Diskussionsforum
  • 21.04.2019 10:12
    Mister79 schreibt

    Joa

    von mir aus kann der 2G Standard auch weg. Die Frequenzen könnten besser anders eingesetzt werden.

    Dann müssen M2M Module halt getauscht werden. Ist ja jetzt nicht so, als würde man das nicht teilweise von ISDN kennen und mit dem Umstieg auf VOIP. Auch dort sind Anlagen ausgetauscht worden. Bevor jetzt wieder einer damit kommt, dass kein Standard so gut ausgebaut ist wie 2G, ja, ist so...

    4G soll es ja werden, was den flächendeckenden Ausbau betrifft. Wir werden es sehen, ob es jemals so kommen wird.
  • 21.04.2019 10:50
    Ratlos1968 antwortet auf Mister79
    Es ist absoluter wirtschaftlicher Unfug 4 Netze parallel auszubauen und vor allem zu betreiben. Also ich könnte mir in Deutschland auch zunächst eine Abschaltung von 3G vorstellen. Das man sich hier schwer tut, könnte auch an den hohen Lizenzkosten, die man im Größenwahn geboten hat, liegen. Die haben vielleicht noch nicht alle abgeschrieben.
    Ich behaupte zumindest 99 % der genutzten Handys sind LTE fähig.
  • 21.04.2019 11:15
    Mister79 antwortet auf Ratlos1968
    Benutzer Ratlos1968 schrieb:
    > Es ist absoluter wirtschaftlicher Unfug 4 Netze parallel
    >
    auszubauen und vor allem zu betreiben.

    Richtig, 3G baut keiner mehr. O2 pflanzt noch mal hier und dort einen hin. Vermutlich Resteverwertung von einem anderen umgebauten Standort. Aber auch dort kannst du an einer Hand abzählen was in einem Jahr mit neuem 3G passiert.

    In der Tat ist es unsinnig 4 Standards parallel zu betreiben. Wenn die sich mal mit 4G mehr ins Zeug legen würden, könnte 3G und 2G weg. Die drei Roaming Leute aus dem Ausland... Ob sich das rechnet? Kann ich nicht beurteilen. Am Ende wird meiner Glaskugel nach O2 das 3G am längsten Betreiben. Weil Sie es brauchen und deren 4G in der Fläche nicht in Fahrt kommt.

    Naja, juckt ja so oder so keinen was wir hier denken, die tun so oder so was Sie wollen...
  • 21.04.2019 13:27
    x-user antwortet auf Ratlos1968
    Benutzer Ratlos1968 schrieb:

    > Ich behaupte zumindest 99 % der genutzten Handys sind LTE
    >
    fähig.

    99% niemals, maximal 50. Und viele nutzen noch sporadisch ein Zweithandy, weil es kaum Dualsim Angebote gab, oft ohne LTE.

  • 21.04.2019 16:04
    Boob14 antwortet auf Ratlos1968
    > Also ich könnte mir in
    > Deutschland auch zunächst eine Abschaltung von 3G vorstellen.
    >
    Das man sich hier schwer tut, könnte auch an den hohen
    >
    Lizenzkosten, die man im Größenwahn geboten hat, liegen.
    >
    Ich behaupte zumindest 99 % der genutzten Handys sind LTE
    >
    fähig.

    Die teuren UMTS Frequenzen, die 2000 ersteigert wurden, laufen Ende 2020 aus. An den Frequenzen waren 3G Ausbauverpflichtungen und eine 3G Dienstanbieter Verpflichtung verknüpft, die wirtschaftlich nicht mehr nutzbar ist. Wenn die gegen Ende dieses Jahres mit der 3G Abschaltung anfangen, dürfte das bis der letzte 3G Mast abgeschaltet wird, locker 1 Jahr und mehr vergehen.
  • 21.04.2019 11:21
    Boob14 antwortet auf Mister79
    In der Schweiz wird auf 900MHz 3G und 2G parallel gesendet. In DE wird für 3G nur 2100MHz genutzt. 2G zu beenden dürfte deutlich aufwändiger sein, als 3G zu beenden.

    Die ganzen DE Maut Units können nur 2G only. Das betrifft hier richtig viele langlebige Geräte. Da muss man mit viel zu viel Wiederstand rechnen. 2G abschalten wagt hier keiner.
  • 21.04.2019 11:33
    Mister79 antwortet auf Boob14
    Benutzer Boob14 schrieb:

    > Die ganzen DE Maut Units können nur 2G only. Das betrifft hier
    >
    richtig viele langlebige Geräte. Da muss man mit viel zu viel
    >
    Wiederstand rechnen. 2G abschalten wagt hier keiner.

    Vermutlich. Ist an den Mautsystemen nicht auch die Telekom beteiligt? Ob diese Interesse hat an 2G?

    Ich habe keine Ahnung aber generell ist an deiner Aussage was dran.
  • 21.04.2019 15:55
    Boob14 antwortet auf Mister79
    > > Die ganzen DE Maut Units können nur 2G only. Das betrifft hier
    > >
    richtig viele langlebige Geräte. Da muss man mit viel zu viel
    > >
    Wiederstand rechnen. 2G abschalten wagt hier keiner.
    >
    > Vermutlich. Ist an den Mautsystemen nicht auch die Telekom
    >
    beteiligt? Ob diese Interesse hat an 2G?

    Toll Collect wurde vom Staat übernommen. Toll Collect verleiht kostenlos die 2G only OBUs, die bei einer 2G Abschaltung Elektroschrott wären. Im Vodafone Netz sollen auch sehr viele 2G only Geräte von Großkunden aktiv sein. Da wird vieles noch mit SMS gesteuert.

    Die DE Netzbetreiber werden eine 2G Abschaltung nicht wagen, weil die dann viele aktivierte Sim Karten verlieren würden. Ist nicht gut für die Geschäftszahlen der AGs.

    Eine UMTS Abschaltung wird in Deutschland nur Privatkunden mit älteren Smartphones treffen, die 3G Datenverbindungen nutzen. Deren Widerstand dürfte gegen Null gehen. Ein besseres Smartphones gibt es schon für unter 150E.