Diskussionsforum
Menü

Apropos Abhängigkeit


15.02.2019 17:11 - Gestartet von dormilon
Letztens hab ich einen neuen DSL-Router für meine Eltern gesucht und dabei auch mal im Web geschaut, was die Geräte so für Chips verbaut haben.

Egal ob Fritz!Box, Telekom Speedport, Asus, TP-Link, etc....es war kein einziger Router dabei, in dem nicht an den entscheidenden Stellen ein Chipsatz von einem US Konzern werkelt. Ob nun Broadcom, Qualcomm oder das Intel Töchterchen Laniq, Stars And Stripes dominieren hier eindeutig.

Es mag sein, dass die Mehrheit der Modem-Router in China gefertigt wird, aber bei den wichtigsten Bauteilen hat ein anderes Land das Sagen.
Menü
[1] industrieclub antwortet auf dormilon
15.02.2019 21:26

einmal geändert am 16.02.2019 00:10
Benutzer dormilon schrieb:
Letztens hab ich einen neuen DSL-Router für meine Eltern gesucht und dabei auch mal im Web geschaut, was die Geräte so für Chips verbaut haben.

Egal ob Fritz!Box, Telekom Speedport, Asus, TP-Link, etc....es war kein einziger Router dabei, in dem nicht an den entscheidenden Stellen ein Chipsatz von einem US Konzern werkelt. Ob nun Broadcom, Qualcomm oder das Intel Töchterchen Laniq, Stars And Stripes dominieren hier eindeutig.

Ja, hinzu kommt, dass auch die Geheimdienste / Sicherheitsbehörden vieler westlicher Staaten "ihren" jeweiligen Firmen (also den in ihren Ländern ansässigen Firmen) den Einbau von Hin-
tertüren vorschreiben können -- und dies vermutlich auch tun oder sonstwie irgendeine Form der Kooperation von diesen verlangen können. Was soll das Ganze also. Wieder mal (unfaire) Trump-Wirtschaftsförderung ! Wobei er allerdings Recht hat in dem Punkt, dass die Chinesen ihre eigene Marktöffnung erheblich verbessern müssen. Das sollte aber nicht mit einem so schrägen Vorwand begründet werden, denn damit tut er sich keinen Gefallen... Da kommen doch nur Diskussionen auf, die er bestimmt nicht will...
Menü
[1.1] dormilon antwortet auf industrieclub
16.02.2019 15:45
Benutzer industrieclub schrieb:

[...] Was soll das Ganze also. Wieder mal (unfaire) Trump-Wirtschaftsförderung ! Wobei er allerdings Recht hat in dem Punkt, dass die Chinesen ihre eigene Marktöffnung erheblich verbessern müssen. Das sollte aber nicht mit einem so schrägen Vorwand begründet werden, denn damit tut er sich keinen Gefallen... Da kommen doch nur Diskussionen auf, die er bestimmt nicht will...

Das Ganze erinnert mich Teilweise an die lauten "Warnrufe" vom Großen
Bruder aus Übersee beim Thema Nordstream 2 Gaspipeline:
Ständig die wird Warnung vor einer möglichen Abhängigkeit von
Russland wiederholt...

Aber seit wann entsteht Abhängigkeit dadurch, dass ZUSÄTZLICH zu den
bisher vorhandenen Anbietern ein weiterer in den Markt kommt ?