Diskussionsforum
  • 15.12.2018 14:44
    Telly schreibt

    Dino lebt weiter

    Ich werde nicht müde zu erwähnen, dass es hier in der Eifel unmöglich ist, den Bundesmuxx zu genießen. Lediglich die regionalen SWR Programme und RPR eins lassen sich fast störungsfrei hören. Ich spreche vom Autoradio-Empfang. Indoor ist sowieso alles eine Katastrophe!

    Somit schätze ich zwar DAB+ im Auto Radio; jedoch ausschließlich für Programme die auch über UKW zu empfangen sind. UKW wird also noch als Fallback beziehungsweise Simulcast benötigt.

    Es existiert das Henne/Ei Problem! UKW kann erst abgeschaltet werden wenn der DAB+ voll ausgebaut ist. Das muss jetzt erfolgen! Ansonsten sind wir 2029 genau da wo wir jetzt sind!

    Telly
  • 15.12.2018 18:56
    industrieclub antwortet auf Telly
    Benutzer Telly schrieb:
    > Ich werde nicht müde zu erwähnen, dass es hier in der Eifel
    >
    unmöglich ist, den Bundesmuxx zu genießen....

    Hier im Ballungsraum Rhein-Ruhr sieht es empfangstechnisch natürlich ganz anders aus. Hier ist das Problem das nach wie vor wenig attraktive Senderangebot auf DAB+.
    In puncto Bundesmux herrscht (juristische) Blockade-Politik durch die bei der Vergabe unterlegenen Bewerber, und in puncto Landesmux herrscht (medienpolitische) Blocka-
    de-Politik durch die NRW-Landesregierung bzw. die ihr gefällige NRW-Landesmedien-
    Anstalt...
    Und die Handvoll Sender, die man also zusätzlich durch den (ersten) bestehenden Bundesmux (im Vergleich zum bloßen UKW-Empfang) hat, ist qualitativ (vorsichtig ausgedrückt!) sehr 'bescheiden', nämlich zur Hauptsache Mainstream-Pop-Sülze...
    DAFÜR hätte DAB+ wahrlich nicht erfunden werden müssen....Aber wie gesagt: das sind (hier im Ballungsraum!) keine technischen, sondern MEDIENPOLITISCHE Gründe !! Die Medien-Oligarchen NRW's verhindern bis zum heutigen Tage gutes Radio.