Diskussionsforum
  • 13.04.2019 21:40
    blumes schreibt

    Abschaltung SRG

    Nun wird also die von der Telekom bei Einführung des Kabelfernsehens so gepriesene „Grundversorgung“ endgültig zu Grabe getragen. Der Empfang terrestrischer Sender wird zumindest beim TV beendet. Der ORF ist schon länger raus. DVB-T2 wäre wohl technisch möglich, ist aber nicht erwünscht. Lizenzrechtliches wird vorgeschoben. Dank Kirch und Co muss man sich darüber wohl Gedanken machen. Pay-TV oder „Video on Demand“ wird wohl zunehmend kommen. Ich bin etwas angesäuert. Werde wohl den Vertrag auf Sonderkündigungsrechte prüfen müssen. Dei letzte „Kanalumstellung“ nach Gutsherrenart brachte ja vor allem neue Verkaufs- und PayTv-sender...
    Schade.
  • 14.04.2019 10:33
    einmal geändert am 14.04.2019 10:36
    wolfbln antwortet auf blumes
    Benutzer blumes schrieb:
    > Nun wird also die von der Telekom bei Einführung des
    >
    Kabelfernsehens so gepriesene „Grundversorgung“ endgültig zu
    >
    Grabe getragen. Der Empfang terrestrischer Sender wird
    >
    zumindest beim TV beendet. Der ORF ist schon länger raus.
    >
    DVB-T2 wäre wohl technisch möglich, ist aber nicht erwünscht.
    >
    Lizenzrechtliches wird vorgeschoben. Dank Kirch und Co muss man
    >
    sich darüber wohl Gedanken machen. Pay-TV oder „Video on
    >
    Demand“ wird wohl zunehmend kommen. Ich bin etwas angesäuert.
    >
    Werde wohl den Vertrag auf Sonderkündigungsrechte prüfen
    >
    müssen. Dei letzte „Kanalumstellung“ nach Gutsherrenart brachte
    >
    ja vor allem neue Verkaufs- und PayTv-sender...
    >
    Schade.

    Wie definierst du Grundversorgung? Ein Schweizer öffentlicher Sender soll Grundversorgung in einem deutschen Kabelnetz sein? Das ist schwer nachzuvollziehen, nur weil er früher und z.T. auch heute über die Grenze sendet(e).

    Die SRG hält einige Rechte, die problematisch sind, die auf deutschen Gebiet auszustrahlen, z.B. die Champions League am Mittwoch oder Europa-League am Donnerstag. Häufig kommt da auch Druck von den Sendeanstalten auf die Kabelbetreiber diese Ausstrahlung einzustellen, weil sie eben nur Rechte für das Schweizer Gebiet haben.

    SRG ist jetzt auch kein Sender, der unverschlüsselt über ASTRA ganz Europa ausleuchtet wie bei uns die öffentlich-rechtlichen. Da kann man berechtigt fragen, was eine Blockierung im Ausland soll. Bei ARD/ZDF führt diese Praxis auch effektiv dazu, dass die Anstalten erheblich mehr zahlen müssen für Rechte, da sie angeblich nicht genügend darauf schauen, sie auf das Verbreitungsgebiet einzuschränken.

    Aber es gibt doch ziemlich einfache Wege das alles zum Umgehen. Z.B. das Schweizer Zattoo mit VPN oder Smart Proxy von Deutschland aus. Dort hat man alle Free TV Anstalten aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien und England.