Diskussionsforum
Menü

Wird da ernsthaft 400 Gbit/s über Multimode OM3 realisiert?


17.02.2019 20:09 - Gestartet von websurfer83
Ich habe mir das Video angesehen und bin etwas überrascht. Was der Techniker da in der Hand hält und was auch zum Teil verkabelt ist, ist quasi bereits überholte Multimode-Faser des Typs OM3 (leicht zu erkennen an der Farbe "aqua"). Diese Faser-Kategorie verbaue ich im SoHo-Bereich nur noch für 1G-Anbindungen, selbst für 10G setze ich bereits auf OM4.
Das was hier angesprochen wird (400 Gbit/s über eine Faser) erfordert entweder Single Mode (die gelben Kabel im Video) oder aktuelles Multimode des Typs OM5, welches auch SWDM erlaubt und damit die angesprochenen 400 Gbit/s realisiert werden können:
https://www.efb-elektronik.de/om5
https://www.telegaertner.com/de/infostream/die-neue-faserkategorie-om5/
Aber die gezeigte Multimode-Faser des Typs OM3 ist alter Kaffee und alles andere als "State-of-the-Art".
Menü
[1] PrugnatoR antwortet auf websurfer83
20.02.2019 20:02

einmal geändert am 20.02.2019 20:02
Mit einer ziemlich hohen Sicherheit wird es auch bei dieser Verteilergeneration so sein wie bei den Vorherigen.
Die Farbe der Schaltfaser gibt keinerlei Auskunft über den Fasertyp, sondern kodiert lediglich die Länge der Faser und dient in erster Linie dem Techniker um die richtige Faser für die Schaltung schnell auswählen zu können. I.d.R. sind die Meisten der bei der Telekom genutzten GF Singlemodefasern.