Diskussionsforum
Menü

MYPIO kann man sich auch selbst ...zusammenbasteln...


05.02.2019 14:05 - Gestartet von chickolino1
Letztenendes bestand Mypio aus zwei Teilen....

Eine Festnetz nummer....die auf die eigenen (und damit funktionierte nur Deutsche) Handynummer umgeleitet wurde....für eingehende Anrufe.

...und eine Möglichkeit Abgehende Telefonate per CallThrough zu führen und dabei abgehend eben die Festnetz nummer anzeigen zu lassen.

Eine (VoIP-.)Festnetznummer für ankommende Anrufe gibt es gratis z.b. bei Sipgate...

Diese Sipgate Festnetznummer kann man in einer virtuellen Telefonanlage wie z.b. PBXes.com ankommen lassen und von dort auf seine Handynummer weiterleiten lassen.

Der Vorteil gegenüber MyPio...man kann nicht nur eine deutsche Handynummer angeben...sondern z.b beim Auslandsaufenthalt auch eine Ausländische Rufnummer.

Dafür muss man allerdings entweder (relativ teure) Gebühren bei Sipgate für die Weiterleitung in Kauf nehmen...oder man nimmt einen anderen (günstigeren) VoIP Anbieter wie z.b FreeVoIPDeal.com....

Letztendlich zahlt man bei auf der festnetznummer ankommenden Telefonaten genau wie bei mypio pro Minute...der Dauer des Telefonate.

Der zweite Teil...call.trough kann dann entweder direkt bei FreeVoIPDeal.com gemacht werden (dann kann allerdings nicht die eigene VoIP.festnetznummer angezeigt werden)...oder über auch über PBXes.com per Wahlregel wenn man von seiner eigenen Handynummer aus anruft.

Letztendlich hat man damit dann dasselbe was auch Mypio geboten hat (zu den Minutenpreisen von FreeVoIPDeal, die natürlich etwas von den Hallo Preisen abweichen können...diese aber regelmässig unterbieten)

Dazu ist man flexibler....weil man auch ausländische Rufnummern nutzen kann...und weil man im Ausland (sofern man dort regelmässig eine Internetverbindung hat) ggf. Auch zu echtem VoIP wechseln könnte z.b. über die CSIP.Simple App oder die Voiper.App
Menü
[1] ls antwortet auf chickolino1
15.02.2019 06:59
du hast recht. aber es gibt (bzw. gab) eine - jedenfalls für mich - ganz wichtige weitere funktion, die offenbar kein anderer dienst so anbietet: sms empfangen und versenden.
(auch satellite.me nicht.)

oder habe ich was übersehen?
Menü
[1.1] chickolino1 antwortet auf ls
15.02.2019 07:05

einmal geändert am 15.02.2019 07:06
@ ls

sms empfangen und versenden.


oder habe ich was übersehen?

SMS empfangen funktioniert mit der Sipgate Festnetz Nummer schon....das kann man einstellen, das sie als e.mail ankommen.

Allerdings wohl nur auf der e.mailadresse die man beim anmelden für die Festnetz Nummer bei Sipgate angegeben hat. Beliebige Mailadresse gehen wohl nicht.

Aber nicht jeder SMS Provider sendet überhaupt SMS an Festnetz Nummern.

...und je nach absendendem.Provider werden sms auch manchmal vorgelesen....was ziemlich nervig sein kann.
Menü
[1.1.1] ls antwortet auf chickolino1
15.02.2019 07:11
Benutzer chickolino1 schrieb:
@ ls

sms empfangen und versenden.


oder habe ich was übersehen?

(...) mit der Sipgate Festnetz Nummer
schon....das kann man einstellen, das sie als e.mail ankommen. (...)

Aber nicht jeder SMS Provider sendet überhaupt SMS an Festnetz Nummern.

...und je nach absendendem.Provider werden sms auch manchmal vorgelesen....was ziemlich nervig sein kann.

ja, stimmt. das ist genau das problem. bisher funktionieren alle „alternativen“ nur mit einschänkungen ...
Menü
[1.1.1.1] chickolino1 antwortet auf ls
15.02.2019 07:22
@ls
ja, stimmt. das ist genau das problem. bisher funktionieren alle „alternativen“ nur mit einschänkungen ...

Ich selbst nutze SMS nur noch sehr selten.

Vor einigen Jahren als SMS noch Thema war...vor Whatsapp oder zu Beginn von Whatsapp....da habe ich mal alles durchprobiert...

Die SMS kamen immer an...

