Diskussionsforum
Menü

dieser Test hat in meinen Augen die Kundentauglichkeit nicht bewiesen


08.02.2019 19:08 - Gestartet von FitzeBerlin
Mir ist nicht klar, warum Telefonica so einen unausgegoren en Versuch öffentlich vorzeigt. Wenn ich mal das Fenster schließe weil mir kalt ist oder weil es draußen laut ist, oder wenn gerade die Bäume Laub tragen, dann ist der Empfang schon deutlich schlechter, das ist ja nun der eindeutige Umkehrschluss dieses Erlebnisberichtsvon Henning Gajek.
Dazu kommt, dass Sender und Empfänger vom gleichen Hersteller sind......
Menü
[1] hrgajek antwortet auf FitzeBerlin
08.02.2019 20:17
Hallo,

Benutzer FitzeBerlin schrieb:
Wenn ich mal das Fenster schließe weil mir kalt ist oder weil es draußen laut ist, oder wenn gerade die Bäume Laub tragen, dann ist der Empfang schon deutlich schlechter,

Die Messungen fanden bei geschlossenem Fenster statt.

Dazu kommt, dass Sender und Empfänger vom gleichen Hersteller sind......

Das ist so, weil es im Moment noch gar keine andere Hardware gibt. Später werden sicher weitere Hersteller dazu kommen.
Menü
[1.1] e
chrispac antwortet auf hrgajek
08.02.2019 20:44
Alle Versuche Kabel via Funk zu ersetzen Scheiterns der Zuverlässigkeit. Letztlich ist die Übertragung über einen festen Leiter schon alleine aufgrund der Physik zuverlässiger und massentauglicher. Daran wird sich der Einsparversuch für die Letzte Meile von Telefonica wenig ändern.

Benutzer hrgajek schrieb:
Hallo,

Benutzer FitzeBerlin schrieb:
Wenn ich mal das Fenster schließe weil mir kalt ist oder weil es draußen laut ist, oder wenn gerade die Bäume Laub tragen, dann ist der Empfang schon deutlich schlechter,

Die Messungen fanden bei geschlossenem Fenster statt.

Dazu kommt, dass Sender und Empfänger vom gleichen Hersteller sind......

Das ist so, weil es im Moment noch gar keine andere Hardware
gibt. Später werden sicher weitere Hersteller dazu kommen.
Menü
[1.1.1] Mister79 antwortet auf chrispac
09.02.2019 08:28
Benutzer chrispac schrieb:
Alle Versuche Kabel via Funk zu ersetzen Scheiterns der Zuverlässigkeit. Letztlich ist die Übertragung über einen festen Leiter schon alleine aufgrund der Physik zuverlässiger und massentauglicher. Daran wird sich der Einsparversuch für die Letzte Meile von Telefonica wenig ändern.


Am Ende ja...

Das Thema wird uns aber noch begleiten. Entweder wie bei der Telekom als 5G Wifi, oder aber wie hier bei O2.
Für eine Stadt halte ich das Thema auch für fragwürdig oder aber man stellt eine Antenne auf dem Dach. Ähnlich Hybrid, wo man in vielen Fällen auch mit einer Außenantenne arbeiten muss

Oder O2 wird es als Hybrid bringen. Grundversorgung ADSL/VDSL und der Rest über Funk.

Dafür das Samsung hier schon ein funktionierendes System hat, zeigt das mehr Interesse dahinter steckt als nur mal einen Versuch starten. Die Daten scheinen ja positiv zu stimmen.

Ländlich wird dies sicher erfolgreicher als in einer Stadt. Eine Außenantenne ist schnell geplant beim Bau oder nachgerüstet und schwups läuft die Sache.

Bei einem Freund von mir, der wohnt in Essen, rund rum VDSL, soweit das Auge reicht. Dort wo er wohnt ADSL 6 Mbit mit Rückenwind. Hybrid läuft bei Ihm absolut top. Mit dem 50 Mbit Tarif bekommt er mit einer nicht optimal ausgerichteten Antenne um die 40-45 Mbit recht stabil rein. Er hofft das der neue Router der Telekom dann doch mal aufschlägt. Denn er würde gerne die 1500 Frequenz(?) nutzen, welche der aktuelle ja nicht macht. Die Antenne leider auch nicht aber das ist schnell getauscht.

Ich denke das wir von der Telekom auch noch einen öffentlichen Versuch dieses Jahr sehen werden. Videos gibt es dazu ja schon auf YouTube. Getestet wird es im Moment in Bonn auf dem Firmengelände.

Aber ja, ein Kabel ist immer besser als Funk, immer. Gilt beim Wlan, daher verbaue ich sowas immer als Access Point über Lan angeschlossen, gilt im Mobilfunk selbst usw.
Ich würde auch eine Super Vectoring Verbindung einer Funk Schnittstelle vorziehen.
Menü
[2] Mister79 antwortet auf FitzeBerlin
09.02.2019 08:34
Benutzer FitzeBerlin schrieb:
Mir ist nicht klar, warum Telefonica so einen unausgegoren en Versuch öffentlich vorzeigt. Wenn ich mal das Fenster schließe weil mir kalt ist oder weil es draußen laut ist, oder wenn gerade die Bäume Laub tragen, dann ist der Empfang schon deutlich schlechter, das ist ja nun der eindeutige Umkehrschluss dieses Erlebnisberichtsvon Henning Gajek. Dazu kommt, dass Sender und Empfänger vom gleichen Hersteller sind...

Sorry aber stell dich doch nicht so dumm an. Wenn der Empfang bei Hybrid Mist ist, was nimmt man dann? Eine Außenantenne. Ist hier nicht anders und ganz sicher wird es dafür auch bald eine geben.

Das Empfänger und Sender vom gleichen Hersteller sind siehst du als Problem? O.K, ich nicht, weil sowas ganz normal ist, wenn eine Firma sich bereiterklärt ein Produkt zu bauen, um diese in einem Test einzusetzen.
Sollte O2 damit live gehen, dann werden AVM, Acer, Netgear, D-Link und alle anderen ganz schnell was auf den Markt werfen.