Diskussionsforum
Menü

Wie ein kleiner Fehler zeigt, wie heute Journalismus läuft


17.02.2019 16:45 - Gestartet von wolfbln
3x geändert, zuletzt am 17.02.2019 17:31
Es ist ein kleiner Schreibfehler. Die legendäre UMTS-Versteigerung von 2000 wird als 2G beschrieben. Kann passieren, eigentlich nicht schlimm.

Das basiert alles auf einer Meldung von dpa. Dort saß sicher ein/e Redakteur/in, der/die davon am Sonntag keinen blassen Schimmer hatte und dann auch die Meldung so raushaute.

Was mich nur wundert ist, dass Gerpott auf dessen Expertise der Artikel ja weitgehend beruht das nicht aufgefallen ist. Vielleicht Brille vergessen. In Deutschland werden solche Artikel in der Regel autorisiert und vorher vom "Experten" gegengelesen.

Nun ja, die UMTS (2G) Versteigerung fand ihren Weg zu n-tv:
7:49 - https://www.n-tv.de/wirtschaft/Experte-sieht-kaum-Chancen-fuer-Klagen-article20861228.html

Und auch der Mitarbeiter der "Automobilwoche" weiß sicher mehr über Hubraum und Kolben als über Mobilfunkstandards:
11:45 - https://www.automobilwoche.de/article/20190217/AGENTURMELDUNGEN/302179996/1334/klagen-gegen-g-regeln-experte-sieht-kaum-aussicht-auf-erfolg

Was aber noch aberwitziger ist, auch in den Fachmedien wird dieser Fehler nicht bemerkt und einfach mit Copy&Paste übernommen:

14:16: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Experte-sieht-kaum-Erfolgsaussichten-fuer-Klagen-gegen-5G-Regeln-4311213.html

Und selbst dem geehrten Teltarif-Redakteur, der sich hier schon einmal gerühmt hat, alle 5 Generationen des Mobifunks erlebt zu haben, fällt nicht auf, dass UMTS und 2G irgendwie nicht zusammen passen mögen:

9:53: https://www.teltarif.de/5g-versteigerung-...

Ich würde mich in Zukunft wirklich mehr über eigene Inhalte freuen. Wenn ihr schon von Agenturen abschreibt, könnt ihr wenigstens eure Erfahrung, Wissen oder von mir aus Wikipedia anwenden und die Inhalte kritisch hinterfragen. Die Leute von n-tv oder dpa sind nicht vom Fach, Ihr aber schon und das müsste Euch auffallen.

zum Nachlesen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Mobile_Telecommunications_System
https://de.wikipedia.org/wiki/Versteigerung_der_UMTS-Lizenzen_in_Deutschland
Menü
[1] hrgajek antwortet auf wolfbln
17.02.2019 18:04

einmal geändert am 17.02.2019 18:08
Hallo Wolf,

Benutzer wolfbln schrieb:
Es ist ein kleiner Schreibfehler. Die legendäre UMTS-Versteigerung von 2000 wird als 2G beschrieben. Kann passieren, eigentlich nicht schlimm.

Bereits korrigiert :-)

Das basiert alles auf einer Meldung von dpa. Dort saß sicher ein/e Redakteur/in, der/die davon am Sonntag keinen blassen Schimmer hatte und dann auch die Meldung so raushaute.

Ob sich der/die Redakteur/in bei dpa sich schlicht vertippt hat, entzieht sich meiner Kenntnis :-)

Beim Redigieren habe ich den Fehler auch zunächst übersehen. Ich habe übrigens den Text nicht 1:1 übernommen. Sicher hast Du das schon entdeckt :-)

Trotzdem: Danke fürs aufmerksame Lesen unserer Texte :-)

In diesem Zusammenhang kann ich auch das heute (Sonntag) gegen 18:30 Uhr erscheinende Editorial empfehlen :-)

Schönen Restsonntag :-)

Henning Gajek
Redakteur teltarif.de