Diskussionsforum
  • 17.12.2018 18:14
    stille-post schreibt

    Klarmobil und 3G Rückbau 2019 der Telekom

    Ab März 2019 wird Klarmobil gezwungen sein die Preisstruktur erneut anzupassen !
    Hintergrund der massive Rückbau von 3G der Telekom zwecks Umbau 4G
    damit ist eine Datennutzung ohne 4G nur noch auf GPRS Modus möglich
    und somit nicht mehr zu verkaufen !
  • 17.12.2018 21:01
    Boob14 antwortet auf stille-post
    > Ab März 2019 wird Klarmobil gezwungen sein die Preisstruktur
    >
    erneut anzupassen !
    >
    Hintergrund der massive Rückbau von 3G der Telekom zwecks Umbau
    >
    4G
    >
    damit ist eine Datennutzung ohne 4G nur noch auf GPRS Modus
    >
    möglich
    >
    und somit nicht mehr zu verkaufen !

    Gibt es eine Quelle für den möglichen Telekom 3G Rückbau ab März 2019?

    Die Tarife mit den Datenvolumen ab 2GB Aufwärts haben eine 5E LTE Option. Bei den 3 kleinen 3G only Tarife wäre ein 3G Rückbau sehr unschön. Preislich Attraktiv ist kein Tarif, wohl auch wegen den Lokalen Vertrieb über eigene Geschäfte und Media Markt.

    Stabile 3G Datenverbindung gibt es selbst in gut Ausgebauten Gebieten nur im Freien, in Gebäuden ist eine Stabile 3G Datenverbindung mehr Glücksache. EDGE läuft auch nur zäh bei guten Empfang, bei schlechten Empfang läuft fast nix mehr. Ich bin Jamobil Kunde.
  • 17.12.2018 21:31
    Felixkruemel antwortet auf Boob14
    Ich kann mir nur vorstellen, das wenn was im März passieren sollte, dann wird VoLTE für Prepaid freigeschaltet. (Wurde ja schon wie mit einem Wink mit dem Zaunpfahl angekündigt).
    Der dadurch entstehende Traffic könnte durch Reduzierung der Bandbreite für 3G erreicht werden. Statt (glaube) 20Mhz aktuell, dann eben nur noch 10 bzw. 5Mhz und der Rest für LTE2100. Wäre sinnvoll, denn die 3G Nutzer interressiert ja die Geschwindigkeit so gut wie nicht.
    Möglicherweise startet man dann auch endlich mit LTE700.

    Ganz abschalten tut man 3G erst 2020 (siehe AGBs). Das wäre ein richtiger Schritt.
  • 18.12.2018 11:26
    Boob14 antwortet auf Felixkruemel
    > Ich kann mir nur vorstellen, das wenn was im März passieren
    >
    sollte, dann wird VoLTE für Prepaid freigeschaltet.
    >
    Der dadurch entstehende Traffic könnte durch Reduzierung der
    >
    Bandbreite für 3G erreicht werden.

    Mit den Features VoLTE und WiifCal will die Telekom ihre teuren Premium Postpaid Tarife verkaufen und daher glaube ich nicht, dass VoLTE für alle LTE Tarife frei gegeben wird.

    Congstar oder MD bieten kleine Verträge nur 3G only an. Diese Kunden wird ein Telekom 3G Rückbau sehr stark negativ treffen. Immerhin dürfte wohl der Großteil der kleinen Verträge Prepaid oder mtl Kündbaren Verträge sein. Datennutzung mit EDGE kann man vergessen.
  • 18.12.2018 15:10
    MrRob antwortet auf Boob14

    Diese
    > Kunden wird ein Telekom 3G Rückbau sehr stark negativ treffen.

    Wäres es überhaupt ligitim, wenn die Kunden bei Vertragsabschluss ein gerade noch so akzeptables 3G-Netz erhalten und dies dann plötzlich deutlich reduziert und verschlechtert wird?
    Zumindest Sonderkündigungsrechte wären dann wohl fällig für solche Telefonieren-only-Tarife (was anderes ist es nicht, wenn 4G tabu ist und 3G abgeschaltet wird).
  • 18.12.2018 17:07
    Boob14 antwortet auf MrRob
    Ein deutlicher Telekom 3G Rückbau, wodurch an den Aufenthaltsorten keine 3G Verbindungen bei den Tarifen ohne LTE Option mehr möglich sind, wird sicher ein Kündigungsgrund sein. Aus dem Vertrag mit Mindestvertragslaufzeit wird man sicher nicht raus kommen, da Freenet Alternativ 3G Tarife im Vodafone Netz anbieten wird. Vermutlich werden die Telekom Tarife ohne LTE Option nicht aktiv vermarktet, da die 3G Vodafone Tarife billiger sind.
  • 20.12.2018 21:41
    ger1294 antwortet auf Boob14
    Benutzer Boob14 schrieb:
    > Ein deutlicher Telekom 3G Rückbau, wodurch an den
    >
    Aufenthaltsorten keine 3G Verbindungen bei den Tarifen ohne LTE
    >
    Option mehr möglich sind, wird sicher ein Kündigungsgrund sein.
    >
    Aus dem Vertrag mit Mindestvertragslaufzeit wird man sicher
    >
    nicht raus kommen, da Freenet Alternativ 3G Tarife im Vodafone
    >
    Netz anbieten wird. Vermutlich werden die Telekom Tarife ohne
    >
    LTE Option nicht aktiv vermarktet, da die 3G Vodafone Tarife
    >
    billiger sind.
    Was das Problem aber nicht löst, weil Vodafone zumindest hier im Allgäu bereits dieses Jahr 3G rückgebaut hat und vielerorts auch nur noch mit 4G oder EDGE vertreten ist, letzteres ist vollkommen unbrauchbar.
  • 18.12.2018 20:34
    Felixkruemel antwortet auf Boob14
    Benutzer Boob14 schrieb:
    > > Ich kann mir nur vorstellen, das wenn was im März passieren
    > >
    sollte, dann wird VoLTE für Prepaid freigeschaltet.
    > >
    Der dadurch entstehende Traffic könnte durch Reduzierung der
    > >
    Bandbreite für 3G erreicht werden.
    >
    > Mit den Features VoLTE und WiifCal will die Telekom ihre teuren
    >
    Premium Postpaid Tarife verkaufen und daher glaube ich nicht,
    >
    dass VoLTE für alle LTE Tarife frei gegeben wird.
    >

    Ich bin mir wirklich sehr sicher, dass wir nächstes Jahr mit VoLTE und VoWifi im Prepaid Bereich der Telekom rechnen können. Ob das dann allerdings nur MagentaMobil Prepaid betrifft ist die andere Sache. Ein bisschen Insider Einblick habe ich schon ;)
  • 18.12.2018 16:28
    hans91 antwortet auf Boob14
    Der Rückbau finden doch längst statt, was es mit dem März 2019 auf sich haben soll, weiß ich auch nicht. Schaut in die aktuellen Netztests, überall wird ein Rückgang der 3G-Abdeckung bei Telekom und Vodafone attestiert.