Diskussionsforum
  • 13.08.2018 15:43
    brba schreibt

    Netzausbau

    Wenn es in den letzten Regierungen einen fähigen Verkehrsminister* gegeben hätte oder jetzt einen Digitalminister* geben würde, müssten wir nicht jeden zweiten Tag über den schlechten Ausbau der Netze sprechen.

    Dass der O2 Chef auch seine Interessen im Blick hat, ist seine Aufgabe.

    Aber statt 50 Mrd. aus den Unternehmen herauszupressen, die diese aus den Kunden herauspressen, hätte man 2000 auch andere Ausbauauflagen aufstellen können, z.B. für den ländlichen Raum. Entweder hohe Lizenzkosten oder guter Ausbau. Dabei verspricht die Regierung alles und redet sich dann doch heraus.

    Es ist doch absurd, wenn die Regierung aus Auktionen das Maximale rausholen will. Davon x Mrd. abzweigt, dann die Hälfte in der Verwaltung versickert, um damit Tropfen auf den heissen Stein des Breitbandausbaus zu schütten. Viel besser wäre es, wenn die Regierung kein Gelf bekommt und das Geld in den Unternehmen für einen schnellen Ausbau verwendet wird. Das 5G Netz wird in Deutschland wieder viel zu spät kommen. Der Ausbau geht nicht schneller, wenn diese Regierung sich da einmischt.