Diskussionsforum
Menü

Warum soll ich als Premiumkunde den Sparwillen anderer finanzieren?


25.11.2018 09:36 - Gestartet von bjoern.bs
einmal geändert am 25.11.2018 09:38
Wie heißt das so schön? Man bekommt, was man bezahlt?
Nun, ich habe mich bewusst für einen teuren Telekom Anschluss entschieden, weil ich das Netz für unschlagbar in der Qualität halte (nachdem ich zuvor auch schon bei allen anderen Anbietern war).
Was ich jetzt aber nicht verstehe: wenn im Rahmen von lokalem Roaming andere Kunden in ein gut ausgebautes Netz gelassen werden müssen, wird dort unweigerlich die Geschwindigkeit absinken. Heißt für mich: ich als Kunde von einem teuren Produkt bezahle plötzlich mit Leistungseinbußen, dass andere nicht bereit sind, mehr Geld in die Hand zu nehmen, damit zum Beispiel O2 in ländlichen Regionen das Netz ausbauen kann.
Für mich ist dieser Ansatz nicht nachvollziehbar.

Ich fände es beiweitem gerechter, die Lizenzen nicht zu versteigern, sondern kostenlos abzugeben. Stattdessen könnten die Betreiber dann das gesparte Geld per Gesetzesauflage in einem flächendeckenden Ausbau stecken (sprich Definition über Fläche anstelle Bevölkerung).
Menü
[1] merlin86 antwortet auf bjoern.bs
25.11.2018 11:14
Benutzer bjoern.bs schrieb:
Wie heißt das so schön? Man bekommt, was man bezahlt? Nun, ich habe mich bewusst für einen teuren Telekom Anschluss entschieden, weil ich das Netz für unschlagbar in der Qualität halte (nachdem ich zuvor auch schon bei allen anderen Anbietern war).
Was ich jetzt aber nicht verstehe: wenn im Rahmen von lokalem Roaming andere Kunden in ein gut ausgebautes Netz gelassen werden müssen, wird dort unweigerlich die Geschwindigkeit absinken. Heißt für mich: ich als Kunde von einem teuren Produkt bezahle plötzlich mit Leistungseinbußen, dass andere nicht bereit sind, mehr Geld in die Hand zu nehmen, damit zum Beispiel O2 in ländlichen Regionen das Netz ausbauen kann. Für mich ist dieser Ansatz nicht nachvollziehbar.

Ich fände es beiweitem gerechter, die Lizenzen nicht zu versteigern, sondern kostenlos abzugeben. Stattdessen könnten die Betreiber dann das gesparte Geld per Gesetzesauflage in einem flächendeckenden Ausbau stecken (sprich Definition über Fläche anstelle Bevölkerung).

Sehr gut erkannt und geschrieben. Ich sehe es auch nicht ein, Premium bezahlen und die ganzen anderen Schnorrer mitzufinanzieren und das Netz zu teilen, und wenn schon geteilt werden muss, werden sie hoffentlich in der Priorität ganz hinten angestellt!!! Wie Raoming Kunden in einigen EU Ländern, dort merkst du das du Kunde 2 Klasse bist, kaufst dir eine lokale Prepaid Sim merkst du nichts mehr davon.
Menü
[1.1] Schnitzler-Welke antwortet auf merlin86
25.11.2018 18:50
Benutzer merlin86 schrieb:
Ich sehe es auch nicht ein, Premium bezahlen und die ganzen anderen Schnorrer mitzufinanzieren und das Netz zu teilen, und wenn schon geteilt werden muss, werden sie hoffentlich in der Priorität ganz hinten angestellt!!!

So einen Beitrag in Deutschlands Telekommunikationsforum Nummer 1 für Billiganbieter zu schreiben ist ganz schön mutig.
;-)
Menü
[1.2] Maugsch antwortet auf merlin86
25.11.2018 18:51
Benutzer merlin86 schrieb:
Benutzer bjoern.bs schrieb:
Wie heißt das so schön? Man bekommt, was man bezahlt? .....
Ich fände es beiweitem gerechter, die Lizenzen nicht zu versteigern, sondern kostenlos abzugeben. Stattdessen könnten die Betreiber dann das gesparte Geld per Gesetzesauflage in einem flächendeckenden Ausbau stecken (sprich Definition über Fläche anstelle Bevölkerung).

