Diskussionsforum
  • 08.01.2019 15:55
    einmal geändert am 08.01.2019 15:58
    Chris111 schreibt

    Der eigentliche Skandal ist doch...

    ... dass es einer Person mit nur "einem gewissen technischen Sachverstand" schon möglich war, 1000 Promis und Politiker auszuspionieren, ohne dass das nur ein einziger bemerkt hat.
    Die Frage ist nun: Sind unsere Politiker, die ja in dieser Hinsicht wesentlich vorsichtiger sein sollten als Otto-Normalbürger, auch bei anderen Themen so nachlässig?

  • 08.01.2019 17:37
    TechNick antwortet auf Chris111
    Benutzer Chris111 schrieb:
    > Benutzer grafkrolock schrieb:
    > > ... #Neuland
    > >
    > > :-D
    >
    > Hatte aber nicht gewusst, dass das Neueland für alle Politiker
    >
    gilt. Dache da bisher nur an eine ... ;-)

    Sobald einer dieser Personengruppe das Wort »Cyber« in den Mund nimmt, kannste davon ausgehen. Denn, das einzige, was »Cyber« mit IT gemeinsam hat, ist:

    Cyber war der Markenname eines Großcomputers, der in den 70er-Jahren als leistungsstärkster Rechner der Welt galt. Der Computer stammte von der Control Data Corporation (CDC), einem bis 1992 existierender US-amerikanischer Hersteller von Computern.

    Ungefähr auf diesem Kenntnisstand bewegen sich auch die Äußerungen.