Diskussionsforum
  • 26.06.2018 12:24
    555 ALEX schreibt

    Erster Test - FEHLGESCHLAGEN

    Eben erfolgreich eingerichtet auf einem HTC U11 mit N26 Mastercard. Einrichtung problemlos und schnell.
    ABER eben beim ersten Versuch hat sich rein gar nichts getan! Handy ans Terminal gehalten - nichts passiert!
    Werde dann noch ein Xperia XZ1 testen...
  • 26.06.2018 12:35
    gbenn2002 antwortet auf 555 ALEX

    Benutzer 555 ALEX schrieb:
    > Eben erfolgreich eingerichtet auf einem HTC U11 mit N26
    >
    Mastercard. Einrichtung problemlos und schnell.
    >
    ABER eben beim ersten Versuch hat sich rein gar nichts getan!
    >
    Handy ans Terminal gehalten - nichts passiert!
    >
    Werde dann noch ein Xperia XZ1 testen...
    Du hast also einfach das Handy vor das Terminal gehalten ?
    Hast du da nicht was vergessen ??
  • 26.06.2018 12:46
    JayKay717 antwortet auf gbenn2002
    Benutzer gbenn2002 schrieb:
    >
    > Benutzer 555 ALEX schrieb:
    > > Eben erfolgreich eingerichtet auf einem HTC U11 mit N26
    > >
    Mastercard. Einrichtung problemlos und schnell.
    > >
    ABER eben beim ersten Versuch hat sich rein gar nichts getan!
    > >
    Handy ans Terminal gehalten - nichts passiert!
    > >
    Werde dann noch ein Xperia XZ1 testen...
    > Du hast also einfach das Handy vor das Terminal gehalten ?
    >
    Hast du da nicht was vergessen ??


    Ich habe es auch gerade ausprobiert, mit N26 und einem Moto Z bei Netto . Ich habe das Smartphone entsperrt und die G Pay geöffnet aber ich glaube man muss das gar nicht. Dann ans Terminal gehalt, piep und fertig. Ging ruck zuck!
  • 26.06.2018 12:53
    gbenn2002 antwortet auf JayKay717
    Zitat comdirect
    "Bei Zahlungsbeträgen unter 25 Euro Smartphone-Display einschalten
    Bei Zahlungsbeträgen über 25 Euro muss die Freigabe per Passwort oder Fingerabdruck erfolgen"
    Und NFC sollte man auf dem Smartphone auch aktivieren ( kann man schnell übersehen... )

    Benutzer JayKay717 schrieb:
    > Benutzer gbenn2002 schrieb:
    > >
    > > Benutzer 555 ALEX schrieb:
    > > > Eben erfolgreich eingerichtet auf einem HTC U11 mit N26
    > > >
    Mastercard. Einrichtung problemlos und schnell.
    > > >
    ABER eben beim ersten Versuch hat sich rein gar nichts getan!
    > > >
    Handy ans Terminal gehalten - nichts passiert!
    > > >
    Werde dann noch ein Xperia XZ1 testen...
    > > Du hast also einfach das Handy vor das Terminal gehalten ?
    > >
    Hast du da nicht was vergessen ??
    >
    >
    > Ich habe es auch gerade ausprobiert, mit N26 und einem Moto Z
    >
    bei Netto . Ich habe das Smartphone entsperrt und die G Pay
    >
    geöffnet aber ich glaube man muss das gar nicht. Dann ans
    > Terminal gehalt, piep und fertig. Ging ruck zuck!
  • 26.06.2018 12:53
    555 ALEX antwortet auf gbenn2002
    Benutzer gbenn2002 schrieb:
    >
    > Benutzer 555 ALEX schrieb:
    > > Eben erfolgreich eingerichtet auf einem HTC U11 mit N26
    > >
    Mastercard. Einrichtung problemlos und schnell.
    > >
    ABER eben beim ersten Versuch hat sich rein gar nichts getan!
    > >
    Handy ans Terminal gehalten - nichts passiert!
    > >
    Werde dann noch ein Xperia XZ1 testen...
    > Du hast also einfach das Handy vor das Terminal gehalten ?
    >
    Hast du da nicht was vergessen ??

