Diskussionsforum
Menü

Immer diese proprietären Insellösungen ...!


16.06.2019 10:49 - Gestartet von yes_mc
Weltweiter Standard für das Streamen von Videoinhalten ist Miracast und für das Streamen von Audioinhalt Bluetooth mit aptX (aptX2)!
Beides kann Apple nicht und wird es wohl auch so schnell (nie ?) nicht können.
Apple und Multimedia in hoher Qualität waren schon immer Antagonismen ...
Menü
[1] Pitt_g antwortet auf yes_mc
16.06.2019 14:16
Mehr gibt's nicht zu sagen, na mal gucken, QI hat sich Apple doch auch schon gebeugt, ich warte noch auf USB-C am IPhone, dann könnte ich es mir so langsam mal wieder überlegen. Aber nur langsam
Menü
[2] chrispiac antwortet auf yes_mc
17.06.2019 11:23
Benutzer yes_mc schrieb:
Weltweiter Standard für das Streamen von Videoinhalten ist Miracast und für das Streamen von Audioinhalt Bluetooth mit aptX (aptX2)!
Beides kann Apple nicht und wird es wohl auch so schnell (nie ?) nicht können.
Apple und Multimedia in hoher Qualität waren schon immer Antagonismen ...

Nur weil Miracast ein Standard der WiFi-Alliance ist, heißt es noch lange nicht das es ein verpflichtender, weltweiter Standard ist. Es ist ja nicht nur Apple, das mit AirPlay eigene Wege geht, Samsung geht mit „Screen Mirroring“ genauso eigene Wege, wie Intel mit „Wireless Display (WiDi)“ und einige mehr. Klar wäre es schön, wenn Miracast eine weite Verbreitung finden würde und zumindest für Apple gibt es Apps, die das zu ermöglichen versuchen (bis Apple wieder Steine in den Weg legt), aber eine konsequenter Standard würde veröffentlicht und es gäbe die Möglichkeit der Zertifizierung. Da aber nur Partner der WiFi-Alliance Zugang zu den Unterlagen haben (zu denen auch Apple gehört) ist es auch nur proprietärer Schei*, der noch nicht einmal konsequent weiterentwickelt wird. Da ist, laut Standard soweit bekannt, noch immer bei HDTV (1080p) Schluß. AirPlay2 kann schon 4k streamen und das ohne Lotteriespiel, ob Sender und Empfänger mangels Zertifizierung überhaupt zusammenarbeiten. Auch wenn mehr Auflösung nicht unbedingt bessere Qualität bedeutet, geht Apple zumindest aktuelle Wege während Miracast wegen Streitigkeiten innerhalb der WiFi-Alliance über die Weiterentwicklung auf der Stelle tritt.

Nicht das ich propritäre Lösungen mag, ich bevorzuge auch offene Standards, aber Miracast ist weit davon entfernt und die Applelösung funktioniert weitgehend benutzerfreundlich unkompliziert ohne technisches Voodoo aufführen zu müssen, ob es zwischen verschiedenen Sendern/Empfängern unterschiedlicher Hersteller auch funktioniert, wie man es bei einem Standad erwarten würde.

Und aptX/aptX2 Lösungen gibt es auch für Apple. Nur weil Apple die Protokolle nicht in seinem Bluetooth-Stack aufnimmt, heißt es nicht, das findige Entwickler nicht entsprechende Apps anbieten. Wenn einem daran liegt, findet man entsprechede Apps in dem Apple App Store. Ggf. muß man einige Euros einsetzen, wer aber nach entsprechenden Lösungen sucht, wird sie auch für Applegeräten finden.
Menü
[2.1] yes_mc antwortet auf chrispiac
18.06.2019 19:59

einmal geändert am 18.06.2019 20:02
Benutzer chrispiac schrieb:
Benutzer yes_mc schrieb: Nur weil Miracast ein Standard der WiFi-Alliance ist, heißt es noch lange nicht das es ein verpflichtender, weltweiter Standard ist. Es ist ja nicht nur Apple, das mit AirPlay eigene Wege geht, Samsung geht mit „Screen Mirroring“ genauso eigene Wege, wie Intel mit „Wireless Display (WiDi)“ und einige mehr. ...
Von "verpflichtend" habe ich auch nichts geschrieben.
Nur ist eben ein weltweiter Standard nicht umsonst ein weltweiter Standard.
Aber Apple ist ja lange dafür bekannt, sowas zu ignorieren.
Im Übrigen sind WiDi und Screen Mirroring nur andere Begriffe für Miracast, es steckt genau diese Technologie drin! Leider fühlen sich die Anbieter halt "genötigt", immer noch (verwirrende!) zusätzliche eigene Bezeichnungen zu verwenden, um ihre Einzigartigkeit herauszustellen (die es nicht gibt!).

BTW: aptX auf iPhones ist auch mit "Tricks" technisch NICHT möglich, der der Chipsatz das NICHT unterstützt. Eine softwaremäße Umgehung/Nachrüstung ist technisch nicht möglich.