Diskussionsforum
  • 17.08.2018 14:14
    einmal geändert am 17.08.2018 14:16
    legro schreibt

    ZwangsPayTV statt FreeTV

    Wenn ich das schon lese: FreeTV. ;-( Das ist nichts Anderes als ein ZwangsPayTV - oder darf ich am Ende doch meine monatlichen Zwangsabgaben verweigern?

    Als ich zur WM und Urlaubszeit auch noch lesen musste, dass nur Bezahlabonnements von den EU-Polytickern als im Ausland im INet empfangen werden können, platzte mir der Kragen. Dass da so mancher Bürger statt zum Rechtstaat zum Rechtsstaat tendiert - wen wundert‘s noch?

    Aber vielleicht lieg‘s ja auch daran, dass die öffentlich (un)rechtlichen Anstalten keine Parteispenden machen dürfen.

    Ja ich weiß, dass man sich als halbwegs technisch affiner Mensch behelfen kann, wenn man über einen geeigneten Internet-Anschluss verfügt: via VPN schaufelt man sich das Ganze ins INet. Aber wer über unsere ach so tolle digitale Infrastruktur Bescheid weiß, der fragt sich, wie viele Bürger überhaupt über einen Upstream von 5 MBit/s verfügen, um auf diese Weise ein SD-Signal von 576p zu streamen.