Diskussionsforum
Menü

Ich bleibe im O2-Netz


05.03.2019 18:55 - Gestartet von mikiscom
Denn überall wo ich mich aufhalte, habe ich Empfang.
Würde ich in solch einer Gegend wohnen und hätte sogar zu Hause keinen Empfang, würde ich entweder umziehen oder (zur Not) auch zur Telekom wechseln.

Was den Roaming-Aufschlag angeht, finde ich die Idee grundsätzlich gut, würde die aber mangels Bedarfs nicht nehmen.

Und die O2-Schimpfer haben höchstens dann ein Recht zu schimpfen wenn sie in ihrer Gegend ein O2-Funkloch haben. Scheinbar können sie aber nicht verstehen, dass es auch Gegenden gibt, wo O2 keine Funklöcher hat und O2 immer noch der nach Kundenzahlen größte Netzbetreiber ist. Warum sollte jemand mehr bezahlen wenn er die gleiche Leistung auch günstiger kriegen kann?
Menü
[1] nh isso
whalesafer antwortet auf mikiscom
05.03.2019 21:04

einmal geändert am 05.03.2019 21:07
Benutzer mikiscom schrieb:
Denn überall wo ich mich aufhalte, habe ich Empfang. Würde ich in solch einer Gegend wohnen und hätte sogar zu Hause keinen Empfang, würde ich entweder umziehen oder (zur Not) auch zur Telekom wechseln.
[...]
Und die O2-Schimpfer haben höchstens dann ein Recht zu schimpfen wenn sie in ihrer Gegend ein O2-Funkloch haben. Scheinbar können sie aber nicht verstehen, dass es auch Gegenden gibt, wo O2 keine Funklöcher hat und O2 immer noch der nach Kundenzahlen größte Netzbetreiber ist. Warum sollte jemand mehr bezahlen wenn er die gleiche Leistung auch günstiger kriegen kann?

https://www.youtube.com/watch?v=oybivIfkaas
Bei o2 gibt es Free Unlimited für 60€, er im Video bekommt 160 Mbit/s mitten in Stahlbeton. Kann das die drecks Teeelekom auch mit ihren Indoor edge ?!
Menü
[1.1] Felixkruemel antwortet auf whalesafer
05.03.2019 21:38
Benutzer whalesafer schrieb:
Benutzer mikiscom schrieb:

https://www.youtube.com/watch?v=oybivIfkaas Bei o2 gibt es Free Unlimited für 60€, er im Video bekommt 160 Mbit/s mitten in Stahlbeton. Kann das die drecks Teeelekom auch mit ihren Indoor edge ?!

Bei kleinen Wänden wie denen sieht man ja klar deutlich, dass bei O2 ebenfalls LTE1800 reinkommt. Damit hat O2 mit 2CA (800+1800) 30Mhz zur Verfügung. Das erreicht die Telekom auch nur mit LTE1800 was dann ebenfalls ja genauso weit kommt (selbe Standort des Mastes vorrausgesetzt). Dank der höheren Sendeleistung von LTE900 gegenüber LTE809 würde die Telekom sogar noch tiefer in Gebäude kommen als O2. Vorrausgesetzt das Handy nutzt auch LTE900. Viele sind zu dumm und wechseln zunächst auf Edge (erst später weder auf LTE), was die identische Reichweite hat (da selbe Frequenz).
Menü
[1.2] Ja das kann die Telekom
Cimonccicci antwortet auf whalesafer
05.03.2019 21:44
Benutzer whalesafer schrieb:
Benutzer mikiscom schrieb:
Denn überall wo ich mich aufhalte, habe ich Empfang. Würde ich in solch einer Gegend wohnen und hätte sogar zu Hause keinen Empfang, würde ich entweder umziehen oder (zur Not) auch zur Telekom wechseln.
[...]
Und die O2-Schimpfer haben höchstens dann ein Recht zu schimpfen wenn sie in ihrer Gegend ein O2-Funkloch haben. Scheinbar können sie aber nicht verstehen, dass es auch Gegenden gibt, wo O2 keine Funklöcher hat und O2 immer noch der nach Kundenzahlen größte Netzbetreiber ist. Warum sollte jemand mehr bezahlen wenn er die gleiche Leistung auch günstiger kriegen kann?

https://www.youtube.com/watch?v=oybivIfkaas
Bei o2 gibt es Free Unlimited für 60€, er im Video bekommt 160 Mbit/s mitten in Stahlbeton. Kann das die drecks Teeelekom auch mit ihren Indoor edge ?!


