Diskussionsforum
  • 04.03.2019 14:32
    Daz schreibt

    Dann ist dem Fortschritt nicht mehr zu helfen

    Am besten drehen wir die Zeit um 100 Jahre zurück, um auch die letzten ewig Gestrigen zu befriedigen.

    Aber das ist ja auch wieder nicht gut, denn Mobilfunk wird ja auch von rückwärtsgewandten Menschen gerne genutzt. Doch: Wer ein Omelett essen will, der muss auch Eier zerschlagen!
  • 04.03.2019 16:59
    RobbieG antwortet auf Daz
    Tach,

    Benutzer Daz schrieb:
    > Am besten drehen wir die Zeit um 100 Jahre zurück, um auch die
    >
    letzten ewig Gestrigen zu befriedigen.

    Idee für nen Werbefilm:

    Kind liegt auf der Kreuzung mit Blut (real Ketchup) überströmt....

    Stimme dazu: Diesem Kind konnte nicht rechtzeitig geholfen werden, weil an dieser Stelle kein Mobilfunkempfang ist.

    Wahlweise: Vielen Dank an die Bürgeriniative aus XY-Stadt.

    zu krass? Fragt mal die Björn Steiger-Stiftung, warum Björn damals sterben musste...



  • 05.03.2019 04:04
    Cimonccicci antwortet auf RobbieG
    Knaller oder?
    Es ist echt der Wahnsinn,

    alle wollen Mobilfunk aber keiner will Masten.
    Ok kein Problem, lass uns heute Nacht einfach den Empfang zaubern.

    Frage mich oft, ob diese Menschen dies mit Absicht machen, sich zu jeder Sache negativ zu äußern oder ob diese Menschen wirklich so dumm sind.

    Sorry, wenn euch so ein Mast dermaßen nervt, dann haltet einfach die Klappe und kommt im Ort ohne Mobilfunk aus oder aber der Sendemast kommt mit oder ohne eurem Ok in die Gemeinde rein und ihr zieht um.

    Ganz einfach. Einen Tod muss man immer sterben, man kann nicht beides haben.

    Flächendeckender Mobilfunkempfang bedeutet einfach mit Masten zurechtkommen zu müssen oder aber Ihr zieht weg. Egoismus pur, immer dieses ICH-Denken...

    ICH will keinen Masten, also müssen ANDERE drunter leiden und ohne Empfang auskommen, weil ich zu jeder Sache eine Extrawurst brauche und denke, was Gott was ich bin.

    Sorry geht gar nicht...
  • 05.03.2019 09:53
    einmal geändert am 05.03.2019 09:55
    marcel24 antwortet auf Cimonccicci
    das ist echt der wahnsinn du sagst es, mobilfunkmasten ja (natürlich nicht 100 auf einen kilometer um es mal überspitzt auszudrücken) man kann ja mit gsm auf 900 mhz eine grundversorgung für telefonie schaffen und mit lte auf 800 mhz (später zus. 700 mhz) in die fläche gehen und schnelles mobiles internet bereitstellen), in den ballungszentren dann das netz (und dort wo nötig) mit höheren frequenzen verdichten um entsprechende kapazitäten zu schaffen. das man komplett gegen mobilfunk ist kann ich nicht verstehen, wie soll man sonst ohne festnetz telefonieren und nein ich will keins, das brauche ich privat nicht. und wenn man dringend telefonieren muss und kein mobilfunk vorhanden ist dann steht man da, ganz schlimm wird es wenn ein lebensbedrohlicher notfall eintritt. die die kein mobilfunk wollen denen sollte man das festnetz abstellen.
  • 05.03.2019 13:00
    hornyboy antwortet auf Daz
    Benutzer Daz schrieb:
    > Am besten drehen wir die Zeit um 100 Jahre zurück, um auch die
    >
    letzten ewig Gestrigen zu befriedigen.
    >
    > Aber das ist ja auch wieder nicht gut, denn Mobilfunk wird ja
    >
    auch von rückwärtsgewandten Menschen gerne genutzt. Doch: Wer
    >
    ein Omelett essen will, der muss auch Eier zerschlagen!
    Fortschritt in Deutschland?Was ist das?Also ich sehe hier nur Rückschritt!