Diskussionsforum
  • 12.06.2019 16:08
    Otomo schreibt

    keine Abzocke

    Abzocke würde ich es nicht nennen, denn der Verursacher profitiert normalerweise nicht von einem ankommenden Anruf. Ich hatte mal gelesen, dass Nebenstellenanlagen gehackt wurden und überlastet werden sollen und in die ganze Welt anrufen. Damit wird die gehackte Firma geschädigt. Deshalb kommen auch immer erneute Anrufe, mit unterschiedlichen Endziffern.
  • 15.06.2019 14:52
    helmut-wk antwortet auf Otomo
    Benutzer Otomo schrieb:
    > Abzocke würde ich es nicht nennen, denn der Verursacher
    >
    profitiert normalerweise nicht von einem ankommenden Anruf.
    >
    Doch, bei bei Bezahldiensten (0900- etc.), die ja dazu da sind, Geld per Telefongespräch einzustechen (etwa die "ruf-mich-an"-Erotiknummern). Solche Bezahldienst-Nummern gibts auch in anderen Ländern, da verdient man sogar bei nem Anruf aus dem Ausland. Also warum nicht ein paar Leute dort in die Falle tappen lassen ....

    > Ich
    >
    hatte mal gelesen, dass Nebenstellenanlagen gehackt wurden und
    >
    überlastet werden sollen und in die ganze Welt anrufen. Damit
    >
    wird die gehackte Firma geschädigt. Deshalb kommen auch immer
    >
    erneute Anrufe, mit unterschiedlichen Endziffern.
    >
    Das war eher, um selber kostenlos telefonieren zu können - auf Kosten der gehackten Firma. Verdienen lässt sich da nix, anders als bei 0900-