Ja in der Tat kann das die Telekom. Mit Ihrem LTE 800 / 900 habe ich sogar in Gebäuden, wo wirklich Betonbunker sind, einen sehr guten Empfang.

Sogar in Tiefgaragen bekomme ich auf Etage U1 und U2 noch Empfang, ACHTUNG, keine Repeater eingebaut oder sonst was eingebaut, um den Empfang zu stärken.

Ich bewache Objekte, nicht nur eins sondern einige und komme so über den Monat gut rum. Daher weiß ich, auf welches Netz ich mich bisher immer verlassen konnte, es ist die Telekom. Des Weiteren reise ich auch extrem viel durch die BRD.

Ich will nicht sagen, dass die Telekom makellos ist, sie hat aber im Verglech zu o2 einfach weitaus weniger Funklöcher, es ist einfach so.

Es ist seit Jahren Fakt:
o2 KANN der Telekom einfach nicht das Wasser reichen, Punkt.
Du bekommst das Netz und die Qualität zur Verfügung, für die Du auch monatlich bezahlst.
Die Leute raffen das nach knapp 30 Jahren Mobilfunk immer noch nicht so ganz.

Und hört auf mit damals hier und damals da, wir reden von HEUTE.


3 Gruppen gibt es, die gegen die Telekom Bashing betreiben:

- Personen, die aus finanziellen Gründen nicht zu D1 wechseln KÖNNEN
- Personen, die aus anderen Gründen nicht mehr zu D1 wechseln DÜRFEN
- Personen, die ganz andere Probleme mit der Telekom hatten, als mit dem Netz und sich somit o2 nur schönreden, damit deren innere ICH zufriedengestellt ist

Mein persönliches Empfinden, sorry.
Menü
[1.2.1] whalesafer antwortet auf Cimonccicci
06.03.2019 02:50

2x geändert, zuletzt am 06.03.2019 02:56
Benutzer Cimonccicci schrieb:

3 Gruppen gibt es, die gegen die Telekom Bashing betreiben:

- Personen, die aus finanziellen Gründen nicht zu D1 wechseln KÖNNEN
- Personen, die aus anderen Gründen nicht mehr zu D1 wechseln DÜRFEN
- Personen, die ganz andere Probleme mit der Telekom hatten, als mit dem Netz und sich somit o2 nur schönreden, damit deren innere ICH zufriedengestellt ist

Mein persönliches Empfinden, sorry.

schon mal o2 gehabt ? Nein ? ich habe o2 4G+ in Dortmund (Metropole mit 600.000 Einwohner)

3 Gruppen gibt es, die gegen die o2 Bashing betreiben:
- Personen, die in irgendwelchen Löcher wohnen wo vielleicht 1000 Menschen wohnen und teure Teledrecks Tarife benutzen müssen
- Personen, die Vorurteile haben, o2 nie genutzt haben oder benutzen und die eifersüchtig sind dass 10GB 4G+ und VoLTE für 15 Euro möglich ist :DDD
- Personen, die von Telekom bezahlt werden

Nutzt doch Telekom ist eure Sache, aber warum lasst ihr uns nicht ? Chip.de hat die Note 2,2 geben für o2 (2017 noch 3,1), o2 wird immer besser.
Menü
[1.2.2] Klorolli antwortet auf Cimonccicci
06.03.2019 09:48
Kann ich nur unterstreichen!
Ich bin nach 20 Jahren von O2 (vormals Viag Inter.) zur Telekom gewechselt.
Ich kenne also O2 in und auswendig.
Weiterhin bin ich recht viel unterwegs und kann (konnte) mir ein Bild von der Verfügbarkeit auf dem Land machen.

Beobachten konnte ich, dass seit ca. 1-2 Jahren das Netz von O2 massiv schlechter geworden ist. In der Stadt gehts nach wie vor aber auf dem Land ist es furchtbar geworden. Ich vermute hier "Synergien" bei der Einbindung von E+.
Teilweise hab ich nun in Ortschaften Funklöcher, die vor der Einbindung von E+ nicht gab.
Sprich: Es wurden (vermutlich) einfach Sender abgeschaltet.
Und wenn man Musikstreaming im Auto betreibt, fällt ein schlechtes Netz recht schnell auf.

