Diskussionsforum
Menü

Erfahrung eigener Test


13.09.2018 17:21 - Gestartet von rac
Ich habe die App auch mal runtergeladen.
Für mein Nutzungsprofil hält sich der Zusatznutzen der App in Grenzen; insbesondere in Verbindung mit den monatlichen Kosten für den Dienst und für ein normales Gespräch (wenn keine Flat) auf der realen Simkarte.

Für Kleinanzeigen eignet sich (meiner Meinung nach) ein altes gebrauchtes Zweittelefon mit z. B. einer Congstar Prepaid-Sim und bei Bedarf 100 Minuten für 2€ mehr als die dauerhafte Buchung von mypio S für 3,95€.
Für eine extra berufliche Nummer mit nur einem Telefon (bzw. Dual-Sim-Handy mit Datenkarte und damit nur einer ein-/ausgehend nutzbaren Nummer) ist die Zweit-Nummer jedoch sehr komfortabel integriert und auch ohne Datennetz nutzbar.

Im Schichtdienst kann die "mypio-Zweit-Nummer" auch gut von zwei Personen geteilt werden (da sehr schneller Wechsel der Zielnummer möglich), so dass für Ansprechpartner nur eine Nummer bekannt gegeben werden muss und die Nummer dann auf die jeweils aktuelle Person umgestellt werden kann.

Die Mypio-Nummer lässt sich von jedem deutschen Mobilfunkanschluss (sofern die entsprechende Nummer bei mypio im Kundencenter als Zielrufnummer gespeichert ist) auch von nicht unterstützten Betriebssystemen (WindowsMobile, Einfachhandy, nicht unterstützte Android-Versionen etc.) nutzen.
Dort erfolgt die Rufnummerwahl dann wie im Offline-Modus über Callthrough . Dazu die eigene mypio-Nummer anrufen, dann die gewünschte Zielnummer eingeben bzw. direkt als +4901523abcdefg,,49ABCdefghijh anwählen. Im Offline-Modus wird eingehend leider nur die mypio-Nummer übertragen und nicht die vom Anrufer.

Der Kundendienst ist sehr freundlich und relativ schnell. Per E-Mail habe ich zwei (Anzeige-)Fehler gemeldet, der eine kleinere wurde bereits behoben, der andere ist noch in Arbeit.

Es gibt sicher einige Leute für die die App einen Mehrwert darstellen, für mich jedoch bislang nicht.