Diskussionsforum
  • 13.03.2019 13:00
    einmal geändert am 13.03.2019 13:02
    MrRob schreibt

    Niemand braucht "Pässe" wenn das Datenvolumen ausreicht

    Die Provider sollten den Quatsch mit der Bevorteilung spezieller von ihnen ausgewählten Dienste endlich sein lassen und die inkludierten Datenvolumen grundsätzlich verzehnfachen. Dann reicht das, um die Dinge mit dem mobilen Datennetz anzustellen, die man tun möchte. - Frei nach Belieben, ohne Bevormundung durch Telekom und Vodafone.
  • 13.03.2019 15:18
    Chris111 antwortet auf MrRob
    Benutzer MrRob schrieb:
    > Die Provider sollten den Quatsch mit der Bevorteilung
    >
    spezieller von ihnen ausgewählten Dienste endlich sein lassen
    >
    und die inkludierten Datenvolumen grundsätzlich verzehnfachen.

    Da müssten die Anbieter aber aus ihrer Sicht der Gewinnmaximierung aber ganz schön dumm sein, das ohne Not zu tun.
  • 13.03.2019 18:13
    Cooki3 antwortet auf Chris111
    Oh, die armen Telekommunikationskonzerne verdienen zu wenig, oder wie sollen wir das verstehen? Im Rest von Europa bekommt man schon längst 30GB und mehr im Monat, warum können wir das nicht?
  • 14.03.2019 02:28
    diddi88 antwortet auf Cooki3

    > Oh, die armen Telekommunikationskonzerne verdienen zu wenig,
    >
    oder wie sollen wir das verstehen? Im Rest von Europa bekommt
    >
    man schon längst 30GB und mehr im Monat, warum können wir das
    >
    nicht?

    Wie Chris schon geschrieben hat: Gewinnmaximierung.

    (Warum sollte ein Anbieter freiwillig mehr bieten / weniger verlangen, wenn Kunden GERNE bereits sind, Ab*****preise zu zahlen? Deutsche Kunden schauen leider nicht, wie es in Nachbarländern aussieht, bzw. lassen sich mit "Aber das darf man doch gar nicht vergleichen" abspeisen. Und so lange das so bleibt....)