Diskussionsforum
  • 13.04.2019 08:51
    einmal geändert am 13.04.2019 08:52
    Alexander-Kraus schreibt

    Jaja der Tele Tim

    Wenn ich das deutsche Telfonnetzz mitz dem aus Estaland vergleiche,dann haben wir quasi immernoch Steinzeit.

    Ja aicherlist es als Zwischenlösung mit Vectoring Vielerorts besser gewworden mit der Breitbandversorgung.

    Aber ich habe den Eindruck, dass man lieber alls 5 Jahre die gleichen Straßenzüge aufbuddelt, statt es einmal richtig zu machen, und FTTB zu verlegen.
    Wenn FTTB mal da ist, ist FTTH das kleinere Problem. - Hier müssen ja auch ggf die Wohnungseigentümer der Baumaßnahme zustimmen.

    Wenn das in dem Tempo so weitergeht, dann hab ich in 15 Jahren auch locker Gigabit.
    2003 mit DSL Light und 384 k gestartet, hab ich heute 150 Mbit dank Super Vectoring.
    Aber die Anforderungen sind in 15 Jahren an den Traffic auch enorm gestiegen.
    Aktuell reichem mir die 150 Mbit locker aus, aber weiß ich denn, welche Bandbreite ich so in 15 Jahren für das tägliche surfen im Internet, dem Download eines (normalgroßen Softwarepaketes), oder für einen TV Stream in x Qualität brauche? - Aktuell keine Ahnung. - Die Tendenz zeit aber, dass der Traffic immer weiter ansteigen wird. - Also werden auch höhere Bandbreiten gebraucht.

    Was mich stört, ist der Flickenteppich aus Poitik und Wirtschaft, udn Ausbauplänen von x Firmen. - Da passt auch manches nicht zusammen. - Es muss doch möglich sein, ein "Nationales Bünsnis für die Gigabit Gesellschaft" zu gründen, und jeder legt die Karten auf den Tisch wo er ausbauen will, statt dass 5 Anbieter in der Stadt seine eiegene Leitungen verlegen zum gleichen Kunden. - Ich prognostiziere mal, dass der Überwiegende Teil der Privathaushalte nur einen Breitband Internetzugang bucht, und auch bezahlt. - Was nutzen dann 5 Kabel von 5 Anbietern? - Wäre 4x totes Kapital, das woanders dringender gebraucht würde.

    Unser Staat redet doch von Breitbandförderung. - Dann soll er es doch auch in gottesnahmen tun. - Die Zinsen sind für den Staat auf die nächsten Jahre quasi zum Nulltarif zu bekommen, da könnte man auch mal nen paar Milliaden investieren, wenn man denn nur wollte.

    Warum gibt es bei der RegTP keine Stelle, die sich mit einem Deutschlandatlas mal hinsetzt, und die Ausbauaufträhge dahin steuert, wo sie gebraucht werden, mit dem Ziel in 10 Jahren flächendeckend in jedem Privathaushalt in DE Gigabit Internert anbieten zu können?

    Also Tele Tim, wie soll das gehen?