Diskussionsforum
  • 30.05.2019 13:43
    3x geändert, zuletzt am 30.05.2019 13:45
    Brunnenwasser schreibt

    ...und die Erde ist eine Scheibe

    Raum Stuttgart hier. Ich kann den Kasten mit Glasfaseranschluß von meinem Fenster aus sehen, der steht dort seit 2017. Bekommen habe ich diesen bis heute nicht. Wettbewerber haben hier keine Chance, Sie bekommen von der Telekom einen "Schnittstellenfehler" gemeldet. Wendet man sich an die Telekom, hängen sie einen an den Nachbarort mit 384 kb/s dran. Denn auch die Ports für normales VDSL sind hier alle belegt.
    Das "Prinzip Hoffnung" funktioniert nicht mehr. Bis wir auch nur annähernd im Gigabitbereich surfen, sind wir alle alt und grau.
  • 02.06.2019 10:25
    Stuttgarter antwortet auf Brunnenwasser
    Schon ganz schön gaga, bei Ihnen will Big Magenta nur Schmalspur-DSL zur Verfügung stellen obwohl der Mehraufwand überschaubar wäre und hier in Stuttgart wird der digitalen Maximalversorgung mit Glasfaser noch einen draufgesetzt und das ganze auch noch mit Steuergelder gefördert.
  • 02.06.2019 22:01
    Brunnenwasser antwortet auf Stuttgarter
    Benutzer Stuttgarter schrieb:
    > Schon ganz schön gaga, bei Ihnen will Big Magenta nur
    >
    Schmalspur-DSL zur Verfügung stellen obwohl der Mehraufwand
    >
    überschaubar wäre und hier in Stuttgart wird der digitalen
    >
    Maximalversorgung mit Glasfaser noch einen draufgesetzt und das
    >
    ganze auch noch mit Steuergelder gefördert.

    Man wird bescheiden, und freut sich wenn es überhaupt einen Anschluss gibt. Könnte mein 2. Buch über die Telekom damit füllen, aber das könnten wir ja alle schreiben.

    Bin übrigens Landkreis Esslingen, südlicher Teil. Wir sind halt nicht Großstadt, aber dass der Nachbar mit 50.000 surft und ich nicht, will mir einfach nicht in den Kopp.
  • 04.06.2019 07:15
    marius1977 antwortet auf Brunnenwasser
    Benutzer Brunnenwasser schrieb:
    > Raum Stuttgart hier. Ich kann den Kasten mit Glasfaseranschluß
    >
    von meinem Fenster aus sehen, der steht dort seit 2017.
    >
    Bekommen habe ich diesen bis heute nicht. Wettbewerber haben
    >
    hier keine Chance, Sie bekommen von der Telekom einen
    >
    "Schnittstellenfehler" gemeldet.

    Was genau ist das? Nun ein Glasfaserausbau im Ort oder VDSL-Verteiler? Ich vermute eher letzteres. Dann hat dies hier nichts mit dem Artikel zu tun. Da gehts um FTTH/FTTB, also Glasfaser bis ins Haus und nicht um kupferbasierte DSL-Technik.
  • 04.06.2019 11:33
    Brunnenwasser antwortet auf marius1977

    > Was genau ist das? Nun ein Glasfaserausbau im Ort oder
    >
    VDSL-Verteiler? Ich vermute eher letzteres. Dann hat dies hier
    >
    nichts mit dem Artikel zu tun. Da gehts um FTTH/FTTB, also
    >
    Glasfaser bis ins Haus und nicht um kupferbasierte DSL-Technik.

    - Glasfaser für Super Vectoring seit 2017 im Ort, aber nicht angeschlossen
    - VDSL für jeden, wenn ein Port frei ist

    Planwirtschaft trifft auf Technologiestandort D

    Passt für mich hervorragend zu Thema. ENDE