Diskussionsforum
Menü

Dringend Regulierung erforderlich


12.12.2018 13:54 - Gestartet von niclas
Viele Mieter haben beim TV-Empfang keine Wahlfreiheit. Das "Zwangskabel" von VF oder Unitymedia wird vorgegeben. Hier bedarf es dringend einer Regulierung wie beim Klingeldraht der Telekom. Wie andere Versorger auch (Strom, Gas etc.) muss es faire Regeln bei Umzug und Co. geben
Menü
[1] helmut-wk antwortet auf niclas
19.12.2018 12:36
Benutzer niclas schrieb:
Viele Mieter haben beim TV-Empfang keine Wahlfreiheit.

Also wer will, der kann auch HBTV-2 nutzen und das vom Vermieter gestellte Kabel ignorieren, um so die ÖR in HD unverschlüsselt (also ohne weitere Zusatzkosten) zu empfangen,.

.... Hier bedarf es dringend einer Regulierung wie beim Klingeldraht der Telekom.

Da gibt es schon was. Als bei uns auf Kabel per Vermieter umgestellt wurde, kursierte das Protestschreiben einer Mieterin. Die konnte sich darauf berufen, dass davon nix im Mietvertrag stand. Dummerweise bei mir (später eingezogen) aber schon, also hab ich nicht versucht, mich zu wehren.

Aber besserer gesetzlicher Schutz wäre schon schön - würde aber andererseits den Mengenrabatt für den Anschluss ganzer Häuser verringern bzw. blockieren.