Diskussionsforum
  • 03.12.2018 10:27
    Mister79 schreibt

    Interessanter

    Ansatz. Zuhause in der Tat sehr fragwürdig, da man in der Regel dort Internet immer hat. Auch wenn es im schlechtesten Fall DSL light sein sollte.

    Am Ende dennoch ein guter Ansatz.
  • 03.12.2018 12:12
    yes_mc antwortet auf Mister79
    Benutzer Mister79 schrieb:
    > Ansatz. Zuhause in der Tat sehr fragwürdig, da man in der Regel
    >
    dort Internet immer hat. Auch wenn es im schlechtesten Fall DSL
    >
    light sein sollte.
    >
    > Am Ende dennoch ein guter Ansatz.
    Theoretisch vielleicht ein guter Ansatz ...
    Praktisch überhaupt nicht!!
    Denn die Qualität der meisten (nicht aller) Sender ist über Internet-Stream besser bis deutlich besser, als über DAB+.
    Hier in Berlin mit derzeit ca. 60 Sendern auf DAB+ kann man das ganz einfach ausprobieren.
    Das Problem dabei: was guter Klang ist, weiß heute kaum noch jemand. In Zeiten, wo billige Bluetooth-Quäken als "hochwertige Lautsprecher" angepriesen werden und auch als solche gekauft werden bzw. sich die Leute das Gehör mit "festgepfropften" Ohrstöpseln kaputt machen, kann man Qualitätsunterschiede dann selbst auch mit besten Ohren und als jahrelanger HiFi-Liebhaber (was ist das?) nicht mehr ausmachen.
  • 03.12.2018 18:15
    Oetker antwortet auf yes_mc
    Benutzer yes_mc schrieb:

    > Denn die Qualität der meisten (nicht aller) Sender ist über
    >
    Internet-Stream besser bis deutlich besser, als über DAB+.
    >
    Hier in Berlin mit derzeit ca. 60 Sendern auf DAB+ kann man das
    >
    ganz einfach ausprobieren.

    Diese fruchtbare Tonqualität ist allgemein ein Problem von DAB+. Hier in NRW bekomme ich 23 Programme, davon sind zwei "OK", ein paar "gerade noch akzeptabel" und der Rest ist Müll. Alle DAB Programme sind deutlich schlechter in der Tonqualität als UKW oder Internetradio. Meiner Meinung nach dürften höchstens 4 bis 6 Programme auf einen Multiplex und nicht 10 oder 12, wie es derzeit gemacht wird. So würde man dann wenigstens eine mit UKW vergleichbare Qualität liefern können.
  • 03.12.2018 18:23
    BjWei antwortet auf Mister79
    > ... auch wenn es im schlechtesten Fall DSL light sein sollte.

    Im schlechtesten Fall ist es in unserer ach so hochentwickelten Bundes"republik" ISDN, das muß zur Verfügung gestellt werden, mehr nicht!
  • 03.12.2018 18:29
    Mister79 antwortet auf BjWei
    Benutzer BjWei schrieb:
    > > ... auch wenn es im schlechtesten Fall DSL light sein sollte.
    >
    > Im schlechtesten Fall ist es in unserer ach so hochentwickelten
    >
    Bundes"republik" ISDN, das muß zur Verfügung gestellt werden,
    >
    mehr nicht!

    Dann nimm eine Funklösung. LTE Router und unlimited Tarif oder den Cube von Vodafone. Es gibt sicher gute Lösungen, welche besser sind als ISDN. Eventuell nicht der Knaller aber im Vergleich zu ISDN definitiv besser.

    Sonst bleibt noch selber aktiv werden, den Bürgermeister mobilisieren das er fördertöpfe anzapft und und und.
  • 03.12.2018 18:38
    BjWei antwortet auf Mister79
    Vielen Dank auch!
    > Dann nimm eine Funklösung. LTE Router und unlimited Tarif oder
    >
    den Cube von Vodafone. Es gibt sicher gute Lösungen, welche
    >
    besser sind als ISDN. Eventuell nicht der Knaller aber im
    >
    Vergleich zu ISDN definitiv besser.
    >
    > Sonst bleibt noch selber aktiv werden, den Bürgermeister
    >
    mobilisieren das er fördertöpfe anzapft und und und.

    Funklösungen hatten wir, erst 5GB/Monat zu 15€, dann 30GB zu 50€, jetzt gäbe es wohl 80GB zu 50€, DANKESCHÖN!
    Der Bürgermeister ist unfähig, begreift nicht, daß eine Lösung übers Fernsehkabel nur funktioniert, solange es einen rüstigen Rentner gibt, der ehrenamtlich alles am Laufen hält, natürlich mit häufigen Ausfällen (Haus-zu-Haus-Verkabelung mit Verstärkern in Kellern, Garagen etc.), wir hatten nach Gewitter schon 14 Tage gar kein Internet!

    Ich bezahle gern monatlich 40€ für 16MBit per DSL, wenn es kein Datenlimit gibt, alles andere ist KEINE ALTERNATIVE!
  • 03.12.2018 18:50
    Mister79 antwortet auf BjWei
    Benutzer BjWei schrieb:
    >
    >
    > Ich bezahle gern monatlich 40€ für 16MBit per DSL, wenn es kein
    >
    Datenlimit gibt, alles andere ist KEINE ALTERNATIVE!

    Wie sieht es mit Hybrid aus? Kein datenlimit

    Einen mobilen LTE Tarif ohne Limit und Multicard in einen LTE Router

    O2 free? Im Vergleich zu ISDN sind 1 Mbit traumhaft

    O2 unlimited wenn du einen Funkmast von denen vor Ort hast und der Speedtest was hergibt. Auch dort Multicard in den LTE Router. Kannst auch den für 70 Euro nehmen, ist ein Telefonanschluss inclusive.

    Der Cube von Vodafone hat 200GB Volumen, ganz nach welches Angebot man grad erwischt.

    Natürlich alles Lösungen welche an Vectoring oder FTTB nicht rankommen
  • 03.12.2018 20:04
    Mister79 antwortet auf BjWei
    Benutzer BjWei schrieb:
    > > Wie sieht es mit Hybrid aus? Kein datenlimit
    >
    > Hybrid geht nur MIT DSL!

    Also in der Tat gar kein dsl möglich? Keine 1-2 Mbit oder so?

    Hybrid sicher, nur mit DSL.

    Habe ja noch andere Möglichkeiten genannt