Mir hat es dann gereicht und ich bin zur Telekom (Congstar LTE) und muss sagen: Respekt!
Das Netz ist um einiges besser (ok indoor in der Stadt ist es schlechter), vor allem auf dem Land. Auch der Datendurchsatz dauerhaft besser. Selbst bei Edge ist man immerhin noch "online" was bei O2 nicht der Fall ist.
Und das wichtigste: Die Musik läuft unterwegs ruckelfrei ;-)

Benutzer Cimonccicci schrieb:
Benutzer whalesafer schrieb:
Benutzer mikiscom schrieb:
Denn überall wo ich mich aufhalte, habe ich Empfang. Würde ich in solch einer Gegend wohnen und hätte sogar zu Hause keinen Empfang, würde ich entweder umziehen oder (zur Not) auch zur Telekom wechseln.
[...]
Und die O2-Schimpfer haben höchstens dann ein Recht zu schimpfen wenn sie in ihrer Gegend ein O2-Funkloch haben. Scheinbar können sie aber nicht verstehen, dass es auch Gegenden gibt, wo O2 keine Funklöcher hat und O2 immer noch der nach Kundenzahlen größte Netzbetreiber ist. Warum sollte jemand mehr bezahlen wenn er die gleiche Leistung auch günstiger kriegen kann?

https://www.youtube.com/watch?v=oybivIfkaas Bei o2 gibt es Free Unlimited für 60€, er im Video bekommt 160 Mbit/s mitten in Stahlbeton. Kann das die drecks Teeelekom auch mit ihren Indoor edge ?!


Ja in der Tat kann das die Telekom. Mit Ihrem LTE 800 / 900 habe ich sogar in Gebäuden, wo wirklich Betonbunker sind, einen sehr guten Empfang.

Sogar in Tiefgaragen bekomme ich auf Etage U1 und U2 noch Empfang, ACHTUNG, keine Repeater eingebaut oder sonst was eingebaut, um den Empfang zu stärken.

Ich bewache Objekte, nicht nur eins sondern einige und komme so über den Monat gut rum. Daher weiß ich, auf welches Netz ich mich bisher immer verlassen konnte, es ist die Telekom. Des Weiteren reise ich auch extrem viel durch die BRD.

Ich will nicht sagen, dass die Telekom makellos ist, sie hat aber im Verglech zu o2 einfach weitaus weniger Funklöcher, es ist einfach so.

Es ist seit Jahren Fakt:
o2 KANN der Telekom einfach nicht das Wasser reichen, Punkt. Du bekommst das Netz und die Qualität zur Verfügung, für die Du auch monatlich bezahlst.
Die Leute raffen das nach knapp 30 Jahren Mobilfunk immer noch nicht so ganz.

Und hört auf mit damals hier und damals da, wir reden von HEUTE.


3 Gruppen gibt es, die gegen die Telekom Bashing betreiben:

- Personen, die aus finanziellen Gründen nicht zu D1 wechseln KÖNNEN
- Personen, die aus anderen Gründen nicht mehr zu D1 wechseln DÜRFEN
- Personen, die ganz andere Probleme mit der Telekom hatten, als mit dem Netz und sich somit o2 nur schönreden, damit deren innere ICH zufriedengestellt ist

Mein persönliches Empfinden, sorry.
Menü
[1.2.2.1] Ratlos1968 antwortet auf Klorolli
07.03.2019 08:02
Benutzer Klorolli schrieb:

Beobachten konnte ich, dass seit ca. 1-2 Jahren das Netz von O2 massiv schlechter geworden ist. In der Stadt gehts nach wie vor aber auf dem Land ist es furchtbar geworden. Ich vermute hier "Synergien" bei der Einbindung von E+.
Teilweise hab ich nun in Ortschaften Funklöcher, die vor der Einbindung von E+ nicht gab.
Sprich: Es wurden (vermutlich) einfach Sender abgeschaltet. Und wenn man Musikstreaming im Auto betreibt, fällt ein schlechtes Netz recht schnell auf.

