Diskussionsforum
  • 29.04.2019 20:20
    Chris111 schreibt

    Ich hatte vergeblich gehofft.....

    "Bei Anrufen von Deutsch­land in das EU-Ausland gelten ab 15. Mai neue, von der EU fest­ge­setzte Höchst­grenzen. Diese Anrufe sollen maximal 22,61 Cent kosten, SMS sind mit 7,14 Cent gede­ckelt. Das werden dann auch die zukünf­tigen Stan­dard-Preise von Voda­fone sein. "

    .... dass Vodafone auch die Preise VON Deutschland in die EU nun in die Flatrates mit aufnimmt.
    Bei Vodafone ist das in Ungarn schon seit ca. 1 Jahr der Fall.
  • 30.04.2019 10:48
    Otomo antwortet auf Chris111
    > .... dass Vodafone auch die Preise VON Deutschland in die EU
    >
    nun in die Flatrates mit aufnimmt.
    >
    Bei Vodafone ist das in Ungarn schon seit ca. 1 Jahr der Fall.

    wie soll das Unternehmen dann vernünftige Gehälter zahlen, wenn alles für lau angeboten wird? Die Deutschen sind so reich, die sollen auch angemessen zahlen.
  • 30.04.2019 11:20
    2x geändert, zuletzt am 30.04.2019 11:29
    Chris111 antwortet auf Otomo
    Benutzer Otomo schrieb:
    > > .... dass Vodafone auch die Preise VON Deutschland in die EU
    > >
    nun in die Flatrates mit aufnimmt.
    > > Bei Vodafone ist das in Ungarn schon seit ca. 1 Jahr der Fall.
    >
    > wie soll das Unternehmen dann vernünftige Gehälter zahlen, wenn
    >
    alles für lau angeboten wird? Die Deutschen sind so reich, die
    >
    sollen auch angemessen zahlen.

    Otomo, da stimme ich Dir zu 100% zu. Preise müssen fair sein, und die Aktionäre müssen ja auch was verdienen dürfen.
    Aber: Die Unterschiede zwischen den Ländern sind etwas zu groß. Schaut Euch mal die Preise in Italien und UK an. Da verramscht Vodafone seine Minuten buchstäblich inkl Verbindungen INS EU Ausland in den Red Tarifen, während in Deutschland 2-3 fach höhere Preise für die vergleichbaren Pakete aufgerufen warden und für die internationalen Verbindungen extrag gezahlt warden muss.. Wenn der Weg dahin geht, dass sich alle Anbieter "einigen", höhere Preise zu berechnen, auch gut.
    Nur Dumpingpreise in UK und Italien und 3 fach höhere Preise in Deutschland, das gefällt mir nicht.
  • 30.04.2019 13:40
    Otomo antwortet auf Chris111
    > Nur Dumpingpreise in UK und Italien und 3 fach höhere Preise in
    >
    Deutschland, das gefällt mir nicht.

    Müssen diese Anbieter auch ein paar Milliarden Euro an den Staat für die Frequenzvergabe zahlen?
  • 30.04.2019 14:51
    Whoami antwortet auf Otomo
    Benutzer Otomo schrieb:
    > > Nur Dumpingpreise in UK und Italien und 3 fach höhere Preise in
    > >
    Deutschland, das gefällt mir nicht.
    >
    > Müssen diese Anbieter auch ein paar Milliarden Euro an den
    >
    Staat für die Frequenzvergabe zahlen?

    Nein, müssen sie nicht, da die dortigen Regierungen das finanziell etwas anders handhaben und daher mehr Geld für andere Sachen über haben.
  • 30.04.2019 11:01
    Whoami antwortet auf Chris111
    Benutzer Chris111 schrieb:
    > "Bei Anrufen von Deutsch­land in das EU-Ausland gelten ab 15.
    >
    Mai neue, von der EU fest­ge­setzte Höchst­grenzen. Diese
    >
    Anrufe sollen maximal 22,61 Cent kosten, SMS sind mit 7,14 Cent
    >
    gede­ckelt. Das werden dann auch die zukünf­tigen
    >
    Stan­dard-Preise von Voda­fone sein. "
    >
    > .... dass Vodafone auch die Preise VON Deutschland in die EU
    >
    nun in die Flatrates mit aufnimmt.
    > Bei Vodafone ist das in Ungarn schon seit ca. 1 Jahr der Fall.

    Wenn du noch eine Weile wartest, wird seitens der EU auf die Vorgabe kommen, dass diese Kosten komplett wegfallen und es über eine Flat abgedeckt wird. Allerdings kann das noch dauern. Die Einführung der EU-Roaming Flat im EU-Ausland hatte auch fast 8 Jahre gedauert bis zur Umsetzung. Kommen wird die auf jeden Fall, sofern es dann die EU noch gibt ;)