Diskussionsforum
  • 09.03.2019 16:47
    angelpage schreibt

    Schlimm, diese Stückwerkplanung im Russischen Roulett

    Allein anhand dieses Artikels entlarvt sich DAB+ als Totgeburt und allein nicht überlebensfähig.

    Eine Grundversorgung kann nur über Internet erreicht werden, nachdem UKW kontraproduktiv kastriert wurde.
  • 10.03.2019 03:34
    Donaldfg antwortet auf angelpage
    Benutzer angelpage schrieb:
    > Allein anhand dieses Artikels entlarvt sich DAB+ als Totgeburt
    >
    und allein nicht überlebensfähig.

    also bisher wird es immer besser.
    >
    > Eine Grundversorgung kann nur über Internet erreicht werden,
    >
    nachdem UKW kontraproduktiv kastriert wurde.

    Wo wurde denn UKW abgeschaltet.
    Hier war UKW immer schon schlecht und oft nur verrauscht zu empfangen.
    Ja über Internet bei den Datenpreisen der Mobilnetzbetreiber eher ein Witz.
  • 10.03.2019 19:43
    industrieclub antwortet auf angelpage
    Benutzer angelpage schrieb:
    > Eine Grundversorgung kann nur über Internet erreicht werden,
    >
    nachdem UKW kontraproduktiv kastriert wurde.

    Nur dass das (mobile) Internet -- mit anderen Worten: der Mobilfunk -- jedenfalls in
    D'land noch mehr Löcher hat als DAB+, obwohl seit 25 Jahren an ihm gebaut wird (an
    DAB+ seit sieben Jahren).
    Die bei DAB+ verwendeten Frequenzen sind außerdem zur Flächendeckung viel besser geeignet als die beim Mobilfunk verwendeten. Für 5G musst du beispielsweise
    alle 500 bis 1000 Meter einen Sendemast aufstellen. Viel Spaß bei dieser Art von
    "Rundfunk"!
  • 13.03.2019 02:46
    flatburger antwortet auf angelpage
    Benutzer flatburger schrieb:
    > Benutzer angelpage schrieb:
    > > Allein anhand dieses Artikels entlarvt sich DAB+ als Totgeburt
    > >
    und allein nicht überlebensfähig.
    > >
    Hier die aktuelle Ausbauplanung 2019 von Media Broadcast

    https://www.media-broadcast.com/fileadmin/Downloads/Presse-Medien/Fotos_Technik/Netzausbau_2019_DAB_Kanal_5C.pdf