Diskussionsforum
  • 27.03.2019 11:26
    legro schreibt

    .. und was sagt der Akku dazu?

    Wie viele solcher Ladevorgänge hält der Akku eigentlich aus? Wurde neben der Ladetechnik auch der Akku modifiziert? Bringt derOIsterhase wirklich die Eier? ;-)

    Einen derart unkritischen Artikel zu lesen, ist verschenkte Zeit. ;-(
  • 27.03.2019 11:35
    einmal geändert am 27.03.2019 11:36
    Andre Reinhardt antwortet auf legro
    Benutzer legro schrieb:
    > Wie viele solcher Ladevorgänge hält der Akku eigentlich aus?
    >
    Wurde neben der Ladetechnik auch der Akku modifiziert? Bringt
    >
    derOIsterhase wirklich die Eier? ;-)
    >
    > Einen derart unkritischen Artikel zu lesen, ist verschenkte
    >
    Zeit. ;-(

    Hallo legro,


    zunächst einmal vielen Dank, dass Sie ihre Zeit für diesen Beitrag verschenkt haben :-) Xiaomi ist ja kein Hinterbänkler-Hersteller, wenn die ein solches Verfahren für den Massenmarkt in Erwägung ziehen, dürfte das schon Hand und Fuß haben.

    Man kann schlecht kritisieren, was es noch nicht gibt. Deshalb gilt es die Markteinführung abzuwarten, wobei ich allerdings positiv gestimmt bin. Wäre es ein kleiner China-Konzern würde ich mir eher Sorgen machen, ob aus den Smartphones Silvester-Kracher werden.


    Viele Grüße
  • 27.03.2019 13:29
    4x geändert, zuletzt am 28.03.2019 09:54
    legro antwortet auf Andre Reinhardt
    Benutzer Andre Reinhardt schrieb:
    > ..
    > zunächst einmal vielen Dank, dass Sie ihre Zeit für diesen
    >
    Beitrag verschenkt haben :-) Xiaomi ist ja kein
    >
    Hinterbänkler-Hersteller, wenn die ein solches Verfahren für
    >
    den Massenmarkt in Erwägung ziehen, dürfte das schon Hand und
    >
    Fuß haben.

    Ich bringe eigentlich gerne die Zeit auf, immer wieder bei euch vorbeizuschauen und eure Artikel zu lesen. Mir ist noch in bester Erinnerung, dass es vermutlich euer Artikel - "Ich fordere Nachbesserung .. oder so ähnlich" - war, der Samsung nach monatelangem Aussitzen der sog. "stage fright" Lücke dazu bewogen haben mag, doch noch für Abhilfe zu sorgen: Keine zwei Wochen nach der Veröffentlichung eures Artikel gab's dann doch noch den Patch. ;-)

    > Man kann schlecht kritisieren, was es noch nicht gibt. Deshalb
    >
    gilt es die Markteinführung abzuwarten, wobei ich allerdings
    >
    positiv gestimmt bin. Wäre es ein kleiner China-Konzern würde
    >
    ich mir eher Sorgen machen, ob aus den Smartphones
    >
    Silvester-Kracher werden.

    Ja, was soll ich dazu sagen? Wie dem auch sei, diesen Optimismus vermag ich aufgrund meiner Lebenserfahrung ganz und gar nicht zu teilen. Da halte ich's lieber mit den Gesetzen von Murphy: Wenn's direkt funktioniert, liegt der Fehler tiefer.

    Apropos groß versus klein .. Ich denke eher: Kleinvieh macht auch Mist und großes Vieh ..?.. ;-)

    Nein, ich bleibe dabei: So viele Vorschusslorbeeren sind einfach nicht berechtigt. Kritisches Hinterfragen gehört einfach mit dazu. Ein unbedarfter Leser, der diese Begeisterung teilt, könnte sich so am Ende als kostenpflichtiger Betatester sehen müssen.

    Mein Wunsch ist und bleibt: Einer solch revolutionären - ja, durchaus auch mich begeisternden - Lösung sollte man heutzutage stets mit der nötigen Skepsis begegnen. Allein ein Satz à la " Warten wir ab, ob diese Technik sich auch in der Praxis zu bewähren vermag .. oder ähnlich" hätte mich beruhigt und gutgläubige Zeitgenossen zur nötigen Vorsicht ermahnt. ;-)

  • 27.03.2019 17:14
    TechNick antwortet auf Andre Reinhardt
    Xiaomi ist ja kein Hinterbänkler-Hersteller
    Das ist doch kein stichhaltiges Argument. Es gibt auch eine Autoscheinwerferlampe, die heller ist wie Andere. Leider ist sie bereits nach 2-3 Monaten durchgebrannt und muss erneuert werden. Hersteller: Osram (auch kein "Hinterbänkler").

    Akku Fortschritte oder "Durchbrüche" werden schon seit mindestens 20 Jahren immer wieder angekündigt. Leider hat man in der Praxis davon später nie wieder was gehört oder gesehen.
  • 27.03.2019 17:30
    hans91 antwortet auf TechNick
    So sieht es aus. Zumal Xiaomi zwar viele gute Produkte im Portfolio hat, die Komponenten allerdings gar nicht selbst herstellt, insbesondere keine Akkus. Diese bahnbrechenden Akkus müsste Xiaomi also eingekauft haben und da stellt sich die Frage, wieso der Hersteller vorher noch nie etwas von seinem Durchbruch hat verlautbaren lassen und weshalb ausgerechnet Xiaomi exklusiven ersten Zugang dazu erhalten soll. Skepsis ist hier also auf jeden Fall angebracht.