Diskussionsforum
  • 06.05.2019 13:38
    r o s s i n schreibt

    Nur eine bestimmte Bezahlmethode anbieten ist unangemessen verbraucherfeindlich

    Aus Verbraucherschutzseite ist es eine unangemessene Benachteiligung, ausschließlich nur eine bestimmte Bezahlmethode (PayPal) zu zulassen. Nicht jeder möchte möchte sich extra dafür bei PayPal anmelden müssen. Demzufolge muss hier auch Lastschriftverfahren zugelassen werden.
  • 06.05.2019 13:59
    einmal geändert am 06.05.2019 14:02
    x-user antwortet auf r o s s i n
    RE: unangemessen verbraucherfeindlich
    Benutzer r o s s i n schrieb:
    > Aus Verbraucherschutzseite ist es eine unangemessene
    >
    Benachteiligung, ausschließlich nur eine bestimmte
    >
    Bezahlmethode (PayPal) zu zulassen. Nicht jeder möchte möchte
    >
    sich extra dafür bei PayPal anmelden müssen. Demzufolge muss
    >
    hier auch Lastschriftverfahren zugelassen werden.

    Uninteressant auch für mich. Nie werde ich WA und für jeden Furz eine App installieren, Android oder iOS nutze ich am LTE-Stick auch nicht.

  • 06.05.2019 16:41
    writetome antwortet auf x-user
    Benutzer x-user schrieb:
    > Benutzer r o s s i n schrieb:
    > > Aus Verbraucherschutzseite ist es eine unangemessene
    > >
    Benachteiligung, ausschließlich nur eine bestimmte
    > >
    Bezahlmethode (PayPal) zu zulassen. Nicht jeder möchte möchte
    > >
    sich extra dafür bei PayPal anmelden müssen. Demzufolge muss
    > >
    hier auch Lastschriftverfahren zugelassen werden.
    >
    > Uninteressant auch für mich. Nie werde ich WA und für jeden
    >
    Furz eine App installieren, Android oder iOS nutze ich am
    >
    LTE-Stick auch nicht.
    >

    Das wird vermutlich auch nicht die Zielgruppe sein. Man will ja Smartphone Tarife und keinen DSL Ersatz verkaufen
  • 07.05.2019 00:17
    2x geändert, zuletzt am 07.05.2019 00:39
    x-user antwortet auf writetome
    Benutzer writetome schrieb:
    > Benutzer x-user schrieb:
    > >
    > > Uninteressant auch für mich. Nie werde ich WA und für jeden
    > >
    Furz eine App installieren, Android oder iOS nutze ich am
    > >
    LTE-Stick auch nicht.
    >
    > Das wird vermutlich auch nicht die Zielgruppe sein. Man will ja
    >
    Smartphone Tarife und keinen DSL Ersatz verkaufen

    Wozu nutzen sie wohl die sensiblen Daten die erst durch Verknüpfung von App+PayPal+WA anfallen?? Wer Datensparsamkeit beachtet riecht den Braten...!
  • 06.05.2019 14:00
    basti99 antwortet auf r o s s i n
    Benutzer r o s s i n schrieb:
    > Aus Verbraucherschutzseite ist es eine unangemessene
    >
    Benachteiligung, ausschließlich nur eine bestimmte
    >
    Bezahlmethode (PayPal) zu zulassen. Nicht jeder möchte möchte
    >
    sich extra dafür bei PayPal anmelden müssen. Demzufolge muss
    >
    hier auch Lastschriftverfahren zugelassen werden.


    Wieso muss? Niemand ist gezwungen das Produkt zu kaufen.
  • 06.05.2019 15:35
    Luke13 antwortet auf r o s s i n
    Benutzer r o s s i n schrieb:
    > Aus Verbraucherschutzseite ist es eine unangemessene
    >
    Benachteiligung, ausschließlich nur eine bestimmte
    >
    Bezahlmethode (PayPal) zu zulassen. Nicht jeder möchte möchte
    >
    sich extra dafür bei PayPal anmelden müssen. Demzufolge muss
    >
    hier auch Lastschriftverfahren zugelassen werden.

    Es muss überhaupt nichts
  • 06.05.2019 17:59
    BjWei antwortet auf r o s s i n
    Benutzer r o s s i n schrieb:
    > Aus Verbraucherschutzseite ist es eine unangemessene
    >
    Benachteiligung, ausschließlich nur eine bestimmte
    >
    Bezahlmethode (PayPal) zu zulassen. Nicht jeder möchte möchte
    >
    sich extra dafür bei PayPal anmelden müssen. Demzufolge muss
    >
    hier auch Lastschriftverfahren zugelassen werden.

