Diskussionsforum
  • 30.08.2018 21:54
    einmal geändert am 30.08.2018 21:56
    wolfbln schreibt

    Armutszeugnis

    Das einzige Netz, das wir in diesem Land haben, was mit guten europäischen Netzen mithalten kann, verkauft im "mittleren" Standard-Laufzeitpaket 5 GB für 47€.

    Das 2018 mit 2-Jahres-Bindung. Ich bin mir sicher, so eine Abzocke findet man in Mitteleuropa nicht ein zweites Mal. Diese Zahlen zeigen doch die ganze Misere in Deutschland: zu wenig, zu teuer, keine vernünftige Netzalternative.

    Sicher gibt es über Reseller ein paar % weniger und manchmal über diverse Rabattsysteme auch Schnäppchen zu machen, aber während die besten Netze in Frankreich (Orange über Sosh) oder Italien (TIM und Vodafone) 50GB für 10€ in Laufzeitverträgen verkloppen, zahlen wir ein Vielfaches. Dem Land ist bald nicht mehr zu helfen.....
  • 31.08.2018 03:02
    freistil2 antwortet auf wolfbln
    Benutzer wolfbln schrieb:
    > Das einzige Netz, das wir in diesem Land haben, was mit guten
    >
    europäischen Netzen mithalten kann, verkauft im "mittleren"
    >
    Standard-Laufzeitpaket 5 GB für 47€.
    >
    > Das 2018 mit 2-Jahres-Bindung. Ich bin mir sicher, so eine
    >
    Abzocke findet man in Mitteleuropa nicht ein zweites Mal. Diese
    >
    Zahlen zeigen doch die ganze Misere in Deutschland: zu wenig,
    >
    zu teuer, keine vernünftige Netzalternative.
    >
    > Sicher gibt es über Reseller ein paar % weniger und manchmal
    >
    über diverse Rabattsysteme auch Schnäppchen zu machen, aber
    >
    während die besten Netze in Frankreich (Orange über Sosh) oder
    >
    Italien (TIM und Vodafone) 50GB für 10€ in Laufzeitverträgen
    >
    verkloppen, zahlen wir ein Vielfaches. Dem Land ist bald nicht
    >
    mehr zu helfen.....


    Hallo,


    dass die Tarife in Deutschland nicht im europäischen Vergleich recht teuer sind, steht ausser Frage. Schuld daran, das meine ich leider aus Ihrem Beitrag herauszulesen, tragen jedoch nicht nur die Anbieter.

    Sie führen Italien als Beispiel an. In Italien lagen die Lizenzkosten für 3G umgerechnet pro Kopf ( vom Säugling bis zum Greis ) bei €100, in Deutschland hingegen bei € 600.* Insgesamt betrugen die reinen Lizenzkosten 50 Milliarden Euro. Damit sind nur die reinen Lizenzkosten gemeint, d.h. es ist noch kein einziger Mast gebaut, keine Leitung verlegt, keine Werbung geschaltet. Bei der jetzt anstehenden Versteigerung hat die zuständige Behörde jetzt schon durchsickern lassen, dass es ihr aufgrund des politischen Drucks rein um eine Erlösmaximierung geht und der Bund hofft auf 12 MRD Euro**. Was ich sagen will ist, solange der Staat gierig auf die Milarden aus der Versteigung von Mobilfunklizenzen schielt**, solange wird der Verbraucher dies über seine monatliche Rechnung bezahlen ( und recht wenig Datenvolumen bekommen).

    In vielen anderen Ländern läuft es so, dass die Lizenzen recht günstig abgegeben werden, dafür dann aber eine hohe Netzabdeckung garantiert werden muss. So erklärten sich dann zum Teil auch die erheblichen Preisunterschiede. Immer nur auf die bösen Mobilfunkanbieter zu schimpfen wird der Angelegenheit nicht ganz gerecht.

    Beste Grüße, freistil2




    * Quelle https://de.wikipedia.org/wiki/Versteigerung_der_UMTS-Lizenzen_in_Deutschland#Ergebnisse_der_Versteigerung_2000

    ** https://rp-online.de/wirtschaft/unternehmen/5g-streit-um-neue-handy-lizenzen_aid-22692649
  • 31.08.2018 17:46
    4x geändert, zuletzt am 01.09.2018 12:59
    Kabel Digifreak antwortet auf wolfbln
    Benutzer wolfbln schrieb:
    > (..) Sicher gibt es über Reseller ein paar % weniger und manchmal
    >
    über diverse Rabattsysteme auch Schnäppchen zu machen, aber
    >
    während die besten Netze in Frankreich (Orange über Sosh) oder
    >
    Italien (TIM und Vodafone) 50GB für 10€ in Laufzeitverträgen
    >
    verkloppen, zahlen wir ein Vielfaches. Dem Land ist bald nicht
    >
    mehr zu helfen.....
    Warum verkloppen sie in Italien? Sie haben alle Angst vor Iliad.

