Diskussionsforum
Menü

ohje Schweiz feiert weitere Aufgabe der Unabhängigkeit


06.09.2018 09:10 - Gestartet von Pitt_g
2x geändert, zuletzt am 06.09.2018 09:13
DVB-T,C/S und analoger Rundfunk sind mit die letzte Bastion gegen Turbokapitalismus bei dem sich alle 3 Jahre die Vorzeichen ändern damit der Kunde wieder neu kaufen darf, wenn der Inhalteanbieter im Internet seine Übertragungscodecs ändert,
Leider hat man mit DVB-T2 HD und HEVC auch in Deutschland eine Übertragungsart gewählt was zuungunsten des Kunden ist.
Elfanten wie MS und Apple bremsen zwar noch etwas aber mit HEVC auf dem IPhone sind die Türen schonmal geöffnet, MPEG2 und H264 JPEG als die De Facto Standards abzuschaffen. Pay TV Anbieter und KabelTV mit eigenen Receivern bremsen je nachdem auch etwas, da die eigenen Receiver ja erst getauscht werden müssen
Schade dass der Grundgedanke der DIN nur noch in Dingen wie Form der Banane bei der EU zu Tragen kommt.
Bei AnnexB und Annex J VDSL2 und VDSL2 Vectoring ists leider das gleiche Trauerspiel
Menü
[1] Mayian antwortet auf Pitt_g
07.09.2018 13:00
Benutzer Pitt_g schrieb:
DVB-T,C/S und analoger Rundfunk sind mit die letzte Bastion gegen Turbokapitalismus bei dem sich alle 3 Jahre die Vorzeichen ändern damit der Kunde wieder neu kaufen darf, wenn der Inhalteanbieter im Internet seine Übertragungscodecs ändert,
Leider hat man mit DVB-T2 HD und HEVC auch in Deutschland eine Übertragungsart gewählt was zuungunsten des Kunden ist. Elfanten wie MS und Apple bremsen zwar noch etwas aber mit HEVC auf dem IPhone sind die Türen schonmal geöffnet, MPEG2 und H264 JPEG als die De Facto Standards abzuschaffen.

Also ich sehe HEVC nicht so schlimm an. Zumal ja eine freie alternative (allerdings auch unter Googles Hand) zunehmender Beliebtheit erfreut.

Ich bin für eine Abschaffung von sämtlichen DVB-Tx Sendemasten.
Die Masse erreicht man damit schon seit über zwei Jahrzehnte nicht mehr.

Was soll das auch? Kabel und und besonders SAT geht überall.
Kabel ist meist bei der Miete mit inklusive.

Und eine SAT-Schüssel ist schnell auf dem Balkon aufgestellt.
Ich rede nicht davon diese an der Wand zu befestigen!
(Was ja viele Vermieter untersagen)
Es gibt Sonnenstühle. Man kann sie auch an einem Sonnenschirmständer befestigen.


(mal etwas zum Radio übergehe...)
Und für Notfälle (und vielleicht nur Nachrichten) kann man auch weiterhin eine Frequenz freihalten.

Noch heute kann man in vielen Neuwagen auch noch AM nutzen. Das wird auch sich bei FM/UKW vermutlich nicht so bald ändern.
Menü
[1.1] Peterdoo antwortet auf Mayian
07.09.2018 13:48
Benutzer Mayian schrieb:
Und für Notfälle (und vielleicht nur Nachrichten) kann man auch weiterhin eine Frequenz freihalten.

Für die Notfälle macht eine Technologie, die nicht ständig im Betrieb ist, keinen Sinn. Wenn die dann gebraucht wird, funktioniert sowas normalerweise nicht, oder ist bei den Nutzern nicht konfiguriert, nicht auffindbar usw.
Menü
[1.2] Pitt_g antwortet auf Mayian
07.09.2018 14:44

einmal geändert am 07.09.2018 14:50
Also ich sehe HEVC nicht so schlimm an. Zumal ja eine freie alternative (allerdings auch unter Googles Hand) zunehmender Beliebtheit erfreut.

im Prinzip nicht, aber es wurden zwei Gernerationen von vermeintlich zukunftssicheren Endgeräten mit DVB-T H264 und DVB-T2 h264 quasi nutzlos und es musste neues Bzehaltes Equipment inklusive Pay TV her.

Fördert nicht unbedingt die Verbreitung.Private wurden durch HD komplett kostenpflichtig, was bei DVB-S und DVB-C immer noch kostenlos verbreitet werden mussten.
Nur bei DVB-T wurde ehemals dankbar eine Ausnahme gemacht da die Kabelbetreiber gegen kostenlose Vertbreitung klagten und Rohrkrepierer wie Viseo+ auf Basis von proprietären DVB-T H264 Empfangsgeräten unter die Leute gebracht wurden. Von Abschaltungen wegen angeblichen Problemen durch LTE ganz zu schweigen.


Ich bin für eine Abschaffung von sämtlichen DVB-Tx Sendemasten. Die Masse erreicht man damit schon seit über zwei Jahrzehnte nicht mehr.

und warum wohl s.o., HBBTV und Multithek kamen auch zu spät, wo alle schon auf HDTV ab 2009/10 über SAT hatten

Was soll das auch? Kabel und und besonders SAT geht überall. Kabel ist meist bei der Miete mit inklusive.

Soll ja auch noch Privathaushalte geben, und nicht überall hat die Dt. Bundespost noch Kabel ins Haus gelegt.

Und eine SAT-Schüssel ist schnell auf dem Balkon aufgestellt. Ich rede nicht davon diese an der Wand zu befestigen!
(Was ja viele Vermieter untersagen) Es gibt Sonnenstühle. Man kann sie auch an einem Sonnenschirmständer befestigen.

bei SAT wird in den nächsten Jahren auch noch manche blöd dastehen wenn die privaten Sender in DE mit Einstellung der SD Ausstrahlung nur noch als Pay TV in HD da sind.

lange wirds nicht mehr dauern.

Was dann im Kabelnetz passiert? Die Anbieter haben da ja teils eigene Modems und Receiver draussen und das kostet erstmal. Ebenfalls dürfte es Sky kosten ihre Receiver zu tauschen. Sprich das könnten dann mal sogar die Bremsbacken werden auf die ich baue. Aber eine Rolle rückwärts bei den Kabelanbietern punkto Verbreitung unverschlüsselter Signale würde mich icht wundern. Wobei denen dann eventuell doch Internet TV noch einen Strich durch die Rechnung macht.
Allerdings blocken könnten sie die Dienste als ISP ja.
Menü
[1.2.1] blntel antwortet auf Pitt_g
18.10.2020 07:38
Glaube kaum, dass Sky die Bremsbacke wird. Bei Sky ist eher die Frage, ob sie überleben. Wenn sie überleben, dann zweifellos in Streaming-Form und nicht mit Settop-Boxen mit Chipkarten.

Das Kapitel ist vorbei, nicht nur bei DVB-T(2).

Benutzer Pitt_g schrieb:
Ebenfalls dürfte es Sky kosten ihre Receiver zu tauschen. Sprich das könnten dann mal sogar die Bremsbacken werden auf
die ich baue.