Diskussionsforum
Menü

Netzzusammenschaltung offenbar nicht gewollt


25.02.2019 19:57 - Gestartet von trzuno
NetAa­chen wusste offenbar nichts davon, dass DN-Connect zum Anbieten eines regu­lierten Vorleis­tungs-Produkts verpflichtet ist. .

Das weiss jeder Entscheider in der Branche, aber wahrscheinlich nicht jeder an der Hotline oder gar der Pressesprecher.

Damit hätte die Abschal­tung der Anschlüsse gege­be­nen­falls vermieden werden können

Und vermeiden hätte man die Abschaltung bzw. Umschaltung nur können, wenn Net Aachen sich als Reseller an das Netz von DN-Connect angebunden hätte.

Das lohnt sich aber aufgrund niedriger Preisunterschiede oft kaum, wenn der Vectoringbetreiber nicht die regulierte Telekom ist, sondern ein anderer Wettbewerber.

Somit haben andere Netzbetreiber mit Vectoring dann oft ein Monopol, weil sich halt keiner bei ihnen als Reseller anschalten lässt.

>
hier müsste der Gesetz­geber eingreifen

Wobei denn?

Das handelt sich hier wie Net Aachen ja zugibt um einen Fehler bei der Kommunikation, dass eine handvoll Kunden nicht rechtzeitig über die Umstellung informiert wurde, "wie es der Gesetzgeber ja fordert"!

Viel häufiger dürfte es vorkommen, dass Kunden so ein Informations- bzw. Kündigungsschreiben für Werbung halten, es wegschmeissen und dann von der Abschaltung überrascht werden.
Menü
[1] DSLSeppel antwortet auf trzuno
26.02.2019 16:38
Soweit korrekt aber man hätte in diesen Fällen durchaus anders regulieren müssen. Kann der Anbieter nicht mindestens 2 Verträge mit weiteren Providern nachweisen um eben nicht das Monopol nach der Vectoringerschließung zu haben, darf er halt nicht ausbauen.
Das hätte für den ges. Vectoringausbau eigentlich definiert werden müssen um diese Monopole zu vermeiden.
Auch die Kündigungen hätte man für solche Fälle stärker regulieren müssen und die Provider ganz klar zur vollen Einhaltung der Mindesvertragslaufzeit verpflichten müssen, inkl. hohen Strafen bei Verletzung der Regelung. Solche Fälle müssten für die Provider finanziell richtig wehtun, denn anders lernen die ja leider nicht.