Diskussionsforum
  • 07.12.2018 10:03
    Ole42 schreibt

    Falsche Prioritäten

    Die Entwicklung bei AVM setzt definitvly falsche Prioritäten.
    HTTPS: für Live-Bilder von einer Webcam - die man in den meisten Fällen nach heutigem Recht außer im Einfamilienhaus mit großem Vorgaten eh nicht installieren darf Aber bis heute keine Einstellung "Türsprechanlage" für ISDN und DECT TFE, ebenso nicht für TFE über Festnetz-Eingang (um eine vorhandene Telefonanlage mit TFE weiter betreiben zu können).

    Das unsinnige Wahlhilfe-Verhalten (erst klingelt es beim Angerufenen, dann bei einem selbst) wird seit der allerersten Fritzbox kritisiert. Bis heute keinerlei Änderung.

    Keypad-Modus ist nur für Analogtelephone dauerhaft aktivierbar. ISDN nur bei Nutzung der MSN 999999, bei DECT und SIP-Telephonen gar nicht. Erweiterung von Anschlüssen mittels zweiter Fritzbox damit quasi unbrauchbar.
    Keine Unterstützung vin Telekom CE 2-Draht TFE - reine Firmwaresache. Wer meint, CE 2-Draht sei zu wenig verbreitet: Es ist quasi eine multiplexte FTZ123D12, leicht funktionsreduziert. Die verbreiteten FTZ123D12 lassen sich mit sehr einfachen Adaptern (Lineinterface) betreiben. Telekom 2-Draht ist auch so alt, dass keine Patente mehr greifen.

    Kein eigener Rufnummernplan festlegbar.

    Anstatt ständig neue halbherzige Features, statt das endlich in Angriff zu nehmen, was eines der Hauptfeatures ist. Man braucht vernünftigen DSL-Router, vernünftige Telephonanlage und vernünftiges WLAN. Alles weitere ist Spielerei. AVM sollte endlich die Telephonfunktionen auf einen Stand bringen, wie er schon vor 15 Jahren Stand der Technik war.