Diskussionsforum
  • 16.09.2018 13:50
    lexus1 schreibt

    Höttges leidet wie viele unter Realitätsverlust

    "Obwohl die deutsche Wirtschaft super läuft und es in der deutschen Gesellschaft viel Wohlstand gibt, hat Höttges bemerkt, dass viele Menschen Angst haben, zurückzubleiben."

    Aha. Was Höttges, der Millionär, vergisst: Es gibt viel Wohlstand...für ganz wenige, zu denen er freilich gehört. Für die Masse sinkt der Wohlstand rapide und stark wahrnehmbar - und zwar seit den 80ern. Ein Einzeiler reicht als symptomatischer Beleg dafür völlig aus: Die real gezahlte Durchschnitts-Altersrente beträgt 2018 für Männer im Westen gerade mal 954 Euro, Frauen 681 Euro - nicht zu verwechseln mit der "Standardrente", die immer kolportiert wird und kaum einer erreicht. Wer da keine Angst bekommt, hat wohl eine Wahrnehmungsstörung.

    "Die Digitalisierung treibt die Leute vor sich her, viele sind von der Situation überfordert ". Und weiter: "Die Leute haben Angst, dass ihre Jobs von Robotern übernommen werden." Höttges vermisst den notwendigen Optimismus in die Zukunft."

    Genau so ist es doch: Dank Menschen wie Frau Schavan wurde das Bildungsniveau stark abgesenkt, Lehrer fehlen und sind unterqualifiziert, die Lehrpläne wurden nach unten nivelliert und überall wird Arbeit ins billigere Ausland verlagert. Nur Hi-Tech Jobs wurden langsamer inflationiert, aber auch die wandern immer mehr ab. Auch in der Telekom - siehe T-Systems.
    Herr Höttges lässt Anhaltspunkte vermissen, warum es Grund zum Optimismus geben soll. Für seine eigenen Kinder, vermutlich Zöglinge auf besten Privatschulen und elitär vernetzt, sieht das freilich anders aus.
  • 16.09.2018 18:53
    huebi99 antwortet auf lexus1
    Benutzer lexus1 schrieb:
    > "Obwohl die deutsche Wirtschaft super läuft und es in der
    >
    deutschen Gesellschaft viel Wohlstand gibt, hat Höttges
    >
    bemerkt, dass viele Menschen Angst haben, zurückzubleiben."
    >
    > Aha. Was Höttges, der Millionär, vergisst: Es gibt viel
    >
    Wohlstand...für ganz wenige, zu denen er freilich gehört. Für
    >
    die Masse sinkt der Wohlstand rapide und stark wahrnehmbar -
    >
    und zwar seit den 80ern.

    Das ist schon komisch: Politiker wie die Merkel oder Millionäre wie Höttges denken die deutsche Wirtschaft läuft super. Also muß es auch den Menschen gut gehen. Das es schon lange nicht mehr so ist, da kann ich lexus1 nur zustimmen. Realitätsverlust!