Diskussionsforum
Menü

4 GB pro Monat...


20.02.2019 16:52 - Gestartet von MrRob
...interessant wären die Datenmengenverbräuche im europäischen Vergleich.
4 GB heißt, dass nichtmal ein Film im Monat mobil gestreamt wird. Das ist ein Armutszeugnis, wenn die Anbieter so tun, als seien 4 GB pro Monat eine Mordsmenge...
Wir Kunden laden nämlich gar nicht so viel Daten wie wir wollen, herunter. Sondern stoppen beim Erreichen der Drosselungsgrenze. Und wenn Tarife bei O2 im Schnitt 4 GB Datenvolumen zulassen, dann wird eben nicht mehr verbraucht. Nicht wir Kunden stuern den Datenverbrauch, sondern allein die Provider, die diese Verknappung absichtlich herbeiführen.
Klar, man kann im Fall der Drosselung SpeedOn buchen, bei der Telekom 0,5 GB für 8 Euro. Wenn das keine Provokation sein soll, dann weiß ich auch nicht....
Menü
[1] whalesafer antwortet auf MrRob
20.02.2019 20:47

einmal geändert am 20.02.2019 20:57
Benutzer MrRob schrieb:
...interessant wären die Datenmengenverbräuche im europäischen Vergleich.
4 GB heißt, dass nichtmal ein Film im Monat mobil gestreamt wird. Das ist ein Armutszeugnis, wenn die Anbieter so tun, als seien 4 GB pro Monat eine Mordsmenge... [...]

Ja, en France gibt es 50GB (giga octét = Go) für 20 € !! (nach 12 Monaten auch nur 35€ !!) und bei SFR zweitbester Anbieter (ich hab bei denen schon geroamt und die haben ein sehr gutes 3G Netz, dann wird 4G noch besser sein)
-> https://www.sfr.fr/forfait-mobile/offres/forfait-mobile#sfrintid=HS_MAIN_Forfaits-mobile

Bei nrjmobile (sowas wie Alditalk also preapid Discounter) gibt es sogar für 5 € !!!! 50GB : https://www.nrjmobile.fr/

und hier kostet 1GB manchmal 30 € ...
Menü
[2] Kid A antwortet auf MrRob
20.02.2019 22:54
Benutzer MrRob schrieb:


So ein Quatsch. Wenn du dir das o2 Portfolio mal anschaust, siehst du, dass der Durchschnitt der zugelassenen Datenmengen weit jenseits der 10 GB liegt. Vielleicht möchten auch einfach nicht so viele Kunden auf ihrem Smartphone einen Film streamen. Ich auf jeden Fall nicht, dafür habe ich einen TV oder wahlweise ein iPad im WLAN.
Menü
[2.1] MrRob antwortet auf Kid A
20.02.2019 23:05

einmal geändert am 20.02.2019 23:07
O2 ist nicht der Nabel der Welt. Selbst 20 oder 30 GB möchte ich dort nicht nutzen, da ich täglich mehrere Stunden unterwegs bin und O2 gar kein mobiles Internet außerhalb der großen Städte bietet. Es ist einfach grauenhaft.
Deshalb solltest du mal die besseren Netzanbieter anschauen. Die Telekom bietet für 20 Euro den XS, der sage und schreibe 0,7 GB enthält. Der S für 37 Euro enthält 2,5 GB.
Ahnst du, wie solche Verbrauchsdaten zustande kommen?
Bei O2 nützen einem die 20 oder 50 GB nichts, da man kaum Gelegenheiten findet, das mobile Netz nutzen zu können.
Bei Telekom und Vodafone ist das Netz um ein Vielfaches besser ausgebaut, aber eben für 37 Euro nur 2,5 GB inkludiert.

Und wenn man unterwegs ist, hat man selten WLAN, so dass es sicherlich kein unnormales Verhalten wäre 1x im Monat einen 1,5 stündigen Film unterwegs streamen zu dürfen...,
Menü
[2.1.1] nurmalso antwortet auf MrRob
22.02.2019 13:30
Benutzer MrRob schrieb:
O2 ist nicht der Nabel der Welt.


Tja, schätze mal, deshalb bauen sie aus.
Denke, das wer unterwegs einen Film anschauen will, diesen vorab im WLAN runterlädt und dann von SD-Karte oder internem Speicher schaut. Klar dass sich dass Nutzungsverhalten an die tariflichen Gegebenheiten anpasst.
Grundsätzlich finde ich auch, dass es vieeeeel mehr mobiles Datenvolumen für kleines Geld geben müsste. Eine reine Cash cow für die Mobilfunkanbieter und ein künstliches Ausbremsen von Fortschritt.