Diskussionsforum
  • 15.04.2019 10:33
    einmal geändert am 15.04.2019 10:39
    x-user schreibt

    Rückkanal

    Der Rückkanal als Vorteil? Für die Datenspechte? Wenn der nicht optional abschaltbar ist kommt mir sowas nicht ins Haus oder gar ins Auto.
  • 15.04.2019 11:09
    einmal geändert am 15.04.2019 11:11
    flatburger antwortet auf x-user
    Benutzer x-user schrieb:
    > Der Rückkanal als Vorteil? Für die Datenspechte? Wenn der nicht
    >
    optional abschaltbar ist kommt mir sowas nicht ins Haus oder
    >
    gar ins Auto.
    Hier eine Info-Folie von Radio Dreyeckland zu der Problematik:
    https://rdl.de/sites/default/files/rdl-dab5g-flyer-04.pdf
    mfG
  • 22.04.2019 14:54
    helmut-wk antwortet auf flatburger
    Benutzer flatburger schrieb:
    > Hier eine Info-Folie von Radio Dreyeckland zu der Problematik:
    >
    https://rdl.de/sites/default/files/rdl-dab5g-flyer-04.pdf
    >
    Lesenswert. Da wird deutlich, dass es neben der technischen Frage auch um Politik geht.

    Ohne die ÖR Sender hätten wir vermutlich auch schon eine Art Trump im Kanzleramt. Weil immer mehr Leute, sie wären schlauer, wenn sie sich von Google&Co verblöden lassen.
  • 16.04.2019 09:07
    berndmobile antwortet auf x-user
    Benutzer x-user schrieb:
    > Der Rückkanal als Vorteil? Für die Datenspechte? Wenn der nicht
    >
    optional abschaltbar ist kommt mir sowas nicht ins Haus oder
    >
    gar ins Auto.

    Stell dir mal vor es Radio wird über 5G gesendet:

    Heute haben wir schon Lücken im Netz, manchmal über KM weit. Nun stell dir mal vor wie es dann bei Mobilfunk aussehen würde wenn du versuchst Radio zu hören im Stream. Heute ist es über 4G oft nicht möglich während der Fahrt einen Stabilen Kanal zu halten, außer vielleicht in Stadtgebiete. Aber auch da ist es je nach Anbieter Glücksache. Ich wohne in Saarbrücken, der Landeshauptstadt des Saarlandes. Nähe Bahnhof. Man sollte ja meinen das Rund um den HBF des Saarlandes das Netz gut ausgebaut sein sollte. Also dies entspricht auch soweit den Tatsachen, NUR wenn man zufuss geht hat man den Vorteil. Sitzt man jedoch im Auto und fährt schneller als 30 KM/h und geht Richtung Jägerfreude https://goo.gl/maps/rtHdQwvx4hM2 was ca. 4 KM sind bricht es Netz von Telekom und O2 ein. Im Zug ist es mehr oder weniger ein Gklücksspiel, mal hält es mal bricht es ab. Und das sozugagen im Stadtkern. Und dann wollen sie Broadcasting drüber senden
  • 16.04.2019 12:28
    x-user antwortet auf berndmobile
    Benutzer berndmobile schrieb:

    > Heute haben wir schon Lücken im Netz, manchmal über KM weit.
    >
    Nun stell dir mal vor wie es dann bei Mobilfunk aussehen würde
    >
    wenn du versuchst Radio zu hören im Stream. Heute ist es über
    >
    4G oft nicht möglich während der Fahrt einen Stabilen Kanal zu
    >
    halten, außer vielleicht in Stadtgebiete. Aber auch da ist es
    >
    je nach Anbieter Glücksache.

    Ja, das wird noch spannend was überhaupt kommen soll, da wird es noch viele Diskussionen und Probleme um den 5G Ausbau geben. Vermutlich wird es noch viele viele Jahre dauern bis es einmal flächendeckend und europaweit funktioniert. Es sind alles noch ungelegte Eier. Gemessen am heutigen 3G/4G Ausbau hier bei uns ist es sehr fraglich ob es dann jemals ein perfektes Netz gibt.

    > Ich wohne in Saarbrücken, der
    >
    Landeshauptstadt des Saarlandes. Nähe Bahnhof. Man sollte ja
    >
    meinen das Rund um den HBF des Saarlandes das Netz gut
    >
    ausgebaut sein sollte. Also dies entspricht auch soweit den
    >
    Tatsachen, NUR wenn man zufuss geht hat man den Vorteil. Sitzt
    >
    man jedoch im Auto und fährt schneller als 30 KM/h und geht
    >
    Richtung Jägerfreude https://goo.gl/maps/rtHdQwvx4hM2 was ca.
    > 4 KM sind bricht es Netz von Telekom und O2 ein. Im Zug ist es
    >
    mehr oder weniger ein Gklücksspiel, mal hält es mal bricht es
    >
    ab. Und das sozugagen im Stadtkern. Und dann wollen sie
    >
    Broadcasting drüber senden

    Im Auto oder in der Bahn bräuchte es externe Antennen, das sind abgeschirmte Käfige, da geht es nur mit fest verbauten Systemen. Jetzt wird erstmal ausgelotet was sie dem Verbraucher zumuten können, z.B. den umstrittenen Rückkanal...

    NB -- schöne Ecke wo Du lebst...
    wie gerne wäre ich jetzt im Bliesgau :-)

  • 17.04.2019 16:53
    mikiscom antwortet auf x-user
    Benutzer x-user schrieb:
    > Der Rückkanal als Vorteil? Für die Datenspechte? Wenn der nicht
    >
    optional abschaltbar ist kommt mir sowas nicht ins Haus oder
    >
    gar ins Auto.

    Meine Zustimmung. Kann den Vorteil auch nicht erkennen. Und wer auf sowas steht, kann doch heute schon Stream nutzen.