Diskussionsforum
Menü

Kostenpflichtige Auskunftsdienste 11851 - ruinöse Rechnungsforderung


18.07.2002 08:33 - Gestartet von Mo Ping
Mit meiner vorletzten Telefonrechnung forderte ein Anbieter eines kostenpflichtigen Auskunftsdienstes (118... )ca. 800, -- Euro von mir. Wie mir auf Anfrage mitgeteilt wurde, verbinden solche Auskünfte auf Verlangen mit irgendwelchen "Damen" und Ihren teuren 0190-Nummern. Ich hatte zunächst unseren minderjährigen Junior in Verdacht und habe zunächst von dem Anbieter den Nachweis der Entgeltforderung gemäß TKV verlangt, so wie die Mitteilung zu welchen 0190-Nummern hier weiterverbunden wurde.
Nachdem mit der folgenden Rechnung nunmehr sogar über 6.000, -- Euro von mir verlangt werden und ich auch die entsprechenden Einzelverbindungsnachweise gesichtet habe, kommen mir jedoch erhebliche Zweifel ob die daraus hervorgehenden, nächtelangen "Telefonorgien" von unserer Seite überhaupt geführt wurden, zumal diese schier exzessive Benutzung unseres einzigen Haustelefones definitiv aufgefallen wäre. Deshalb vermuten wir hier entweder eine fehlerhafte Abrechung oder anderweitigen Missbrauch. Was kann ich tun, wenn der Anbieter weiterhin behauptet seine Abrechnung sei korrekt, wir jedoch diese Nummern keinesfalls gewählt haben?

Menü
[1] Mo Ping antwortet auf Mo Ping
20.08.2002 21:30
Huhu, weiß keiner Rat, alle in den Ferien. Vier Wochen nichts passiert im Forum? Schade, na dann werd ich dann doch mal die Auskunft anrufen und dort um Rat fragen. :(((
Menü
[2] zocker16 antwortet auf Mo Ping
20.10.2002 03:46
die Auskunft Nr.Kostet 2,99 Kuro die Minute die Auskunft24
findet man in Internet unter Aushunft24 GmbH Hannover
oder so enlich 11824 dar Kosten die Minten auch 2,99 Euro die Minunte bei der 11854 dar sind es 1,99Euo die Minute.