Diskussionsforum
Menü

Der selbe Schrott wie bisher


05.03.2019 18:44 - Gestartet von tosho
einmal geändert am 05.03.2019 18:56
Warum ein neuer Billigrouter zum Luxuspreis?
Netflix gucken kann man auch mit dem alten Hybrid-Router, und für mehr ist auch dieses Machwerk nicht zu gebrauchen. Die Suche nach "exposed host" im Handbuch mündet in gähnender Leere. Damit ist dieses Gerät für mich gestorben. Weiter habe ich nicht gar nicht erst gelesen.
Ich bin aber sicher, dass auch dieses Gerät folgendes NICHT kann:
- Einen verpassten Anruf auf meinem Gigaset zu signalisieren.
- Ein Telefonbuch auf mein Gigaset zu "beamen"
- Irgendwelche Telefon-Komfortfunktionen (z.B. Wahlregeln oder per Klick aus dem Telefonbuch zu wählen)
- Eine Mailbox, die mir die Nachrichten per Mail nachschickt.
- der schon erwähnte exposed host.
- vpn
- Irgendwelche sinnvollen Statusmeldungen/Logs anzeigen
- mir täglich eine Mail mit meiner aktuellen IP schicken
- Portweiterleitungen an- und abzuschalten anstatt sie immer wieder anlegen und löschen zu müssen.

Und wahrscheinlich noch 10 weitere Sachen, die mir nur jetzt nicht einfallen.

Da kann ich auch bei dem alten Krüppel bleiben. Den muss ich ja leider benutzen, weil die Telekom es in den letzten 20 Jahren nicht geschafft hat hier ein HALBWEGS brauchbares Kabel zu verbuddeln.

Die Telekom ist wahrlich der umgekehrte König Midas der Telko-Branche. Jedes Gold, was die anfasst wird augenblicklich zu Sch...
Die schaffen es sogar mit jedem neuen Funkmasten Schaden anzurichten. Seit ich neuerdings vollen LTE-Pegel am Slowport habe ist die LTE Datenrate komplett eingebrochen. Die Mistkröte kann sich einfach nicht entscheiden, auf welchen Sender sie sich denn nun verbinden will. Wenn der Pegel nur 50% ist (alter Sender) kommen immerhin die gewohnten 10-16 MBit durch. Ich glaube, es wird Zeit für ne Kettensäge...