    Ne, was denn? NFC ist dauerhaft aktiviert.
    Genau das soll doch Gpay durch die tiefe Integration ins OS können... Zahlen OHNE Handy zu entsperren und OHNE Apps zu bedienen, so wie es bisher bei vielen anderen Anbietern nötig war.
    Selbst GPay weisst bei der Einrichtung darauf hin, dass bei hohen Beträgen EVTL. das Display eingeschaltet wird und zur Bestätigung enstperrt werden muss. Im Umkehrschluss heisst das, dass Zahlen OHNE Aktivierung des Handys (genauer, Display) funktionieren soll (und auch muss!).
    Alles andere wäre absoluter Schwachsinn, denn aktuell halte ich ja auch nur meine Mastercard ans Terminal und muss nicht mit Apps hantieren. Bezahlt in ein bis zwei Sekunden OHNE weiteres zutun.
    Warum sollte man ein ein System anbieten bzw. nutzen, welches den Zahlvorgang nun wieder durch die Bedienung von Apps verlängert...?! Das wäre Quatsch!
  • 26.06.2018 12:55
    gbenn2002 antwortet auf 555 ALEX
    Zitat comdirect
    "Bei Zahlungsbeträgen unter 25 Euro Smartphone-Display einschalten
    Bei Zahlungsbeträgen über 25 Euro muss die Freigabe per Passwort oder Fingerabdruck erfolgen"
    Da steht alles drin.... Und btw-nicht bei jedem Smartphone ist NFC dauerhaft aktiviert...

    > Selbst GPay weisst bei der Einrichtung darauf hin, dass bei
    >
    hohen Beträgen EVTL. das Display eingeschaltet wird und zur
    >
    Bestätigung enstperrt werden muss. Im Umkehrschluss heisst das,
    >
    dass Zahlen OHNE Aktivierung des Handys (genauer, Display)
    >
    funktionieren soll (und auch muss!).
    > Alles andere wäre absoluter Schwachsinn, denn aktuell halte ich
    >
    ja auch nur meine Mastercard ans Terminal und muss nicht mit
    >
    Apps hantieren. Bezahlt in ein bis zwei Sekunden OHNE weiteres
    >
    zutun.
    > Warum sollte man ein ein System anbieten bzw. nutzen, welches
    >
    den Zahlvorgang nun wieder durch die Bedienung von Apps
    > verlängert...?! Das wäre Quatsch!
  • 26.06.2018 13:04
    555 ALEX antwortet auf gbenn2002
    Benutzer gbenn2002 schrieb:
    > Zitat comdirect
    >
    "Bei Zahlungsbeträgen unter 25 Euro Smartphone-Display
    >
    einschalten
    >
    Bei Zahlungsbeträgen über 25 Euro muss die Freigabe per
    >
    Passwort oder Fingerabdruck erfolgen"
    >
    Da steht alles drin.... Und btw-nicht bei jedem Smartphone ist
    >
    NFC dauerhaft aktiviert...

    Ok, wenn es wirklich NUR Display einschalten ist, OHNE Entsperren, dann wäre es gerade noch in Ordnung. Jeder weitere Handgriff wäre zu viel. Wie gesagt, warum sollte ich es mir komplizierter machen?

    @Teltarif
    Hier mal entwas genauer Berichten!
  • 26.06.2018 13:09
    gbenn2002 antwortet auf 555 ALEX
    Es ist genau wie beschrieben. Es geht sehr schnell-und bei Beträgen über 25 Euro hält man halt den Finger über den Fingerabdruckscenner. Wer den nicht am Smartphone hat muss die Pin eingeben-das kann natürlich 2 Sekunden länger dauern..
    > Ok, wenn es wirklich NUR Display einschalten ist, OHNE
    >
    Entsperren, dann wäre es gerade noch in Ordnung. Jeder weitere
    >
    Handgriff wäre zu viel. Wie gesagt, warum sollte ich es mir
    >
    komplizierter machen?
    >
    > @Teltarif
    > Hier mal entwas genauer Berichten!
  • 26.06.2018 15:12
    markusweidner antwortet auf gbenn2002
    Benutzer gbenn2002 schrieb:
    > >
    > > @Teltarif
    > > Hier mal entwas genauer Berichten!

    Ganz ehrlich: Ich halte seit Monaten immer den Finger auf den Sensor. Das geht unter dem Strich sogar schneller als das manuelle Einschalten des Displays (wobei das vom Handy-Typ und der Platzierung des Fingerabdrucksensors abhängt).
  • 26.06.2018 21:14
    figueretas antwortet auf markusweidner
    Was ein extrem umständliches Verfahren.

    Wenn ich gerade dabei bin, die Einkäufe in die Tüte einzuräumen, habe ich keine Zeit, noch das Display einzuschalten.

    Zum Glück unterstützt meine Visa Karte kontaktloses bezahlen. Kurz ans Kartenlesegerät halten, und fertig. Oft gehen Beträge bis 50 Euro ohne PIN durch.

    Die von Google Pay unterstützten Karten haben kein attraktives Bonusprogramm. Für die Zahlung müsste ich mindestens 0,5% Cashback erhalten (also die Amazon Visakarte oder Payback Amex hinterlegen können).

