Diskussionsforum
Menü

Unseriös und ohne Support


24.12.2018 06:14 - Gestartet von Lukasarts
Der Support Chat ist überlaufen, meine Versuche über diesen Weg jemanden zu erreichen habe ich nach über 30 Minuten in der Warteschlange abgebrochen... Würde mir sehr gut überlegen, wofür ich dieses Konto benutze, weil im Zweifelsfall steht man ganz alleine da.

Da N26 eine erneute Schufa-Abfrage (relevant für den Score) gestartet hat, habe ich per Email dazu eine Beschwerde geschrieben - natürlich habe ich auch nach 2 Wochen noch keine Antwort. Dieser ganze Schufa Vorgang ist mir in den letzten 8 Jahren noch bei keiner Bank unter gekommen. Nächste Schritte? Ich bin noch unschlüssig wie ich mich effektiv wehren soll.
Menü
[1] Wechsel am Besten zur ING oder DKB
figueretas antwortet auf Lukasarts
24.12.2018 15:09

einmal geändert am 24.12.2018 15:11
Das klingt ja abenteuerlich und höchst unprofessionell. Ein Konto bei der N26 ist nach den vielen schlechten Erfahrungsberichten im Internet wohl eher als Spielzeug geeignet als um sein Gehalt darauf buchen zu lassen.

Wechsel am Besten zur ING oder DKB. Ich kann nach fast 14 Jahren nur positives berichten. Wenn man die ING anruft und zu dem Sprachcomputer "Kundenbetreuer" sagt, erhält man zu jeder Tages- und Nachtzeit spätestens nach ein paar Minuten einen freundlichen und hilfsbereiten Menschen ans Telefon.
Menü
[1.1] Lukasarts antwortet auf figueretas
24.12.2018 16:56
Benutzer figueretas schrieb:
Das klingt ja abenteuerlich und höchst unprofessionell. Ein Konto bei der N26 ist nach den vielen schlechten Erfahrungsberichten im Internet wohl eher als Spielzeug geeignet als um sein Gehalt darauf buchen zu lassen.

Wechsel am Besten zur ING oder DKB. Ich kann nach fast 14 Jahren nur positives berichten. Wenn man die ING anruft und zu dem Sprachcomputer "Kundenbetreuer" sagt, erhält man zu jeder Tages- und Nachtzeit spätestens nach ein paar Minuten einen freundlichen und hilfsbereiten Menschen ans Telefon.

Drei mal darfst du raten wo mein Hauptkonto ist.

Das N26 Konto habe ich angelegt als sie noch keine eigene Banklizenz hatten, für den Fall, dass mal wieder ein Automat die DiBa Visa Karte nicht akzeptiert.

Irgendwann im Laufe der Zeit hat N26 angefangen neue Girokonten in die Schufa zu melden, versichere aber dass Bestandskonten nicht in die Schufa gemeldet werden.
Mit der eigenen Bank Lizenz musste man allen Rechtstexten nochmals zustimmen, habe damals nicht drüber nach gedacht, aber in diesem Zuge wurde dann auch das Konto in die Schufa gemeldet, was mir schon etwas übel aufgestoßen hat.

Und jetzt halt diese Anfrage, als "Bestandskunde" ist es nicht erforderlich dass sie eine "Anfrage zum Girokonto" stellen - die Schufa sagt dazu übrigens im Erklärungstext folgendes: "Anfrage eines Vertragspartners zur Bonitätsprüfung anlässlich der Eröffnung eines Girokontos"

Ohne Worte.... Die DiBa kann ich ebenfalls vorbehaltlos empfehlen, besonders die rund um die Uhr Erreichbarkeit gefällt mir auch sehr :-)