Diskussionsforum
  • 23.10.2018 09:09
    einmal geändert am 23.10.2018 09:24
    Thomas1981 schreibt

    Versorgung

    In Konstanz sind bei der Telekom die beiden Bereiche Altstadt-Paradies und Fürstenberg Nord mit angrenzenden Gebieten bis nach Wollmatingen/Urisberg neu mit LTE versorgt. Im Stadtteil Fürstenberg (Nord) wird dies durch eine Multi-RAN Basisstation (2G, 3G, 4G) im Haidelmoosweg, die nach Norden funkt, realisiert. Diese ersetzt eine 2G-3G Station die bereits vor ca. 3 Jahren auf einem Hochhaus im Buhlenweg abgebaut worden war. Seit dann war in diesem Bereich sehr schwaches Signal so dass das Telekom-Netz mit 2G und 3G meist nur noch am Fenster oder im Freien zu empfangen war und Vodafone und O2 (beide mit 3G und 4G) die bessere Wahl waren. Das hat sich deutlich verbessert, und jetzt sogar mit 4G/LTE. Die Telekom hat jetzt in einem Bereich vom Haidelmoosweg bis zur Schwaketenstrasse das stärkste Signal.
    Schlechter sieht es bei der Telekom auf der anderen Seeseite aus im Bereich nordwestlich von Überlingen,speziell in und um Sipplingen sowie auf der B31N Stockach-Überlingen. Hier ist bei der Telekom auch outdoor meist nur 2G-Empfang. O2 versorgt durchgängig mit 3G, Vodafone sogar mit 4G. Man muss fairerweise dazusagen, dass die Sipplinger keine Basisstationen im Ort erlauben. o2 versorgt im Bereich Sipplingen durch eine Station auf der anderen Seeseite bei Wallhausen, die 2G und 3G kann, bei Vodafone sieht es meines Wissens ähnlich aus, wobei es hier 2G und 4G gibt, letzteres auf dem reichweitenstarken Band 20 (800 Mhz). Es gibt wohl einige Sipplinger die deswegen in den letzten Jahren von der Telekom zu Vodafone oder o2 gewechselt haben.