Diskussionsforum
  • 10.01.2019 11:53
    einmal geändert am 10.01.2019 11:56
    EnnoH schreibt

    OMG ... Eine Bestellung! ... HILFE

    Manchmal sind die Verbraucherschützer schon sinnvoll. Meistens aber auch völlig weltfremd.

    Wenn ich so einen Dash-Button erstmalig bestelle tue ich das in der Absicht auf zukünftige Bestellungen. Und damit weiß ich im Vorfeld wie das Teil funktioniert und was mich erwartet.
    Falls ich mal zu früh drücke hebe ich den Artikel eben auf bis die vorherige Bestellung aufgebraucht ist. Und falls doch mal was falsch bestellt wurde kann ich es ja schließlich auch zurücksenden.

    Bei machen Artikeln möchte ich den Knopf nicht mehr missen.
  • 10.01.2019 12:47
    Dieter Gebhardt antwortet auf EnnoH
    Und wie ist es mit den Preisen der Produkte? Siehst du fortlaufend darauf oder vertraust du Amazon, dass der Preis korrekt ist bzw. Amazon einen guten Preis macht? Du siehst den Preis ja erst, wenn die Bestellung registriert ist. Und kannst du jede Bestellung bei falschen Preisen auch zurückgeben? Rückgaberecht ist das eine, aber die Kosten/Gebühren für Rückgaben trägst du ja (zumindest bei Kleinbeträgen)
  • 10.01.2019 13:05
    arndt1972 antwortet auf Dieter Gebhardt
    Benutzer Dieter Gebhardt schrieb:
    > Und wie ist es mit den Preisen der Produkte? Siehst du
    >
    fortlaufend darauf oder vertraust du Amazon, dass der Preis
    >
    korrekt ist bzw. Amazon einen guten Preis macht? Du siehst den
    >
    Preis ja erst, wenn die Bestellung registriert ist. Und kannst
    >
    du jede Bestellung bei falschen Preisen auch zurückgeben?
    >
    Rückgaberecht ist das eine, aber die Kosten/Gebühren für
    >
    Rückgaben trägst du ja (zumindest bei Kleinbeträgen)

    Da wären wir wieder beim Thema Eigenverantwortung! Wer meint so etwas zu benutzen und so bestellen zu wollen, der trägt auch die Verantwortung für sein Handeln! Ich sehe dort auch keinen Sinn, weil es keine wirkliche Mega-Erleichterung ist, bzw. man es recht einfach auch anders lösen kann (z.B. letzte Bestellung wiederholen etc.). Aber das muß jeder für sich selbst entscheiden und diese dummen Verbraucherschützer sollen einfach mal nachdenken! Wenn man die Leute so entmündigt, sollte man ihnen konsequenterweise auch das Wahlrecht entziehen, denn wer solch einfache zusammenhänge nicht blickt, dem will ich andere komplexe Themen gar nicht zumuten!!!!
  • 10.01.2019 13:23
    EnnoH antwortet auf arndt1972
    Benutzer arndt1972 schrieb:
    > Benutzer Dieter Gebhardt schrieb:
    > > Und wie ist es mit den Preisen der Produkte? Siehst du
    > >
    fortlaufend darauf oder vertraust du Amazon, dass der Preis
    > >
    korrekt ist bzw. Amazon einen guten Preis macht? Du siehst den
    > >
    Preis ja erst, wenn die Bestellung registriert ist....
    >
    > Da wären wir wieder beim Thema Eigenverantwortung! Wer meint so
    >
    etwas zu benutzen und so bestellen zu wollen, der trägt auch
    >
    die Verantwortung für sein Handeln! ...

    Genau. Jeder kann und soll selbst entscheiden, ob er die Buttons nutzen möchte oder nicht. Entweder ich bin so bequem mit eine Packung Ariel zuschicken zu lassen und zahle dafür einen Preis X (wobei ich der Amazone mal unterstelle dass die den Preis nicht mal so über Nacht in horrende Höhen anheben werden), oder ich gehe eben zum Drogeriemarkt meines Vertrauen und kaufe die Packung dort. Allerdings steht doch am Kauftag auch der Preis X auf dem Preisschild und wenn ich es brauche kaufe ich es für diesen Preis.

    Ich finde diese Diskussionen um Preise ohnehin nervig. Entweder ich benötige (will) ein Produkt oder nicht und wenn ich es will zahle ich eben dafür.
    Warum wird jedem Hersteller/Händler erst mal grundsätzlich unterstellt seine Kunden abzocken zu wollen?
  • 10.01.2019 15:41
    arndt1972 antwortet auf EnnoH
    > Ich finde diese Diskussionen um Preise ohnehin nervig. Entweder
    >
    ich benötige (will) ein Produkt oder nicht und wenn ich es will
    >
    zahle ich eben dafür.
    > Warum wird jedem Hersteller/Händler erst mal grundsätzlich
    >
    unterstellt seine Kunden abzocken zu wollen?

    Gerade wurde das Urteil gefällt, die Buttons dürfen in Deutschland nicht weiter verkauft werden...
    Dem Gericht kann man wahrscheinlich nicht einmal einen Vorwurf machen, eher den Krümelkackern, die meinen andere bevormunden zu müssen und nach Gesetzeslücken suchen und den Politikern, die manch längst überflüssiges Gesetz endlich mal anpassen müssen...