Diskussionsforum
Menü

Unverfrorene Kalt-Aquise per Post


10.11.2018 23:25 - Gestartet von cassiel
Ich gehe ja schon sehr sparsam mit meinen persönlichen Daten um. Im Netz bin ich praktisch immer pseudonym unterwegs. Nur für Geschäftliches benutze ich meine Realdaten und jede Firma bekommt von mit eine eigene Mail-Adresse und individuelle Login-Daten. Kein Passwort wird doppelt verwendet!¹
Trotzdem habe ich jetzt doch einen Kalt-Aquise per Post bekommen. Ich nenn hier auch Ross und Reiter: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Auf eine Mail mit Datenlöschungsaufforderung kam eine wenig einsichtige Antwort in der man mir quasi die Arbeit aufbürden wollte, was eigentlich deren Pflicht und Schuldigkeit wäre. Schon eine Unverfrorenheit wie hier diese Spendenritter sich aufführen: erst kalt anschreiben (lassen) und dann die Bürokratiekeule auspacken. Wenn ich nicht sowieso aufgrund schlechter Erfahrung mit solchen Spenden-Vereinen nix mehr spenden würde, denen würde ich nicht einen Cent zukommen lassen.


¹ was sich als sehr sinnvoll herausgestellt hat, denn die Datenbank einer Firma wurde offensichtlich von einem Scammer geknackt, von dem ich daraufhin eine Erpressermail erhielt in der das verwendete Passwort stand. Die Firma hatte dies offensichtlich ungehasht gespeichert.