Diskussionsforum
  • 05.06.2019 19:03
    3x geändert, zuletzt am 06.06.2019 14:02
    Mister79 schreibt

    Puhhhh

    Ich lass mich überraschen. Bis Dato ist die Plattform Maxdome technisch gesehen weit abgeschlagen. Vom Inhalt habe ich das eigentlich nur noch wegen meiner Frau und deren Arztsendung. Der Rest ist absolut alt und uninteressant und dazu HD max und der Sound hält schon mit Netflix nicht mehr mit. Es fehlt da so einiges an Funktionen. Mal sehen was Joyn macht.

    Werbefinanziert und schon ist mein Interesse gesunken, gegen NULL. Kostenpflichtig ohne Werbung? O.K aber was kostet es und besonders, was gibt es an Inhalten.

    Inhalte von ARD und ZDF holen jetzt keinen mehr hinter dem Ofen hervor. RTL und deren Sendungen? Was denn? Alarm für Cobra und Co? Wie jetzt? Mit Werbung und bezahlt ohne?

    So eine Plattform lebt und stirbt mit den Inhalten und jede einzelne in Deutschland verfügbare mangelt es an wirklichen Inhalten, welche auch eine wirkliche Masse überzeugt!

    Dann muss diese auf Smart TV Geräten auch verfügbar sein. Also eine App. Oder auf dem Apple TV. Senden vom Smartphone an das TV ist wieder so umständlich. Da scheint es auch noch an Hardwarepartner zu scheitern und es muss auch auf älteren Geräten verfügbar sein. Amazon Fire Stick, auf dem TV selbst oder auf Apple TV. Gibt es die App dort nicht, ist es schon Geschichte bevor es gestartet ist.

    Hier versucht man TV Inhalte als Stream zu veröffentlichen. Wenn ich im TV Lust darauf hätte, würden die Zuschauerzahlen nicht stetig sinken.

    Warum sieht man was Erfolg hat und versucht mit dem absoluten Gegenteil was zu schaffen, was im linearen TV schon immer weniger Leute interessiert.

    Ich warte auf den Tag an dem dort die Shows der privaten verfügbar sind und man trotz Abo dann Werbung sieht, wenn diese live übertragen wird. Als Aufzeichnung im Stream?

    Sollen die mal machen, wenn es klappt werde ich es mitbekommen ohne nach Infos zu suchen. Dann gucke ich mir das an. Werde es für mich nach Preis und Inhalt bewerten aber Geld für RTL und Cobra 11 und Co? Never ever. Mit Werbung? Never, never never never und noch 10 mal never.

    Ich sehe es schon gestorben bevor es gestartet ist und bei einer Europa Plattform, habe ich ohne es gesehen zu haben, an Altersbeschränkungen schon meine Zweifel. Genau wie jetzt in den Streaming Mediatheken.

    Edit:

    Es soll bei Joyn die Möglichkeit geben, personalisierte Spots ausspielen zu können also direkt auf den Nutzer zugeschnittene Werbung.

    Zum Launch im Juni sollen eine weitere «jerks»-Staffel und die von Sat.1 bestellte Dramedy «Die Läusemutter» mit Michael Kessler und anderen im Fokus stehen. Ebenfalls Die Dramedy wird eine von 40 Eigenproduktionen sein, die mit deutlichem Zeitvorsprung zu Joyn kommt. Sat.1 plant eine lineare Ausstrahlung nicht vor Spätsommer. Ebenfalls schon ab Juni verfügbar: Die Serien «Single Diaries» und «Technically Single». Zum Start sind auch Themenchannels im Angebot; etwa "Motor Trend" und "Food Network" das Angebot hier soll Stück für Stück wachsen. Von der Serienfront grüßt auch «23 Morde», eine schon vor Jahren für Sat.1 hergestellte Crime-Serie, die aber nie den Weg zu seinem eigentlichen Sender fand. Joyn gibt ihr nun eine Heimat.

    Und schon bin ich mir ganz sicher, diese Plattform wird ein absoluter Reinfall und niemals auch nur zu Amazon und Netflix aufschließen. Für diese Inhalte die dort aufgezählt werden, zahl ich nicht mit persönlichen Daten und schon gar nicht mit harter Währung

    Da gönne ich mir lieber den kommenden Disney und schieße Maxdome umgehend ab.

    Wie schon gesagt, linear möchten das oben genannte immer weniger Leute sehen und auf dem Stream wird es nicht besser. Wie gestern noch von mir vermutet, es fehlt an Inhalten mit denen man die Leute fesseln kann.

    In der kostenlosen gibt es nicht nur Werbung, es gibt auch 1 Folge einer Serie zum anfixen... Die spinnen doch bei unseren TV Anstalten.

    Und was die nicht vergessen dürfen, die Meisten oder viele, gucken es allein schon wegen der Zwangsabgabe nicht mehr. Ich persönlich muss diese bezahlen aber werde mir vorher die Hände abhacken, als deren ist, den die ausstrahlen auch nur ansatzweise anzugucken.

