Diskussionsforum
Menü

juckt niemand (außer die deutschen)


10.10.2018 17:31 - Gestartet von Steffdo
einmal geändert am 10.10.2018 17:33
Gefundenes Fressen für die latente, deutsche Empörungsbereitschaft lol. Die gleiche Empörung erhebt sich aus dem Grab, wie damals, als WA an FB verkauft wurde, nur machen die verängstigten deutschen, die jetzt den Dienst "angeblich" wechseln wollen, bei 1.3Mrd Nutzern eh nix aus
Menü
[1] kaktusjack2 antwortet auf Steffdo
11.10.2018 10:12
Benutzer Steffdo schrieb:
Gefundenes Fressen für die latente, deutsche Empörungsbereitschaft lol. Die gleiche Empörung erhebt sich aus dem Grab, wie damals, als WA an FB verkauft wurde, nur machen die verängstigten deutschen, die jetzt den Dienst "angeblich" wechseln wollen, bei 1.3Mrd Nutzern eh nix aus

Du kannst froh sein, dass es auf dieser Welt Leute gibt, die sich über Dinge empören und Missstände anprangern, sonst sähe es heute deutlich düsterer aus.

Der Protest gegen den Erwerb von Facebook war offensichtlich berechtigt, denn sie hatten versprochen, die Daten zwischen Facebook und WhatsApp getrennt zu halten und haben ihr Versprechen doch kurze Zeit darauf gebrochen.
Menü
[1.1] Otomo antwortet auf kaktusjack2
15.10.2018 20:00
Der Protest gegen den Erwerb von Facebook war offensichtlich berechtigt, denn sie hatten versprochen, die Daten zwischen Facebook und WhatsApp getrennt zu halten und haben ihr Versprechen doch kurze Zeit darauf gebrochen.

Ich habe da nichts zu verstecken, man sollte eh auf Facebook antizyklisch liken, mal links mal rechts, mal dafür, mal dagegen, dann kommt deren ganze Sortierung durcheinander und die wissen nichts. So mache ich das auch bei den Umfragen auf Civey, immer igrendwelchen Quatsch anklicken. Früher sagte man: zur Verwirrung der Russen. Heute ist es zur Verwirrung der Amis.