Diskussionsforum
  • 28.02.2019 11:34
    Chris111 schreibt

    Sehr sinnvolle Idee

    Ein Sendernetz, das alle Frequenzen bedient.
    Verbesserungsvorschlag: Die Frequenzen zwischen 470 und 700 sollten nicht allein dem Rundfunk vorbehalten bleiben, sondern nur vorrangig. Frequenzen ab 470 Mhz wären eine ideale Lösung für flächendeckende Telefonie (benötigt kaum Bandbreite und soll nur dann greifen, wenn keine andere Frequenz Empfang bietet) und IOT bis in den Keller. Daher würde ich einen geringen Teil dieser niedrigen Frequenzen (20-30 MHZ sollten ausreichen) auch für Telefonie, Narrowband IOT und insbesondere Notrufzwecke reservieren wollen.
    Warum wird das in Deutschland nicht diskutiert?
  • 01.03.2019 09:04
    Supaka antwortet auf Chris111
    Benutzer Chris111 schrieb:

    > Warum wird das in Deutschland nicht diskutiert?

    Weil wir ein gut funktionierende DAB+ Lobby haben. So würde das doch wirklich kosten senken und auch sicher besseren Klang haben als DAB+, mit knapp über Mittelwellensound.
  • 01.03.2019 13:59
    Peterdoo antwortet auf Chris111
    Benutzer Chris111 schrieb:
    > Daher würde ich einen
    >
    geringen Teil dieser niedrigen Frequenzen (20-30 MHZ sollten
    >
    ausreichen) auch für Telefonie, Narrowband IOT und insbesondere
    >
    Notrufzwecke reservieren wollen.
    > Warum wird das in Deutschland nicht diskutiert?
    Diese niedrigen Frequenzen sind für die mobilen Dienste nicht mehr so optimal. Die Wellenlänge ist schon so groß, dass an den Türmen, wo schon jetzt Platzmangel herrscht, zu viel Platz verbraucht wird. Genauso kann man nicht erwarten, dass man beim Smartphone eine 30 cm Stabantenne herausziehen wird. Verkürzungstechniken sind natürlich vorhanden, jedoch mit höheren Kosten und Aufwand bei schon überfülltem Inhalt eines Smartphones verbunden.