Diskussionsforum
  • 10.05.2019 17:59
    hansbrel schreibt

    ...muss man recht geben...

    ...das vf eine Coop mit o2 Anbietet und dann wohl sogar noch eine kastrierte Variante für o2 ist alles andere als ein gutes Signal.

    Vf sollte sich überlegen, ob sie für diesen Wahnsinnsbesitz nicht etwas echtes anbieten wollen. Schwer wird es damit genug.

    Wenn ich es ihnen sagen würde, hieße es....probiert es mal ehrlich.

    A) jeder darf
    B) es wird nie eine drosselung geben
    C) Zuschauern eine stark freie Auswahl and Hardware bieten sowohl bei Internet als tv
    D) gerechte Verteilung von Geldern
    E) Glasfaserausbau ist Pflicht und muss immer Vorrang haben
    F) Keine Wucher Preise..für Kunden und andere Anbieter...welche Sicherheit kann man bieten
    Ziel ist ehrlicher Profit durch Kunden und Mieter der Netze


    Dann sieht es eher denkbar aus....so wie ich die Bedenken gelesen habe...

    Dürfte dann aber immer noch eine schwere fahrt werden...


    So gesehen....Kartellämter hätten hier schon längst zu hohen 90% in diese Schema handeln müssen
  • 10.05.2019 19:08
    chrissaso780 antwortet auf hansbrel
    Benutzer hansbrel schrieb:
    > ...das vf eine Coop mit o2 Anbietet und dann wohl sogar noch
    >
    eine kastrierte Variante für o2 ist alles andere als ein gutes
    >
    Signal.
    >
    > Vf sollte sich überlegen, ob sie für diesen Wahnsinnsbesitz
    >
    nicht etwas echtes anbieten wollen. Schwer wird es damit genug.
    >

    Vodafone hat was echtes Angeboten. Die haben ein Zugeständnis Katalog vorgelegt der jetzt ein Markttest bestehen muss. Die EU Kommission haben gute Simulatoren. Der Simulator wird zeigen ob das was taugt. Vielleicht hat die Bulga recht oder es ist nur ein übertriebenes gehate inclusive Fake News.

    Das wird die Zukunft zeigen.
  • 19.10.2019 14:05
    einmal geändert am 19.10.2019 14:07
    38385901 antwortet auf hansbrel
    Benutzer hansbrel schrieb:
    > ...das vf eine Coop mit o2 Anbietet und dann wohl sogar noch
    >
    eine kastrierte Variante für o2 ist alles andere als ein gutes
    >
    Signal.
    >
    > Vf sollte sich überlegen, ob sie für diesen Wahnsinnsbesitz
    >
    nicht etwas echtes anbieten wollen. Schwer wird es damit genug.
    >
    > Wenn ich es ihnen sagen würde, hieße es....probiert es mal
    >
    ehrlich.
    >
    > A) jeder darf
    > B) es wird nie eine drosselung geben
    >
    C) Zuschauern eine stark freie Auswahl and Hardware bieten
    >
    sowohl bei Internet als tv
    > D) gerechte Verteilung von Geldern
    >
    E) Glasfaserausbau ist Pflicht und muss immer Vorrang haben
    >
    F) Keine Wucher Preise..für Kunden und andere Anbieter...welche
    >
    Sicherheit kann man bieten
    >
    Ziel ist ehrlicher Profit durch Kunden und Mieter der Netze
    >
    >
    > Dann sieht es eher denkbar aus....so wie ich die Bedenken
    >
    gelesen habe...
    >
    > Dürfte dann aber immer noch eine schwere fahrt werden...
    >
    >
    > So gesehen....Kartellämter hätten hier schon längst zu hohen
    >
    90% in diese Schema handeln müssen
    Vodafone ist ein britisches Unternehmen, das NUR auf schnellen Profit geeicht ist. Die werden nicht von ihrer Linie abweichen, besonders jetzt nicht. VF wird sich auch noch Pyur (Telecolumbus usw.) den letzten Kabelbetreiber des alten Koaxialnetzes einverleiben wollen. Danach werden alle Töchter unter dem Namen Vodafone Deutschland vereint werden. Schon heute sieht man die schnelle Integration von Unitymedia in den Konzern. Vodafone DSL Kunden werden zum Umstieg auf Kabelinternet genötigt. Den Mitarbeitern drohen Kündigungen. Eine schöne rote Zukunft mit Vodafone......