Diskussionsforum
  • 09.11.2018 15:11
    einmal geändert am 09.11.2018 15:32
    TechNick schreibt

    Es geht schon los...

    https://www.dwdl.de/nachrichten/69656/aktien_von_prosiebensat1_und_rtl_group_brechen_ein/

    Bei immer schlechter werdendem Content brauchts auch weniger HD. Vor allem, wenn man dafür bezahlen soll.
    Ende März tauchte sogar mal die Zahl von 2,5 Millionen Kunden auf: https://www.teltarif.de/fernsehen-dvb-t2...

    Lediglich 36% davon zahlen also nach der "Gratisphase" weiter. Und das angekündigte Haushaltspaket kommt ja auch nicht.
  • 09.11.2018 16:51
    Mister79 antwortet auf TechNick
    Benutzer TechNick schrieb:
    > https://www.dwdl.de/nachrichten/69656/aktien_von_prosiebensat1_und_rtl_group_brechen_ein/
    >
    > Bei immer schlechter werdendem Content brauchts auch weniger
    >
    HD. Vor allem, wenn man dafür bezahlen soll.
    > Ende März tauchte sogar mal die Zahl von 2,5 Millionen Kunden
    >
    auf:
    > https://www.teltarif.de/fernsehen-dvb-t2...
    >
    > Lediglich 36% davon zahlen also nach der "Gratisphase" weiter.
    >
    Und das angekündigte Haushaltspaket kommt ja auch nicht.

    Viel zu wenig aber das kommt noch! Zum einen wird TV immer uninteressanter was die linearen Dinge betrifft, zum anderen ist HD+ zu beschränkt.

    Da gibt es mobile Lösungen oder anders gesagt, Lösungen für zuhause und unterwegs, welche nicht viel teurer sind aber noch viel mehr bieten.

    HD wird sich durchsetzen, HD+ so nicht. Zumal die Leute über Netflix und Co. schon 4K gewohnt sind. Ich streite mich jetzt nicht über die Qualität einer CD zu 4K bei Netflix. Am Ende ist aber das 4K weit besser als das HD über das TV mit HD oder HD+. Dann noch HDR oder die kostenpflichte Lizenz DolbyVision. Da liegen Welten zu HD am TV und nicht nur wenige cm zwischen SD zu HD bei RTL.

    Persönlich hoffe ich das Freenet das aufgibt und praktisch die Sender gezwungen werden HD kostenlos anzubieten.

    Das HD von ARD ist auch nur 720 und ja, schlecht bis uninteressant. Hier gehört FullHD hin und nichts anderes. Alles andere ist alter Kram für teuer Geld.

    Dieses lineare halbe Streaming was die dort jetzt vorhaben wird auch nix und wird ein weiteres Grab für die Sender
  • 10.11.2018 13:09
    Zuschauer 1 antwortet auf Telly
    Benutzer Telly schrieb:
    > > Das HD von ARD ist auch nur 720 und ja, schlecht bis
    > >
    uninteressant.
    > Oh! Das wusste ich nicht!

    Das stimmt ja so auch nicht.

    Über DVB-T2 werden die ÖR-Sender, also neben dem "Ersten" und ZDF auch die "dritten Programme", in 1080p ausgestrahlt. Das gilt ebenso für nahezu alle der privaten Programme, die über DVB-T2 als "Freenet TV" gesendet werden.

    Richtig ist zwar auch, dass das Ausgangsmaterial nicht immer in 1080p vorliegt, so dass teilweise nur hochskaliertes Material gesendet wird, jedoch ist das ein zeitlich begrenztes Problem, dass sich nach und nach von alleine erledigt. Soviel zur technischen Qualität der Programme - die Frage der inhaltlichen Qualität ist natürlich noch einmal eine andere.

    Auch wenn freenet TV und HD+ viele Gemeinsamkeiten haben, so bringt es auch nichts, die einfach in einen Topf zu werfen, wie der Vorposter es getan hat. Bei der Satellitenausstrahlung ist es zutreffend, dass die ÖR-Programme nur in 720p "HD" gesendet werden, bei DVB-T2 aber nicht. Und an den Gängeleien, die freenet TV oder HD+ für die Zuschauer mitbringen (kein Aufzeichnen, kein Überspringen der Werbung, etc.) haben sich die ÖR-Sender noch nie beteiligt.
  • 16.11.2018 10:52
    einmal geändert am 16.11.2018 10:53
    helmut-wk antwortet auf Mister79
    Benutzer Mister79 schrieb:
    > Das HD von ARD ist auch nur 720 und ja, schlecht bis
    >
    uninteressant. Hier gehört FullHD hin und nichts anderes. Alles
    >
    andere ist alter Kram für teuer Geld.
    >
    Im Kabel. Aber wenn mich mein Gedächtnis nicht täuscht, ist es über DVBT2 1080p.

    Sehe gerade, dass das schon jemand anders richtig gestellt hat, mit mehr Details ...