Also ich kann nur bestätigen, dass o2 sein Netz hier in Norddeutschland in SH und MVP mit 4G deutlich in den letzten Monaten ausgebaut hat. Aber ja, es ist noch deutlich hinter der Telekom zurück.
Und noch eines, wer braucht 50-100 MBits an Geschwindigkeit, das ist nicht einmal für Video erforderlich. So viel Power bietet reserven, aber trotzdem schwächeln eigenlich alle Netze bei einmaligen Großveranstaltungen mit zehntausenden Teilnehmern auf dem Land.
Ich zahle 12.49 Euro mit 10GB bei einer Telefonflat mit SMS und habe kein Problem, wenn ich bei o2 einmal keine Daten habe. Dieses kleine Manko ist mir kein Aufpreis von 150 Euro p.a. wert, um Telekom LTE zu haben. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Wäre hier o2 nicht halbwegs ausgebaut, wäre ich auch bei den Telekomikern.
Menü
[1.2.3] mikiscom antwortet auf Cimonccicci
11.03.2019 17:39
Benutzer Cimonccicci schrieb:

Sogar in Tiefgaragen bekomme ich auf Etage U1 und U2 noch Empfang, ACHTUNG, keine Repeater eingebaut oder sonst was eingebaut, um den Empfang zu stärken.

Ich bewache Objekte, nicht nur eins sondern einige und komme so über den Monat gut rum. Daher weiß ich, auf welches Netz ich mich bisher immer verlassen konnte, es ist die Telekom. Des Weiteren reise ich auch extrem viel durch die BRD.

Und wenn Du einen oberirdischen Job hättest und auch mit O2 überall wo Du Dich aufhältst lückenlos Empfang, würdest Du dann trotzdem die Telekom nehmen?

Ich will nicht sagen, dass die Telekom makellos ist, sie hat aber im Verglech zu o2 einfach weitaus weniger Funklöcher, es ist einfach so.

Ich habe nicht gesagt, dass O2 keine Funklöcher hat, aber wer in seiner Gegend keine hat, hat keinen Grund zur Telekom zu gehen. Und sei froh über jedes Funkloch von O2, denn sonst wären da gar keine Telekom-Kunden mehr.
Menü
[1.3] SchnittenGott antwortet auf whalesafer
06.03.2019 04:31
Benutzer whalesafer schrieb:

https://www.youtube.com/watch?v=oybivIfkaas Bei o2 gibt es Free Unlimited für 60€, er im Video bekommt 160 Mbit/s mitten in Stahlbeton. Kann das die drecks Teeelekom auch mit ihren Indoor edge ?!

Naja...
https://www.speedtest.net/de/result/7881440369
Ist in einem sanierten Altbau mit meterdicken Wänden.
Und zum Thema EDGE:
Ich hab mein Smartphone per Shortcut *#*#4636#*#* auf LTE only "festgetackert" und in den letzten Monaten / Jahren gab es nur einen Ort, wo ich diese Bindung aufheben mußte: Die Altstadt / Fußgängerzone von Weinheim.
Von wegen Indoor Edge und so, solche Aussagen gehören für mich in den Bereich "moderne Märchen und Urban Legends" :P
Menü
[1.3.1] voidray antwortet auf SchnittenGott
06.03.2019 08:31
Benutzer SchnittenGott schrieb:
Benutzer whalesafer schrieb:

https://www.youtube.com/watch?v=oybivIfkaas Bei o2 gibt es Free Unlimited für 60€, er im Video bekommt 160 Mbit/s mitten in Stahlbeton. Kann das die drecks Teeelekom auch mit ihren Indoor edge ?!

Naja...
https://www.speedtest.net/de/result/7881440369 Ist in einem sanierten Altbau mit meterdicken Wänden.
Und zum Thema EDGE:
Ich hab mein Smartphone per Shortcut *#*#4636#*#* auf LTE only "festgetackert" und in den letzten Monaten / Jahren gab es nur einen Ort, wo ich diese Bindung aufheben mußte: Die Altstadt / Fußgängerzone von Weinheim.
Von wegen Indoor Edge und so, solche Aussagen gehören für mich in den Bereich "moderne Märchen und Urban Legends" :P

Ich Geselle mich mal dazu, mache regelmäßig Speedtests im Netz und bin viel im Süden unterwegs.
Durchschnitt bei der Telekom: 100MBit/s down und 40MBit/s up indoor und outdoor
Im Keller (1UG und 2UG) LTE: 50MBit/s down 10MBit/s up
Top Speed outdoor LTE: 900MBit/s down
Top Speed indoor: 500MBit/s down
Aufm Land immer so 50-100 MBit/s down
Regelmäßig hab ich aber um die 200MBit/s
Im Wald meistens auch LTE mit mindestens 50MBit/s