    Wenn das Display eingeschaltet ist, entsperrt sich mein Smartphone, wenn der Irisscanner meine Augen erkennt. Das heißt, dass ich dann bei jedem Bezahlvorgang das Display entsperre, das Gerät nur an den Rändern anfassen darf und so versuchen muss, es mit der Rückseite an das Kartenlesegerät zu halten, wahrscheinlich versehentlich Apps am entsperrten Smartphone öffnen werde, diese wieder schließen muss und nach dem Bezahlen das Smartphone nochmal sperren muss.
    Ein Aufwand von mindestens 5 Sekunden selbst für Leute, die sich gut mit Smartphones auskennen.

    Mit heutigen größeren Smartphones wird das Einkaufen so ein ganz besonders stark belästigendes Unterfangen. Versucht mal jemand, ein Note 8 nur am Rand anzufassen, zu entsperren und damit zu bezahlen?

    Erster Test: Kein Mensch braucht diesen Unsinn.

    Mit der Vodafone Wallet konnte man sogar mit ganz ausgeschaltetem Smartphone (beispielsweise leerer Akku) oder mit gesperrtem Smartphone (Display aus) bezahlen.
  • 26.06.2018 21:17
    markusweidner antwortet auf figueretas
    Benutzer figueretas schrieb:
    > Was ein extrem umständliches Verfahren.

    Das Problem verstehe ich nicht. Ich halte mein Huawei P20 Pro mit Daumen auf dem Fingerabdrucksensor an den Kartenleser. Nach ein, zwei Sekunden erfolgt eine akustische Benachrichtigung, dass die Zahlung erfolgt ist, fertig. Noch bequemer geht es freilich per Smartwatch, die man eh schon am Arm hat.
  • 27.06.2018 09:48
    hypnorex antwortet auf figueretas
    Mit der Vodafone Wallet ging wohl tatsächlich der Bezahlvorgang wesentlich einfacher. Schade dass das eingestellt wurde. Der Unterschied ist wohl, dass die Vodafone Wallet über die Sim-Karte lief, GooglePay aber über das Handy.
  • 27.06.2018 14:22
    4x geändert, zuletzt am 27.06.2018 14:33
    nukumichi antwortet auf figueretas
    Benutzer figueretas schrieb:
    > Was ein extrem umständliches Verfahren.
    >
    > Erster Test: Kein Mensch braucht diesen Unsinn.

    Hast du es denn jetzt wirklich getestet? Ich nutze Google Pay mit DiPocket seit Wochen auf einem Aquaris X und finde es sehr praktisch. Okay, ich entsperre mit Fingerprint, die Gesichtserkennung kann also nicht ungewollt ein Entsperren auslösen. Die Zahlung selbst ist so schnell durch wie mit NFC-Karte - nur hab ich die im Normalfall in der Geldbörse stecken, die wiederum im Rucksack herumfliegt. Das Smartphone habe ich in der Hosentasche und ist deutlicher schneller zur Hand.

    Es mag ja sein, dass in deinem Fall das Ganze nicht gut funktioniert, aber daraus im Namen der Menschheit abzuleiten, die ganze Lösung wäre Unsinn, finde ich schon sehr gewagt.
  • 28.06.2018 17:07
    figueretas antwortet auf nukumichi
    Auch das Smartphone mit Fingerabdruck entsperren zu müssen ist besonders stark belästigend, wenn ich gerade einkaufe und die Waren in die Tüte räumen muss.

    Ich hebe immer kurz meine Visakarte an das Lesegerät - zack und fertig.

    Die Vodafone Wallet war sehr praktisch, als meine Visakarte noch kein kontaktloses Bezahlen unterstützte. Sie funktionierte mit gesperrtem Smartphone und ausgeschaltetem Bildschirm.

    Wie hoch ist übrigens die Reichweite einer Smartwatch?
    Die Gelenke in den Armen sind nicht so ausgelegt, dass man bequem und ohne Verrenkung die Rückseite des Handgelenks auf ein Kartenlesegerät legen kann. Beim Schreiben dieses Texts ist es bereits unangenehm, testweise die Handrücken auf den Tisch zu legen.
    Man müsste mindestens 25 cm Reichweite haben um wirklich bequem bezahlen zu können, also ohne die Hand oder den Arm irgendwie ungewohnt drehen zu müssen.

    Aber vielleicht ist es genau das, was der Hippster braucht. Vor einem Kassenband seine 10cm-Umfang-Ärmchen für 3 Chai-Tee Latte, ein paar 8er Packs Cronuts und Bubble Tea verrenken und sich freuen, wenn seine an 5 "wenn..."s gekoppelte Zahlungsmethode funktioniert.