Diskussionsforum
  • 29.04.2019 14:08
    sk027556 schreibt

    Kein Mehrwert für den Verbraucher

    Die DVB-T2 Infrastruktur ist noch gar nicht vollständig ausgerollt und schon wird deren Abbau in die Welt gesetzt.
    Was soll das denn? Anscheinend langweilen sich die Technikexperten des Bayerischen Rundfunks. Habt ihr kein Privatleben und andere Hobbies?
    Kommunkationskanäle, die nicht von Mobilfunk- oder Festnetz-Providern abhängen, sollten unbedingt erhalten bleiben.
    Ausserdem würde schon wieder jede Menge Elektroschrott entstehen sowie der Energieverbrauch durch neue Settop-Boxen unnötig gesteigert werden. Nicht jeder will oder kann sich alle vier bis fünf Jahre ein neues Fernsehgerät kaufen.


  • 29.04.2019 15:33
    r o s s i n antwortet auf sk027556
    Die Technik schreitet weiter !
    > Die DVB-T2 Infrastruktur ist noch gar nicht vollständig
    >
    ausgerollt und schon wird deren Abbau in die Welt gesetzt.
    >
    Ausserdem würde schon wieder jede Menge Elektroschrott
    >
    entstehen sowie der Energieverbrauch durch neue Settop-Boxen
    >
    unnötig gesteigert werden. Nicht jeder will oder kann sich alle
    >
    vier bis fünf Jahre ein neues Fernsehgerät kaufen.
    1. Es ist nicht vorgesehen die DVB-T2 Frequenzen nach 2030 zu sichern. 2. Dazu kommt, wer will sich 2030 noch mit 1080p HD abfinden wenn jetzt schon 4k Geräte von Käufern bevorzugt werden und die verfügbare Bandbreite bei DVB-T2 für die 4k Norm nicht ausreicht.
  • 09.05.2019 21:35
    sk027556 antwortet auf r o s s i n
    Benutzer r o s s i n schrieb:
    > 1. Es ist nicht vorgesehen die DVB-T2 Frequenzen nach 2030 zu
    >
    sichern. 2. Dazu kommt, wer will sich 2030 noch mit 1080p HD
    >
    abfinden wenn jetzt schon 4k Geräte von Käufern bevorzugt
    >
    werden und die verfügbare Bandbreite bei DVB-T2 für die 4k Norm
    >
    nicht ausreicht.
    Vielen Dank für das kompetente Feedback. In 10 Jahren wird noch sehr viel Wasser die Isar herunterfliessen. Da werden so manche Karten neu gemischt werden.
    Angeblich hat HUAWEI schon jetzt Smart TVs mit 5G-Modem in der Pipeline.
    Dann müssen nur noch die Free-TV-Produktionen wie Tatort mit 4K nachziehen.