    Ich nehme Wetten an, in einem Jahr ist Joyn noch erfolgsloser als es Maxdome selbst ist. Besonders wenn wir es mit Netflix und Amazon vergleichen...

    Mit den Infos bis Dato fehlt es allein schon an Hardware zur Verbreitung. Mal sehen was Ende diesen Monats dann sichtbar ist und was es zum Start hergibt. Ich wette es wird eine Lachnummer an verfügbaren Inhalten.
  • 13.06.2019 03:56
    sushiverweigerer antwortet auf Mister79
    Auch wenn du es in deiner Blase nicht verstehst, die meisten gucken immer noch normales TV und zahlen nicht 10-15 € monatlich für Streaming.

    Und es sollten sich unter den rund 100 deutschen TV-Sendern auch genügend Sendungen für jeden Geschmack finden. Die Masse ist nicht bereit für Streaming zusätzlich zu zahlen.

    > Wie gestern noch von mir vermutet, es fehlt an Inhalten mit
    >
    denen man die Leute fesseln kann.

    Oh ein Hellseher.

    > Und was die nicht vergessen dürfen, die Meisten oder viele,
    >
    gucken es allein schon wegen der Zwangsabgabe nicht mehr.

    Welche Zwangsabgabe? Fürs Privat-TV gibt's keine Zwangsabgabe.
  • 13.06.2019 06:02
    einmal geändert am 13.06.2019 06:17
    Mister79 antwortet auf sushiverweigerer
    Benutzer sushiverweigerer schrieb:
    > Auch wenn du es in deiner Blase nicht verstehst, die meisten
    >
    gucken immer noch normales TV und zahlen nicht 10-15 €
    >
    monatlich für Streaming.
    >
    > Und es sollten sich unter den rund 100 deutschen TV-Sendern
    >
    auch genügend Sendungen für jeden Geschmack finden. Die Masse
    >
    ist nicht bereit für Streaming zusätzlich zu zahlen.

    Für jeden Geschmack? Mein Geschmack wird von den öffentlichen schon lange nicht mehr gestillt. Also jeden Geschmack?

    Was ist denn für dich die Masse? Wenn ich mir Netflix angucken oder Amazon, dann ist die Anzahl der Kunden verdammt hoch. Fassen wir die Kundenzahl zusammen, dann ist diese höher als die Einschaltquote von ARD. Lineares TV ist rückläufig. Da braucht es keine Glaskugel, damit kämpfen die öffentlichen und auch die privaten. Die Privaten leiden mit sinkenden Werbeeinnahmen noch höher, während die öffentlichen ja zwangsfinanziert sind. Besonders weil du sagst, dass nicht jeder bereit ist für Streaming zu bezahlen. Wie hoch meinst du währe die Quote für die GEZ wenn diese freiwillig wäre?
    >
    >
    > Oh ein Hellseher.

    Ne aber es wurde ja aufgezählt was dort laufen soll. Ich hab es für dich mal rauskopiert

    Zudem gibt es ein On-Demand-Angebot an eigen­produ­zierten Serien, Shows, Previews sowie lokale Inhalte. Den kosten­pflich­tigen US-Strea­ming­diensten wie Netflix oder Amazon Prime will Conze nun vor allem auch mehr eigen­produ­zierte Filme und Live-Shows entge­gensetzen.
    >
    > Welche Zwangsabgabe? Fürs Privat-TV gibt's keine Zwangsabgabe.

    Ähhh doch, HD+! Aber da sind die ja schon mit der Abschaltung von SD schnell wieder zurückgerudert.

    Und du hast schon gelesen, dass dort auch Inhalte der öffentlich rechtlichen Mediatheken verfügbar gemacht werden sollen?

    Ich für meinen Teil sehe das man versucht Joyn zu einem Europäischen Master Streaming aufzupumpen. Das wird nix werden, aus meiner Sicht.

    Aber der 18.06 ist ja nicht mehr lange. Dann werden wir genau sehen was dort inhaltlich verfügbar ist.
  • 13.06.2019 08:11
    radiopirat antwortet auf Mister79
    >Werde meine Zeit mit Fernsehn nicht vergeuden,es lohnt sich nicht.Das wird einem sehr einfach gemacht, denn das Meiste ist Langweilig und vieles tut richtig weh.
    Technisch sollen die ruhig SD abschalten,ein TV Gerät kostet wenig und wer kein LMB
    austauschen möchte,soll es sein lassen,er versäumt nichts.Nicht mehr lange und es geht um 4K. Auch hier wird dann ein TV Gerät nötig was diesen Standard kann.Die meisten neueren TVs können es und die Umstellung geschieht ohne Probleme,hier wird es wohl an den Veranstaltern liegen das Deutschland einmal mehr den Anschluss verlieren wird.Vom Kabel,oder Internet TV rede ich lieber erst gar nicht,das wird uns noch mehr einschränken und hier können die Medienräte sich so richtig austoben.