Sehr gut erkannt und geschrieben. Ich sehe es auch nicht ein, Premium bezahlen und die ganzen anderen Schnorrer mitzufinanzieren und das Netz zu teilen, und wenn schon geteilt werden muss, werden sie hoffentlich in der Priorität ganz hinten angestellt!!! Wie Raoming Kunden in einigen EU Ländern, dort merkst du das du Kunde 2 Klasse bist, kaufst dir eine lokale Prepaid Sim merkst du nichts mehr davon.

Ich kann mich dem nur anschließen!
Allerdings nutze ich bereits seit einiger Zeit regionales roaming in D ...
Neben meinem MagentaMobil XL Premium habe ich unter anderem z.B. auch eine SIM von T-Mobile.pl mit der ich mich, je nach Gegebenheit auch ohne Probleme bei Vodafone.de oder auch o2.de einloggen kann.
Menü
[2] DABplus antwortet auf bjoern.bs
25.11.2018 18:53

einmal geändert am 25.11.2018 18:55
Benutzer bjoern.bs schrieb:
Wie heißt das so schön? Man bekommt, was man bezahlt? Nun, ich habe mich bewusst für einen teuren Telekom Anschluss entschieden, weil ich das Netz für unschlagbar in der Qualität halte (nachdem ich zuvor auch schon bei allen anderen Anbietern war).
Was ich jetzt aber nicht verstehe: wenn im Rahmen von lokalem Roaming andere Kunden in ein gut ausgebautes Netz gelassen werden müssen, wird dort unweigerlich die Geschwindigkeit absinken. Heißt für mich: ich als Kunde von einem teuren Produkt bezahle plötzlich mit Leistungseinbußen, dass andere nicht bereit sind, mehr Geld in die Hand zu nehmen, damit zum Beispiel O2 in ländlichen Regionen das Netz ausbauen kann. Für mich ist dieser Ansatz nicht nachvollziehbar.

Ich fände es beiweitem gerechter, die Lizenzen nicht zu versteigern, sondern kostenlos abzugeben. Stattdessen könnten die Betreiber dann das gesparte Geld per Gesetzesauflage in einem flächendeckenden Ausbau stecken (sprich Definition über Fläche anstelle Bevölkerung).

Exakt diese Auffassung teile ich seit Beginn dieser Diskussion.

Müsste ich als Telekom die O2-Billigkunden ins Netz lassen, würde ich denen klammheimlich die allerletzte Priorität noch hinter den Telekom-Hybridkunden zuweisen. Dann gäbe es wirklich nur noch die allerletzten Reste der Zellenkapazität.

Dazu würde ich mir das von den beiden anderen Netzbetreibern so richtig teuer bezahlen lassen.
Menü
[2.1] Schnitzler-Welke antwortet auf DABplus
25.11.2018 21:09

3x geändert, zuletzt am 25.11.2018 21:36
Benutzer DABplus schrieb:
Dazu würde ich mir das von den beiden anderen Netzbetreibern so richtig teuer bezahlen lassen.

Du bist bereits der zweite Mutige, der für Leistung bezahlt und die "Nicht-Leistungserbringer" ausschließen möchte.
Hut ab!
Menü
[2.1.1] DABplus antwortet auf Schnitzler-Welke
25.11.2018 21:58
Benutzer Schnitzler-Welke schrieb:
Benutzer DABplus schrieb:
Dazu würde ich mir das von den beiden anderen Netzbetreibern so richtig teuer bezahlen lassen.

Du bist bereits der zweite Mutige, der für Leistung bezahlt und die "Nicht-Leistungserbringer" ausschließen möchte. Hut ab!


Was genau willst du mir nun damit sagen?

Welchen Sinn sollte es bei national roaming noch haben, Kunde bei Telekom oder VF zu bleiben? Richtig...
Menü
[2.1.1.1] Schnitzler-Welke antwortet auf DABplus
25.11.2018 22:08

2x geändert, zuletzt am 25.11.2018 22:15
Benutzer DABplus schrieb:


Was genau willst du mir nun damit sagen?

Welchen Sinn sollte es bei national roaming noch haben, Kunde bei Telekom oder VF zu bleiben? Richtig...

Es wird dann zukünftig für den billigst beworbenen "Provider" eine Gewinnmaximierung geben.
Aber Hand auf´s Herz:
Wenn eine Nahles bei gefühlt 15 Jahren erfolglosen Studiums asozial wie unsozial eine Führungsposition in Deutschland einnimmt, dürfte DAS wohl das kleinste Problem sein.
Ein Zeitgeist, der seinesgleichen nur im alten Rom findet.