Aus dem Telekom Festnetz und aus dem D1 Netz wurden sie allerdings immer ...vorgelesen...

Aus dem D2 Netz hing es ab vom Provider der sich des d2 Netztest bedient hat....die damaligen Edeka smarten im d2 Netz wurden z.b. per e.mail zugestellt wenn von dort eine SMS kam, genauso wie d2 Call ya Karten....aber es gab dann auch andere smarten im d2 Netz die vorgelesen wurden.

Von denUnitymedia.fe­stnetzanschlüssen aus könnte man damals noch keine SMS senden...

Und im O2 Netz da herrschte das Chaos....z.b. von Aldi Talk aus eine SMS gesendet wurde vorgelesen, die nächste kam per e.mail an...

Teilweise, bei langen SMS kam ein Teil per e.mail ein anderer würde vorgelesen...

..aber es kam irgendwie doch jede Test.sms vollständig an...

Selbst SMS schreiben könnte man damals über die Webseite von Sipgate nachdem man sich in seinem Account angemeldet hatte und Guthaben aufgeladen hatte....aber das war nicht wirklich billiger als vom Handy aus....und entsprechend habe ich mein Sipgate Konto mit der Festnetz Nummer in 15 Jahren Nutzung gerade 1 x aufgeladen.

Die Festnetz Nummer wird für mich rein eingehend genutzt...und Sipgate verdient entsprechend nur an den IC.Gebühren....für allerdings relativ viele eingehende...telefonate.
Menü
[1.2] chickolino1 antwortet auf ls
15.02.2019 07:33

anderer dienst so anbietet: sms empfangen und versenden. (auch satellite.me nicht.)

Wobei ich davon ausgehe, das das SMS senden und empfangen auch bei Satillite kommen wird.

Allerdings liegt dort erst einmal der Fokus auf dem entwickeln der App für Android Kunden.

Danach gibt es sicherlich eine kleine verschnaufpause .... Urlaub für das Team....und im Anschluss wird man sich dort an solche kundenwünsche wie deinen mit dem SMS Empfang machen.

Sie wissen ja auch, das es wichtig ist für Registrierung beim Messenger, SMS mit Tan von der Bank usw.....und das ihre Nummer erst dann ....vollständig.... wahrgenommen wird, wenn auch das möglich sein wird.

Schliesslich ist SMS Empfang per E.Mail bei Sipgate VoIP.Rufnummern schon seit Jahren möglich.
Menü
[2] montaxx antwortet auf chickolino1
02.04.2019 13:24

einmal geändert am 02.04.2019 13:27
Warum sollte man sich - wenn man nicht gerade ein Technikfreak ist - das antun und sich umständlich einen mypio-Ersatz zusammenbasteln mit Voip,umleiten,weite­rleiten,Callthrough und all dem anderen Kram,wenn man es auch einfach haben kann.Ich nehme satellite.me von Sipgate und bin zufrieden.Damit kann man innerdeutsch und in vielen Ländern der Welt praktisch und günstig telefonieren.Die ersten 100 Minuten sind gratis - jeden Monat.Wer mehr telefoniert,nimmt sich die Quasiflatrate für - sage und schreibe - günstige 4,95 Euro pro Monat.Nochmals:Warum sollte ich mir das Leben unnötig schwermachen und mir so eine Nummer selbst zusammenbasteln,wenn ich mit satellite.me eine günstige und fix-und-fertige tolle Gesprächsalternative bekomme?!
Menü
[2.1] chickolino1 antwortet auf montaxx
02.04.2019 13:35
@montaxx
Warum sollte man sich - wenn man nicht gerade ein Technikfreak ist - das antun und sich umständlich einen mypio-Ersatz zusammenbasteln mit Voip,umleiten,weite­rleiten,Callthrough und all dem anderen Kram,wenn man es auch einfach haben kann.Ich nehme satellite.me von Sipgate

Es ist mir bekannt, das Sipgate ein ähnliches Produkt anbietet um eine zusätzlich Rufnummer aufs Smartphone zu bekommen...

Allerdings richtete sich mypio eben auch an Personen die nicht dauerhaft online sind....und die dann eben trotzdem unter der zusätzlichen Rufnummer erreichbar waren (eben aufgrund des unterschiedlichen Konzeptes...mit rufumleitung)

Sipgate.satillite dagegen funktioniert nur dann wenn man auch über eine Möglichkeit verfügt übers Internet online zu sein.

Dasselbe gilt für den von mir angesprochenen Ersatz....mit einer rufumleitung per PBXes.com.....auch damit ist man erreichbar ohne Internetzugang...