    Ich habe Telekom.
    Für den Italienurlaub eine Prepaid-Datensim: 14€ für 12 GB und 20GB obendrauf geschenkt. 4G natürlich. Das machte im Sommer Laune und im Herbsturlaub wieder, wenn es so bleibt.

    Was ich auf vodafone.it finde, dass ist ein Tarif mit 50 GB für 49,99€.

    Datensim mit 50 GB, 35€.
  • 01.09.2018 16:03
    carljiri antwortet auf Kabel Digifreak
    Benutzer Kabel Digifreak schrieb:
    > Benutzer wolfbln schrieb:
    en wir ein Vielfaches. Dem Land ist bald nicht
    > > mehr zu helfen.....
    > Warum verkloppen sie in Italien? Sie haben alle Angst vor
    >
    Iliad.
    >
    > Ich habe Telekom.

    >
    > Was ich auf vodafone.it finde, dass ist ein Tarif mit 50 GB für
    >
    49,99€.
    >
    > Datensim mit 50 GB, 35€.

    Bei vodafone.de gibts im red M mitlerweile auch 11GB. das ist zwar als aktion getarnt, aber die wird immer wieder verlängert.
    die telekom sagt dazu einfach nööö wir erhöhen die preise

    Stopp: iliad hat kein einzigen mast. die verleihen ihr spektrum.
    Das ist gegen die auflagen.
    Wind und 3 fusionieren ja noch.
    iliad nutzt das netz einfach mit.
    Fertig.
    man zahlt wenig für die mitnutzung, weil spektrum ist ja verliehen und risiko hat man auch keins.
    das wird irgendwann von der aufsichtsbehörde bestraft.

    vodafone it hat dafür ein tolles netz. dagegen ist das netz von vondafone mit 80% band 20 sendern und band 1 LTE 5 mhz aufschaltung über uralte antennen mit reichweite von ner discount taschenlampe ein schlechter scherz. Vodafone muss in deutschland unbedingt das netz zusammenbrechen, damit sie was machen. die meiste technik steht seit 4 jahren unberührt rum. die abdeckung auf der karte ist massiv geschönt, wie ich immer beim mappen mit cellmapper sehe.
    das schönen gibt bei andern auch. telekom schönt den band 3 layer.
    o2 malt das orange gebiet in dem selbst outdoor manchmal gar nichts geht...



  • 04.09.2018 10:43
    Whoami antwortet auf carljiri
    Benutzer carljiri schrieb:

    Vodafone.it ist in Italien ein Discounter wie hier 1&1 oder Mobilcom und kein Premiumanbieter. Daher bieten die dort auch deutlich günstiger an.
  • 04.09.2018 11:00
    carljiri antwortet auf Whoami
    Benutzer Whoami schrieb:
    > Benutzer carljiri schrieb:
    >
    > Vodafone.it ist in Italien ein Discounter wie hier 1&1 oder
    >
    Mobilcom und kein Premiumanbieter. Daher bieten die dort auch
    >
    deutlich günstiger an.

    Das netz von vodafone it ist alles andere als discounter. bis letztes jahr hab ich es immer im roaming mit meiner telekom karte genutzt und es war deutlich besser als TIM.

    Zumahl TIM diesen sommer mich als Telekom kunde gedrosselt hat auf 1-2 Mbit.
    Habe es mehrfach in einer leeren smallcell getestet. anstieg auf 70 mbit, dann drosselung durch tim.

    Wenn ich in Wind gewechselt bin dank 3CA verbindung ca 70 Mbit down und 20 up. total solide für roaming.

    Vodafone hat teilweise super netz rumstehen, welten besser als der deutsche provider, der gar keine lust hat zu investieren.
  • 15.09.2018 18:08
    cintema antwortet auf wolfbln
    Benutzer wolfbln schrieb:
    > Dem Land ist bald nicht
    >
    mehr zu helfen.....

    Interessante Schlussfolgerung.
    In Deutschland verdient man im Schnitt aber auch deutlich mehr als in den meisten europäischen Ländern. Ich kenne jetzt die Tarife in der Schweiz nicht, aber ich denke die liegen nochmals darüber. Und Österreich ist kein Maßstab, zum einen sind dort die Infrastruktur-Kosten deutlich geringer, zum anderen stoßen sich die Netzbetreiber an den Roaming-Kunden dermaßen gesund, dass da ohnehin genug Cash in die Kassen fließt.
    Letztlich sind die Tarife doch eh nicht repräsentativ. Oft dienen sie ja nur als Grundlage für Rabbatierungen über Rahmentarife oder eben den Magentaeins-Vorteil, und 1,5Gig plus Flat fürn 10er finde ich absolut OK.
    Uns gehts gut in Deutschland, einfach mal das positive sehen und son Mobilfunkvertrag tut nun auch niemandem mehr weh, sonst würds ja keiner kaufen.