Diskussionsforum
  • 08.11.2018 20:37
    helmut-wk schreibt

    THZ Bereich

    300 HGz bis 3 THz wären Wellenlängen von 0,1 bis 1 mm. Das zählt schon zum "fernen Infrarot" (50 µm bis 1 mm). Womit sich die Frage ergibt: Ist das so störungsanfällig wie Infrarotstrahlung (z.B. bei Nebel oder Regen?).

    Wär ja dumm, wenn das Wetter verhindert, dass die Unwetterwarnung übers Internet verbreitet da werden kann, wo sie nötig ist.

    Und auch wenns weniger dramatisch wird: über wetterbedingte Netzausfälle wird sich die heimische Industrie sicher sehr freuen ...