    Wenn Sie bestimmte eBay-Angebote nutzen wollen, müssen Sie PayPal nutzen. Und hier eben auch, wo ist da das Problem? Dann kaufen Sie eben woanders, wo Ihre bevorzugte Zahlmethode angeboten wird.
    Ich gehe auch zu KaufLand, weil man mir dort Leergut ALLER Art abnimmt und ich mein gesamtes Kleingeld in den Automat schmeißen kann, denn Rest zahle ich dann per Karte. Aber ich käme nie auf die Idee, von denen zu verlangen, daß sie deshalb im Einzelfall so günstig wie das benachbarte Netto-Angebot sein müssen.
    Wer MARKT will, muß auch bereit sein, ihn zu nutzen!
  • 10.05.2019 12:51
    muc80337 antwortet auf r o s s i n
    Benutzer r o s s i n schrieb:
    > Nicht jeder möchte möchte sich extra dafür bei PayPal anmelden müssen.

    Nicht jeder muss sich dafür extra bei PayPal anmelden weil viele bereits eine PayPal Anmeldung haben.

    Aber wer kein PayPal hat muss halt priorisieren. FUNK oder nicht FUNK... das ist hier die Frage ;-)
  • 10.05.2019 17:05
    diddi88 antwortet auf r o s s i n
    Sonderkonditionen?
    Haben die Sonderkonditionen? Standardkonditionen bei PP wären doch:

    Kunde zahlt 0,69 Euro
    0,36 Euro nimmt Paypal

    Somit gerade mal 0,33 Euro für Freenet?
  • 10.05.2019 17:28
    basti99 antwortet auf diddi88
    Benutzer diddi88 schrieb:
    > Haben die Sonderkonditionen? Standardkonditionen bei PP wären
    >
    doch:
    >
    > Kunde zahlt 0,69 Euro
    > 0,36 Euro nimmt Paypal
    >
    > Somit gerade mal 0,33 Euro für Freenet?


    Microzahlungen sind günstiger. Und, wird das Geld täglich eingezogen?
  • 11.05.2019 04:15
    diddi88 antwortet auf basti99
    > Und, wird das Geld täglich
    >
    eingezogen?

    Gute Frage. Wenn ja, da könnten Banken auch Probleme bereiten, erinnere mich, dass meine mal Lastschriften platzen liess, weil Amazon fast täglich etwas abbuchte.

    Aus "Sicherheitsgründen" wurde es blockiert -.-


    Vielleicht kann jemand schreiben, wie oft das Geld von PP schon per Lastschrift eingezogen wurde.
  • 27.05.2019 02:24
    diddi88 antwortet auf basti99
    > Und, wird das Geld täglich
    >
    eingezogen?

    Leider ja.

    Bisher jeden einzelnen Tag 69 Cent abgezogen. Man sollte sich also gut überlegen, ob man das macht. Je nach Bank können dadurch Extrakosten anfallen (z.B. nur X Buchungen pro Monat frei, danach Betrag X pro Buchung etc.)

    Vom vorhandenen PayPal Guthaben wird nichts eingezogen :( Da wäre es doch schön, wenn man per PayPal vorab immer Wochenweise zumindest manuell Geld senden könnte?
  • 11.05.2019 16:49
    timeändmore antwortet auf diddi88
    Benutzer diddi88 schrieb:
    > Haben die Sonderkonditionen? Standardkonditionen bei PP wären
    >
    doch:
    >
    > Kunde zahlt 0,69 Euro
    > 0,36 Euro nimmt Paypal
    >
    > Somit gerade mal 0,33 Euro für Freenet?

    Nie im Leben nehmen die eine so hohe Gebühr bei einem Big Player wie freenet, das ist doch immer so: Je unwichtiger der Einzelne, desto teurer die Gebühren. Das ist doch bei der Post und DHL & Co auch so, oder auch auf dem Strommarkt. Ich denke mal, dass die einen Sonderdeal gemacht haben. Vielleicht ist PP sogar irgendwie an dem Modell mit beteiligt, so nach dem Motto "Wir machen PP noch alltäglicher und vielleicht wird jemand Neukunde, weil er den geilen Tarif nutzen möchte".
  • 12.05.2019 10:57
    hrgajek antwortet auf timeändmore
    Hallo,

    Benutzer timeändmore schrieb:
    > Benutzer diddi88 schrieb:
    > > Haben die Sonderkonditionen?

    Vermutlich. Möglicherweise "hilft" PayPal auch bei der ID-Feststellung, weil es ja keine ID-Prüfung per Video-Chat wie bei Prepaid gibt.

    Im Bestellprozess wird eine Personalausweis/Reisepass Nummer abgefragt. Ich vermute, dass Freenet mindestens eine Plausibilitäts-Prüfung machen kann (Prüfsumme in der Nummer). PayPal "kennt" den Kunden ja, da er irgendeine Bezahlmethode Bankkonto, Kreditkarte hinterlegt hat.