Diskussionsforum
  • 04.12.2018 12:58
    christian_koehler schreibt

    Sehr einseitig

    Für mich ist bei DSL 16k ( praktisch etwa 11) Schluss. Kabel Internet nicht verfügbar.Mitten in Berlin! Das ist auch kein Einzelfall.

    Warum ist die Diskussion immer nur : Land, Land, Land?
  • 04.12.2018 15:58
    elexess antwortet auf christian_koehler
    Benutzer christian_koehler schrieb:
    > Für mich ist bei DSL 16k ( praktisch etwa 11) Schluss. Kabel
    >
    Internet nicht verfügbar.Mitten in Berlin! Das ist auch kein
    >
    Einzelfall.
    >
    > Warum ist die Diskussion immer nur : Land, Land, Land?

    Leider auch ähnlich bei mir. Garching b. München, Universitätsstadt - Hauptverteiler der Telekom auf der gegenüberliegenden Straßenseite.
    Zudem befinde ich mich in einem vor 3,5 Jahren erstelltem Neubau.
    Max. 50Mbit/s möglich über DSL.
  • 04.12.2018 21:52
    spezi10 antwortet auf elexess
    Benutzer elexess schrieb:
    > Leider auch ähnlich bei mir. Garching b. München,
    >
    Universitätsstadt - Hauptverteiler der Telekom auf der
    >
    gegenüberliegenden Straßenseite.
    > Zudem befinde ich mich in einem vor 3,5 Jahren erstelltem
    >
    Neubau.
    > Max. 50Mbit/s möglich über DSL.

    Immerhin ist da der weitere Ausbau bis Anfang 2020 ja schon gesetzt (Stichwort Nahbereichsausbau).
  • 04.12.2018 20:41
    fixstern210 antwortet auf christian_koehler
    Benutzer christian_koehler schrieb:
    > Für mich ist bei DSL 16k ( praktisch etwa 11) Schluss. Kabel
    >
    Internet nicht verfügbar.Mitten in Berlin! Das ist auch kein
    >
    Einzelfall.
    >
    > Warum ist die Diskussion immer nur : Land, Land, Land?
    Ich wohne auf dem Land zwischen Düsseldorf und Köln in einem 600 Seelen Dorf und wir haben von der Telekom einen 100 MBit Anschluss (der Anschluss ist aber sehr störanfallig und das WLAN wird öfters unterbrochen wie so oft bei vielen Anschlüssen mit Vectoring Technik) und dann haben wir einen FTTH Anschluss von der DG.
    Das war aber nicht immer so denn von 2006 bis 2017 hatten wir 11 Jahre nur DSL 1000 auf dem Land.
    Jetzt weißt du warum auf dem Land so dringend ausgebaut wird.
    Ich weiß aus eigener Erfahrung das auf dem Land bei weitem nicht so gut aussieht wie in unserem Dorf. Es gibt noch genug Dörfer die sich in heutiger Zeit mit DSL 1000 abfinden müssen.
  • 05.12.2018 07:51
    CBS antwortet auf christian_koehler
    Benutzer christian_koehler schrieb:
    > Für mich ist bei DSL 16k ( praktisch etwa 11) Schluss. Kabel
    >
    Internet nicht verfügbar.Mitten in Berlin! Das ist auch kein
    >
    Einzelfall.
    >
    > Warum ist die Diskussion immer nur : Land, Land, Land?

    Auch auf dem Land wo ausgebaut wurde gibt es seltsame Konstellationen. Bei uns im Ort hat die Telekom bisher mit DSL16 und VDSL50 aus der Vermittlungsstelle versorgt. Wir lagen immer im DSL16 Gebiet (geht meist mit zw. 12 und 13 MBit/s). Jetzt wurden Outdoor DSLAMs aufgebaut und zwar in das VDSL50 versorgte Gebiet und dann Vectoring geschaltet mit dem Ergebnis, dass das bisher versorgte VDSL50 Gebiet nun VDSL100 haben kann und dort, wo die Outdoorschränke stehen hintendran bis VDSL250 geht. Das DSL16 Gebiet wurde nicht erweitert mit dem Ergebnis, dass der Nachbar VDSL250 buchen kann und wir nicht etwa auf VDSL100 oder 50 zurückfallen, nein, es bleibt bei DSL16.