Diskussionsforum
  • 12.07.2018 04:07
    einmal geändert am 12.07.2018 04:10
    EpsilonAlpha schreibt

    Gigabit-Zeitalter

    Interessante Begrifflichkeit, gehört zum Gigabit-Zeitalter neben Leitungen beim Endkunden die ausschließlich im Gigabit-Bereich operieren nicht auch einen überwiegenden Anteil an genannten Leitungen in der Gesamtbevölkerung?

    Tja das bekommt man aber nicht mit Vectoring oder DSL RAM hin, wenn man aktuell noch LTE braucht um die Geschwindigkeit zu pumpen.

    Da hilft nur ausbauen, Glasfaser und ja: Bis zum Router/Haus! Keine Ausreden mehr
  • 13.07.2018 23:17
    brba antwortet auf EpsilonAlpha
    Benutzer EpsilonAlpha schrieb:
    > Interessante Begrifflichkeit, gehört zum Gigabit-Zeitalter
    > neben Leitungen beim Endkunden die ausschließlich im
    > Gigabit-Bereich operieren nicht auch einen überwiegenden Anteil
    > an genannten Leitungen in der Gesamtbevölkerung?
    >
    > Tja das bekommt man aber nicht mit Vectoring oder DSL RAM hin,
    > wenn man aktuell noch LTE braucht um die Geschwindigkeit zu
    > pumpen.
    >
    > Da hilft nur ausbauen, Glasfaser und ja: Bis zum Router/Haus!
    > Keine Ausreden mehr

    Die Ausbauankündigungen sind viel positiver als die Realität. Wenn bei einem Vectoringausbau auch jeder einzelne Anschluss in dem Bereich das Upgrade bekäme, würde es ja wenigstens im Bummeltempo vorangehen. Aber bei jedem Ausbau bleiben Anschlüsse auf der Strecke, die mit 6-16 MBit klar kommen müssen, ohne daß es irgendeine Info gibt.

    Die Telekom geht so vor und viele Kommunen peilen das nicht. Da hilft in Deutschland nur noch Glasfaser. FTTC reicht nicht.